17 10 21 c1 biederbach

21.10.17 C1 JFV Untere Elz - SG Biederbach 0:1 (0:1)

JFV Untere Elz C2
Dritte Niederlage im dritten Spiel!

Alle drei Niederlagen spiegeln aber nicht den Spielverlauf, das können und den Einsatz unserer Jungs wieder. Im Gegenteil, alle drei Niederlagen wären nicht nötig gewesen da man oft gleichwertig oder besser als der Gegner war. Aber nach dem Schlusspfiff zählt halt nur das Ergebnis. Im ersten Spiel mit einer neu formierten Mannschaft hat man immer einige Anlaufschwierigkeiten und da passieren Fehler die von Spiel zu Spiel nicht mehr passieren. Im zweiten Spiel führte man sogar, und hätte die Führung sogar noch ausbauen können bzw. müssen, bevor man wieder das Spiel aus der Hand gab.

Ganz, ganz bitter war die dritte Niederlage bei der Alemannia Zähringen in Freiburg. Wenn man nach 47 Minuten mit 3:0 hinten liegt, ist das Spiel meistens schon gelaufen. Aber nicht bei uns. Unsere Jungs wollten sich endlich mal für ihren Einsatz belohnen. Keiner gab auf, es war noch genügend Zeit das Spiel zu drehen, und genauso spielten die schwarz/weißen JFVler dann auch. Ehrgeizig und mit sehr viel Willen hängten sich unsere Jungs ins Zeug und wurden nach und nach belohnt. Nur 2 Minuten nach dem 3:0 für die Gastgeber verkürzte Ibrahim auf 3:1. Simon Paff glich mit seinen 2 Toren innerhalb von 3 Minuten zum 3:3 aus. Jetzt wollten sie mehr, aber der Gegner auch und kam noch mehrere mal gefährlich vor unser Tor. Vereinte Abwehrarbeit und Torhüter Mirco Zwikirsch wehrten sich gegen ein weiters Gegentor. Im gleichen Zeitraum hatten die Spieler von der Untere Elz auch noch sehr viele Möglichkeiten mit dem 4. Treffer in Führung zugehen.Dann das bittere Ende.
Der Junge Schiedsrichter (14 Jahre alt) piff in der 73. Spielminute, sprich es lief schon die dritte Minute der Nachspielzeit, einen unglücklichen Handelfmeter an der Strafraumgrenze gegen uns.( Schiri war gut, an dem lag es nicht)
Torhüter Zwikirsch war machtlos und es stand 4:3. Bitter, bitter, bitter. Jeder Fußballer weis, lieber einmal 5:0 klar auf die Mütze bekommen, als so mit dem Schlusspiff den Platz zu verlassen müssen.
Kompliment aber an alle Jungs die in diesen 3 Spielen bis jetzt gespielt haben. Alle machen einen Schritt von Training zu Training und von Spiel zu Spiel nach vorne und wenn alle weiter so am Ballbleiben, ist unser erster Sieg nicht mehr weit entfernt.

i.A. Stefan Grüninger


C2 JFV Untere Elz - FC Waldkirch 2   2:4 (1:1)

07.10.17 C2 JFV Untere Elz - FC Waldkirch 2 2:4 (1:1)

Tore: J. Dvorak, D.Kern


Saison 2016/17

17 09 18 c1 web

C1-Jugend: JFV Untere Elz – SF Eintracht Freiburg 2 (Bezirksliga)

Endlich war es so weit und die C1 konnte in die Meisterschaft einsteigen. Am ersten Spieltag hatten wir es mit der 2. Mannschaft von Eintracht Freiburg zu tun. Wie zu erwarten war, hatten wir es mit einer sehr spielstarken Mannschaft zu tun. Erstaunlicherweise kam zur Spielstärke des Gegners auch noch eine robuste Spielweise hinzu. Der Gegner hat in der ersten Hälfte das Spielgeschehen bestimmt und uns vor eine schwierige Aufgabe gestellt.Unsere Hauptaufgabe bestand darin, den Führungstreffer des Gegners zu verhindern. Eigene Offensivbemühungen scheiterten meist früh durch schlechte Zuspiele oder aber technische Mängel. Zu keiner Zeit hat die Mannschaft ins Spiel gefunden und so konnte man froh sein, mit einem 0:0 in die Halbzeit zu gehen. Das Trainergespann schien aber in der Pause die richtigen Worte und den Schlüssel zum Erfolg gefunden zu haben. Eindringlich wurde darauf hingewiesen, zu keiner Zeit nachzulassen und die Räume eng zu machen. Die Marschroute lautete sich weiter nach hinten fallen zu lassen, um Raum für unsere schnellen Offensivspieler zu schaffen. Die zweite Halbzeit begann eigentlich wie die erste aufgehört hat, der Gegner bestimmte das Spiel und drängte uns in die eigene Hälfte. Der große Vorteil, den wir auf unserer Seite hatten, ist die Flexibilität innerhalb der Mannschaft. Eine erneute Umstellung im System stellte die Weichen auf Sieg. Endlich wurde es geschafft schneller in die Zweikämpfe zu kommen und das Mittelfeld schnell zu überbrücken. Immer wieder konnten wir uns zumindest bis zum gegnerischen Strafraum vorkämpfen. In der 56. Spielminute war es dann endlich soweit und der sehr aufmerksame Jonas Bauerschäfer konnte eine Unachtsamkeit in der gegnerischen Abwehr zum viel umjubelten 1:0 nutzen. Nun galt es die Defensive weiterhin stabil zu halten um weitere Konter zu starten. Dies gelang mit dem Führungstreffer im Nacken auch immer wieder und so konnte wiederum Jonas Bauerschäfer in der 65. Minute in bester Stürmermanier zum 2:0 abschließen. Kurz darauf war dann auch Schluss. Damit konnten wir letztendlich einen umkämpften und wichtigen Sieg einfahren.

Fazit:
Der Schlüssel zum Erfolg war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Alle waren bereit lange Wege zu gehen, alle Zweikämpfe anzunehmen und so als verdienter Sieger vom Platz zu gehen. Ein großes Lob an alle, besser hätte der Start in die neue Saison nicht glücken können.


Saison 2016/17

C1-Jugend: JFV Untere Elz – JFV Dreisamtal (Bezirksliga)

Am Samstag, den 20.05. fand das letzte Saisonspiel gegen den Tabellenzweiten der JFV Dreisamtal statt. Im Hinspiel mussten wir eine 0:3 Niederlage hinnehmen, so dass wir entsprechend motiviert waren das Ergebnis dieses Mal positiv für uns zu gestalten. Da wir auf dem Trainingsplatz spielen mussten, war unser Plan klar. Nicht lange hinten herum spielen, sondern schnell nach vorne zu spielen um zu Torchancen zu kommen. Dies gelang in der Anfangsphase auch sehr gut. Bereits in der 4. Spielminute konnte ein schön heraus gespielter Angriff im letzten Moment von Dreisamtal geklärt werden. Der fällige Eckball von Felix Strübin geschossen, konnte Lucas Haas per Kopf zur 1:0 Führung vollenden. Danach entwickelte sich ein munteres Spiel. Unsere beiden gut aufgelegten Außenverteidiger konnten sich das ein oder andere Mal auf der Außenbahn gut durchsetzen und gefährlich vor das Tor flanken. Leider gelang uns aber das 2:0 nicht. Durch einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld kamen die Gäste dann in der 25. Minute zum bis dahin unverdienten Ausgleich. Bis zum Halbzeitpfiff war die Partie dann ausgeglichen. Nach der Pause begannen wir wie in der ersten Halbzeit. Nur diesmal dauerte es nur 2 Minuten bis zum Führungstreffer. Der Gästetorhüter konnte zwar einen Torschuss noch abwehren, der mitgelaufene Dario Engler vollende dann aber aus spitzem Winkel zum 2:1. Wiederum nur 2. Minuten später setzte sich Lucas Fischer auf der linken Außenbahn schön durch und legte den Ball punktgenau auf Dario Engler, der zum 3:1 einschob. Danach versuchten die Gäste mittels unfairen Mitteln und Beeinflussung des Schiedsrichters von außen dem Spiel eine Wende zu geben. Unsere Mannschaft insbesondere das starke zentrale Mittelfeld mit Mika Schmidt, Lucas Haas und Felix Strübin hielt körperlich und mit fairen Mitteln dagegen. Wir erspielten uns in der weiteren Phase auch noch die ein oder andere gute Torchance ohne aber das entscheidende Tor zu erzielen. 12 Minuten vor Spielende unterlief unser bis dahin überragend spielende Innenverteidiger Fabian Steinle einen langen Ball. Der gegnerische Stürmer lief alleine auf unseren Torhüter Steffen Mündlein zu und vollendete zum 2:3. Danach wurde das Spiel zwar noch hektischer, aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang uns der völlig verdiente Sieg gegen die JFV Dreisamtal.

Fazit:
Damit beenden wir die Saison 2016/17 auf einem hervorragenden dritten Tabellenplatz. Auch die anschließende Saisonabschlussfeier zeigte den hervorragenden Zusammenhalt der Mannschaft.
Die Trainer Leander Graf, Pascal Johannes, Volker Rupp und Achim Strübin möchten sich bei der Mannschaft und auch bei den Eltern bedanken und wünschen den Spielern für die nächste Saison alles Gute.

 

C1-Jugend: SV Breisach - JFV Untere Elz (Bezirkspokal)

Am Mittwoch, den 09.11. fand das Pokal-Achtelfinale gegen den SV Breisach statt. Als Tabellenführer der Kreisliga A war der Gegner auch entsprechend ernst zu nehmen. Trotz kurzfristiger, verletzungsbedingter Umstellung fanden wir schnell ins Spiel. Auf dem relativ großen Kunstrasenplatz entwickelte sich ein intensives und schnelles Spiel, ohne dass sich aber eine Mannschaft entscheidend durchsetzen konnte. In der 19. Minute setzte sich Elia Worm dann aber schön durch und konnte an der Strafraumgrenze nur noch durch ein Foulspiel aufgehalten werden. Der resultierende Freistoß landete leider in der gegnerischen Mauer. In der 27. Minute war es dann aber soweit. Erneut konnte sich Elia Worm gut durchsetzen und kam zum Torabschluss. Der gut reagierende Torwart konnte den Schuss zwar noch abwehren, gegen den Nachschuss war er aber dann letztlich machtlos. Damit stand es 0:1 für unsere Mannschaft. Anstatt das Spiel nun zu kontrollieren und auf weitere Konter zu setzen, lies sich unser Team in die Defensive drängen. Hinzu kamen schlechtes Zweikampfverhalten und unnötige Fouls. Nach mehreren Freistößen und Eckbällen war es dann geschehen. Ein langer Eckball musste von einem gegnerischen Spieler nur noch über die Torlinie gedrückt werden. Damit stand es 1:1. Besonders bitter war, dass der Schiedsrichter direkt nach dem Anspiel zur Halbzeitpause pfiff. In der zweiten Halbzeit war das Spiel dann bis zur 53. Minute ausgeglichen. Nach einer vermeintlichen Abseitsstellung wurde ein gegnerischer Spieler von einem unserer Spieler an der Strafraumgrenze gefoult und bekam dafür eine 5 Minuten Zeitstrafe. Der fällige Freistoß ging dann weit über das Tor. Mit Ablauf der Zeitstrafe trug Breisach einen schnellen Angriff vor und vollendete diesen zum 2:1. Danach versuchte Breisach nur noch das Ergebnis über die Zeit zu retten und konterte nur noch gelegentlich. 6 Minuten vor Schluss wurde Elia Worm schön frei gespielt und vollendete zum verdienten 2:2. Bis zum Schlusspfiff hatten wir dann noch die eine oder andere Möglichkeit, das Spiel in der regulären Spielzeit zu entscheiden. Letztlich fehlte jedoch etwas die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. In der Verlängerung bot sich das gleiche Bild. Nachdem wir unsere Viererkette auflösten und weitere Chancen ungenutzt ließen, wurden wir 2 Minuten vor Schluss ausgekontert und Breisach schoss das 3:2. Damit war das Spiel entschieden, da wir zum Weiterkommen hätten gewinnen müssen.

Fazit: Wir sahen ein attraktives Spiel beider Mannschaften. Leider konnten wir unser Übergewicht an guten Torchancen nicht nutzen und verloren damit etwas unglücklich.

 

C1-Jugend: SF Eintracht Freiburg 2 - JFV Untere Elz (Bezirksliga)

Am Samstag, den 05.11. stand das nächste Rundenspiel auf dem Plan. Der Gegner war dieses Mal die zweite Mannschaft der Sportfreunde Eintracht Freiburg. Auf dem kleinen, aber gut bespielbaren Kunstrasen war unsere Devise, den Gegner sofort unter Druck zu setzen, um schnell zum Torabschluss zu kommen. Dies gelang auch von Anfang an sehr gut. Bereits in der 2. Spielminute fasste sich Elia Worm ein Herz und schoss aus gut 25 Metern auf das Tor und überraschte den etwas aufgerückten Torwart. Damit stand es 0:1 für die JFV. Nach dem Führungstreffer wollten wir nachlegen, um gleich für klare Verhältnisse zu sorgen. Es dauerte aber bis zur 20. Minute, ehe Lucas Haas aus kurzer Distanz dem Torwart keine Chance lies und ins kurze Eck zum 0:2 einschoss. Danach wurde das Ergebnis gehalten, ohne dem Gegner Torchancen einzuräumen. Daher ging unsere Mannschaft verdient mit zwei Toren Vorsprung in die Halbzeitpause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wollten wir durch ein weiteres Tor die Entscheidung herbeiführen. Dies gelang trotz einigen guten Torchancen aber nicht. Im weiteren Verlauf verflachte die Partie. Durch ungenaue Pässe und geringe Laufbereitschaft machten wir es uns unnötig schwer. In der 59. Spielminute war es dann aber soweit. Nach schöner Vorarbeit von Elia Worm und einer mustergültigen Hereingabe musste Mika Schmidt „nur“ noch den Fuß hinhalten, um zum 0:3 abzuschließen. Danach ließen wir Ball und Gegner laufen und gewannen am Schluss hochverdient.

Fazit: Ein hoch verdienter Sieg, ohne aber glänzen zu können. Ein besonderes Lob gilt unseren beiden Innenverteidigern Fabian Steinle und David Bühler, die der gegnerischen Mannschaft keine Torchance zuließen.

C1 Solvay Freiburg - C1 JFV Untere Elz (Bezirkspokal) 

Am Mittwoch den 05.10. fand die erste Hauptrunde im Bezirkspokal gegen Solvay Freiburg statt. Die in Kreisklasse spielende Freiburger Mannschaft siegte zwar in den letzten beiden Spielen jeweils zweistellig, war aber gegen unsere Mannschaft trotzdem eher als Außenseiter zu sehen. Daher setzte unsere Mannschaft die gegnerische Mannschaft von der ersten Spielminute an unter Druck. In der 4. Minute setzte sich David Hügle auf der Außenbahn durch und flankte den Ball mustergültig zu David Bühler, der den Ball „nur“ noch einköpfen musste. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr gelang Solvay etwas überraschend in der 15. Spielminute der Ausgleich. Unsere Mannschaft ließ sich davon aber nicht beeindrucken und ging 2 Minuten später nach einem langen Ball von Felix Strübin durch Cristian Kock wieder in Führung. Danach ging es ganz schnell. Bis zu Halbzeitpause erhöhten 2 x Dario Engler, Cristian Kock und Felix Strübin zum 1:6. In der zweiten Hälfe erhöhten dann wiederum Felix Strübin und Elia Worm zum Zwischenstand von 1:8. In der 55. Spielminute vollendete Massimo Weis nach schöner Hereingabe von Dario Engler zum 1:9. Den Schlusspunkt zum 1:10 setzte dann Felix Strübin per Elfmeter.

Fazit:
Unsere Mannschaft wurde der Favoritenrolle gerecht und gewann auch in der Höhe hochverdient. Trotzdem gibt es gerade im Umschaltspiel bei Ballverlust noch Verbesserungspotential.

 

C1 JFV Untere Elz - U15-Mädchen SC Freiburg (Bezirksliga)

Am Dienstag den 27.09. stand ein Spiel der etwas anderen Art auf dem Spielplan. Unsere C1-Jugend spielte gegen die U15-Mädchen (Jahrgang 2001/02) des SC Freiburg. Die Trainer wie auch die Spieler waren sehr gespannt auf diese Begegnung, da die Spielstärke nicht einzuschätzen war. Unsere Mannschaft setzte den SC Freiburg von Anfang an unter Druck. Dies gelang auch in den ersten Minuten des Spiels sehr gut. Wir erspielten uns einige sehr gute Torchancen. Eine davon nutzte Dario Engler nach einem Eckball zum verdienten 1:0. Danach dachte unsere Mannschaft wohl das Spiel leicht und locker gewinnen zu können. Damit verbunden waren geringere Laufintensität, schlampige Pässe und unkonzentrierte Ballverarbeitung. Der SC Freiburg kam dadurch immer wieder in Tornähe, ohne aber wirklich gefährlich zu sein. Unsere schnellen Innenverteidiger liefen immer wieder die langen Bälle ab. Eine brenzlige Situation gab dann aber doch, als Cristian einen langen, hohen Ball zurück zum Torhüter spielte und dieser den Ball über die Latte lenken musste. Der resultierende indirekte Freistoß ca. 5 Meter vor dem Tor konnte aber durch die herauslaufenden Spieler abgewehrt werden. In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann auch nicht besser. Trotzdem konnte Dario Engler in der 49 Minute auf 2:0 erhöhen. Anschließend plätscherte das Spiel so vor sich hin ohne das eine der beiden Mannschaft sich Torchancen heraus spielen konnte. 3 Minuten vor Schluss erhöhte Marzio Giri dann schließlich zum Endstand von 3:0.

Fazit:
Das Spiel wurde zwar verdient gewonnen, ohne dass die Mannschaft aber überzeugen zu konnte. Trotzdem können sind wir nach zwei gewonnen Spielen mit dem Saisonauftakt in der Bezirksliga zufrieden sein. Kompliment an die Mädchen des SC Freiburg, die eine couragierte Leistung gezeigt haben.

 


Saison 2015/16

Bezirkspokalfinale 
Bahlinger SC – C1-JVF   6:1 (4:1) 

 

C-Jugend erreicht Pokalfinale
Pokalhalbfinale JFV Untere Elz e. V. - SG Oberhausen
Donnerstag 12.05.2016 Spielbeginn 18:30 Uhr
Endstand 2:1
Aufstellung: Lars Lehmann, Cedric Lenßen, Maximilian Resch, Marc Scherer, Mika Schmidt, Felix Strübin, Mirko Obrecht, Elia Worm, Dennis Heidenreich, Pjotr Weiß, Lucas Haas,
Lucas Fischer, Jonas Kölbin, Cristian Kock, Niklas Brenn, Semjon Kern.
Nachdem man am vergangenen Samstag die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht hatte, stand nun das nächste Highlight ins Haus. Gegen die SG Oberhausen fand sich der Tabellenführer der Kreisklasse im Friedrich-Meyer-Stadion ein, um der JFV ein Bein auf dem Weg ins Finale zu stellen. Die Gäste spielten bis zu diesem Zeitpunkt eine tolle Saison und überraschten mehrfach im Pokal in dem die Truppe auf Ihrem bisherigen Weg auch einen Bezirksligisten aus dem Weg räumte.
Man durfte also gewarnt sein und war sich bewusst dass es heute keinen Spaziergang geben würde.
Auf dem schwer zu bespielenden, nassen Rasen entwickelte sich von Beginn an ein hochspannendes und unterhaltsames Spiel.
Der Gegner begann sehr druckvoll und wollte von der ersten Sekunde zeigen das man hier nicht angereist war um zu verlieren. Sehr früh wurde unsere Mannschaft unter Druck gesetzt und schon bei der Ballannahme gestört.
Mit zunehmender Spieldauer gelang es unseren Jungs das Spiel aber an sich zu reisen und Ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Bereits in der 8. Spielminute konnte unser Torjäger Maxilmilian Resch nur durch ein Foul im gegnerischen Strafraum an einer grossen Torchance gehindert werden. Den fälligen Strafstoss verwandelte Marc Scherer kaltschnäuzig zur 1:0 Führung. Mit dem beruhigenden Vorsprung im Rücken erspielten sich unsere Jungs ein leichtes Übergewicht im Spielverlauf und kamen eins ums andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor ohne aber erfolgreich abschließen zu können. Den Goalgetter der SG Oberhausen Jonas Kapp wurde durch eine tolle Leistung von Mirko Obrecht und Dennis Heidenreich fast komplett aus dem Spiel genommen.
So ging man mit einer verdienten 1:0 Führung in die wohlverdiente Halbzeitpause.
In der 2. Halbzeit entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel in dem die JFV aber nie einen Zweifel am erreichen des Finals aufkommen lies. Immer wieder erspielte man sich Chancen ohne den erhofften erlösenden 2. Treffer erzielen zu können.
Maximilian Resch scheiterte zweimal aus aussichtsreicher Postion mit einem direkten Freistoß am sehr gut aufgelegten Gästetorhüter. Wichtig in dieser Situation war, dass die Konzentration zu keiner Zeit nachgelassen hat und die Mannschaft geschlossen nach hinten gearbeitet hat und so größere Chancen des Gegners verhindern konnte. Marc Scherer und Lucas Haas hatten das Geschehen im zentralen Mittelfeld gut unter Kontrolle und konnten Angriffe des Gegners des öfteren im Keim ersticken und eigene Angriffe einleiten.
Kurz vor Ende des Spiels in der 69. Minute wusste man sich wieder einmal nicht anders zu helfen und holte Maximilian Resch auf dem Weg Richtung Tor von den Beinen. Einen erneuten Freistoss aus gefährlicher Entfernung war die Konsequenz und da bekanntlich ja aller guten Dinge drei sind, hat Maxi dieses mal richtig Maß genommen und das Spielgerät unter den Querbalken gehämmert. Der Jubel kannte keine Grenzen, jedoch war das Spiel ja noch nicht zu Ende. Denn der Gegner wollte sich noch nicht geschlagen geben und wie aus dem Nichts erzielte die SG Oberhausen nur eine Minute später den Anschlusstreffer zum 2:1. Dabei handelte es sich aber nur um Ergebniskorrektur, da der Unparteiische direkt nach dem Anstoss das Spiel beendete. Grosser Jubel über den verdienten Sieg und den Einzug in Finale des Bezirkspokal waren die Folge.
In der aktuellen Situation erfüllt die Mannschaft das Trainerteam mit großem Stolz, nach der Meisterschaft nun auch noch das erreichen des Pokalfinales in dem der Tabellenführer der Bezirksliga aus Bahlingen wartet. Super Jungs, weiter so. Vielleicht gibt es ja noch ein weiteres mal Grund zu jubeln. Das Potential steckt ganz sicher in der Mannschaft, macht weiter so. Gaaaaaaaaaaaannnnnnz tolle Leistung

Bericht von Volker Rupp

Spitzenspiel bei der SG Kenzingen
Am Samstag fand das Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten der SG Kenzingen und unserer Mannschaft der JFV als Tabellenführer statt. Das Spiel wurde in Kenzingen auf dem neu angelegten Kunstrasen ausgetragen.
Bei allen Beteiligten rund um das Spielfeld dürften Erinnerungen an das WM-Halbfinale Brasilien gegen Deutschland erwacht sein.
Eine Machtdemonstration der besonderen Art von Seiten der JFV. Von Beginn an hat man dem Gegner aus Kenzingen nicht den Hauch einer Chance gelassen und von der ersten Minute an Druck auf das gegnerische Gehäuse ausgeübt.
Bereits in der 4. Minute konnte Elia Worm nach einer kurzen Ecke mit einem genialen Schuss auf das lange Eck zum 0:1 einschießen. Der Torjubel war noch nicht lange abgeklungen, da war es wieder Elia Worm der einen langen Ball mit einem perfekten Heber über den herausstürmenden Torhüter abschließen konnte und schon stand es nach nur 7. Minuten 0:2.
Ein kurzes aufbäumen des Gegners mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 in der 10. Minute konnte die Angriffsmaschine der JFV nicht aufhalten. In der 13. Minute setzte sich Maximilian Resch in aussichtsreicher Position den Ball bei einem Freistoß zurecht und zimmerte das Leder an den Pfosten und wie konnte es anders sein an diesem Tag. Wiederum stand Elia Worm goldrichtig und erzielte das 3:1. Unbeirrt und konsequent haben die Jungs an diesem heißen, sonnigen Tag ihr Ziel weiterverfolgt und so konnte sich Maximilian Resch in der 20. Minute nach einem tollen Solo auch in die Torschützenliste eintragen. In der 24. Minute konnte Maximilian Resch nur durch ein Foul im Strafraum am Einschuss gehindert werden. Somit war es Marc Scherer vergönnt den fälligen Strafstoß zum 1:5 abschließen. Doch der Torhunger war immer noch nicht gestillt. Nach einer Ecke konnte Semjon Kern in der 30. Minute eine weitere Unachtsamkeit in der Kenzinger Hintermannschaft nutzen und zum unglaublichen 1:6 Halbzeitstand einnetzen.
Ungläubiges Staunen im weiten Rund bei allen Beteiligten und Zuschauern machte sich breit. Die gegnerischen Trainer waren konsterniert und man konnte in unsere Kabine die Unzufriedenheit beim Gegner durch die dicken Mauern deutlich wahrnehmen. Wie bereits erwähnt, Brasilien - Deutschland lässt grüßen. Niemand konnte vor dem Spiel mit so einem Spielverlauf rechnen. Am Gewinn der Meisterschaft konnte man in der Halbzeitpause nicht mehr zweifeln. So wurde die zweite Hälfte etwas entspannter angegangen und bei den hohen Temperaturen einen Gang herausgenommen, was der Leistung aber keinen Abbruch zufügte. In der 36. Minute war es wieder einmal Maximilian Resch der einen Freistoß in aussichtsreicher Position wunderschön im oberen Toreck versenkte. Die völlig überforderten Kenzinger konnten sich in der 55. Minute wieder einmal nur durch ein Foul an Felix Strübin im Sechzehner behelfen und so war es unserem souveränen Torhüter Mirko Obrecht vorbehalten, den fälligen Elfmeter zum 1:8 einzuschieben. Den Schlusspunkt in einem spektakulären Spiel setze Felix Strübin zum 1:9.
Das Trainerteam bedankt sich bei allen Beteiligten Spielern für eine außergewöhnliche Leistung. Danke Jungs !!!!!!!!!!!!! Euer Achim, Volker und Viktor :):):)

 

c2 15-16

Die C2 JFV sind auf dem 2. Tabellenplatz, punktgleich mit dem 1.Tabellenplatz. Da unser C2 im direkten Vergleich gegen Buchenbach gewonnen hat und bei der C-Jugend das Torverhältnis nicht zählt sind sie inoffizieller Herbstmeister geworden.

c1 15-16

C1-Jugend: Pokalfight der Extraklasse

JFV Untere Elz e.V. – SpVgg Gundelfingen Wildtal

Aufstellung: M. Obrecht, L. Fischer, E. Worm, M. Schmitt, J. Kölblin, S. Kern, D. Heidenreich, L. Haas, M. Scherer, M. Resch, F. Strübin, C. Lenßen, N. Brenn

Am vergangenen Sonntag hatte unsere C-Jugend noch den Pokalkracher gegen Gundelfingen/Wildtal vor der Brust. Die Ausgangssituation war klar. Der Gegner kam als Favorit (Tabellenzweiter in der Bezirksliga) nach Nimburg zum Pokalspiel. Das Trainergespann war sich einig hier nur aus einer kontrollierten Defensive erfolgreich sein zu können. So begann man auch und hat versucht den Gegner kommen zu lassen und über Konter zum Erfolg zu kommen. Der Gegner drängte von Beginn an auf unser Gehäuse, hat sich aber immer wieder an der dicht gestaffelten Abwehr die Zähne ausgebissen. So konnte man von Seiten der JFV gezielte Nadelstiche in Form von schön vorgetragenen Kontern setzen. Die größte Möglichkeit hatte nach herrlicher Vorarbeit von Maximilian Resch der frei vor dem Tor stehende Felix Strübin, der leider am gut positionierten Torhüter scheiterte. So ging man mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Die Ausgangslage für die 2. Halbzeit war genauso wie man es sich gewünscht hat, die Null muss stehen. Leider hat man verpasst in der 1. Halbzeit einen Treffer zu erzielen. Trotzdem war man sehr zufrieden mit dem bisher erreichten. Die zweite Hälfte begann wie die erste Hälfte. Der Gegner hatte Feldvorteile die er nicht in Erfolg ummünzen konnte und wir setzten unsere Konter die aber alle erfolglos blieben. In der 46. Minute konnte der Gast dann eine Unachtsamkeit in unsere Defensive eiskalt ausnutzen und ging mit 0:1 in Führung. Als dann 5 Minuten vor dem Ende sogar noch das 0:2 für die Gundelfinger viel, schien das Spiel entschieden. Da man nun nichts mehr zu verlieren hatte, wurde umgestellt und Elia Worm von der Defensive in die Offensive beordert. Dies erwies sich innerhalb kürzester Zeit als Glücksgriff. Elia, der heute einen absoluten Sahnetag erwischt hatte, puschte seine Mitspieler immer wieder nach vorne. Er zeigte absolute Leaderqualitäten und so kam was man sich insgeheim auch versprochen hat. Elia erzielte nach einem genialen Solo den Anschlusstreffer zum 1:2. So kam doch noch einmal Hoffnung auf. Der Jubel war noch nicht lange verklungen, da wurde Maximilian Resch ca. 25 Meter vor dem gegnerischen Tor gefoult und es gab einen Freistoß. Der gefoulte nahm sich ein Herz und zimmerte das Leder unhaltbar aus dieser großen Distanz ins Gehäuse. Der Jubel war groß und dennoch war noch nichts gewonnen. Kurz darauf war das Spiel beendet und es ging in die Verlängerung. Dem Gast war klar dass er noch ein Tor schießen musste, da er bei einem Unentschieden als Verlierer vom Platz gehen würde. (Höherklassig) Die Gundelfinger drängten mit aller Macht auf unser Tor. Trotz einer Zeitstrafe stemmte sich die Mannschaft gegen ein weiteres Tor der Gästemannschaft. Kurz vor Schluss wäre es aber dann fast noch passiert. Mirko Obrecht konnte mit einer Glanzparade einen platzierten Schuss an die Unterkante der Latte lenken und damit das Unentschieden sichern. Kurz darauf erfolgte der viel umjubelte Schlusspfiff.

Fazit:
Ein ganz großes Kompliment an die gesamte Mannschaft die die Anweisungen des Trainerteams fast perfekt umgesetzt hat und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den Erfolg auch mehr als verdiente.

 

JFV Untere Elz - SG Bleichtal/Kenzingen 5:2
Am Samstag stieg das Topspiel unserer C Junioren gegen die SG Bleichtal/Kenzingen in Teningen. Beide Mannschaften, bislang noch ungeschlagen in der Saison, boten sich von Beginn an einen echten Schlagabtausch. Kein zögerliches abwarten, gleich Angriffsfußball. In der 8.Spielminute gingen die Gäste, begünstigt durch einen individuellen Fehler in der Abwehr, durch Nayim Baholzer mit 0:1 in Führung. In der 13. Spielminute antwortete unsere Mannschaft mit einem schnell vorgetragenen Angriff der nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Den anschließenden Strafstoß verwandelte Marc Scherer souverän zum 1:1 Ausgleichstreffer. In den weiteren Spielminuten der ersten Halbzeit waren die Gäste durch ihren sehr gut aufspielenden Stürmer Nayim Baholzer immer wieder gefährlich. Zu dem Zeitpunkt hatte es unsere Mannschaft unserem Torwart Mirko Obrecht zu verdanken, dass es mit dem Halbzeitpfiff weiterhin Unentschieden stand. Die Vorgaben der Trainer die Gäste von Anfang an unter Druck zu setzen gelang in der ersten Halbzeit nicht. Wir waren in den Zweikämpfen zu langsam und reagierten nur, anstatt selbst das Spiel in die Hand zu nehmen. All diese Dinge wollte man dann in der zweiten Halbzeit besser machen. Aber nur 2 Minuten nach dem Wiederanpfiff gingen die Gäste wiederum durch einen schön und schnell vorgetragenen Angriff mit 1:2 in Führung. Unsere Mannschaft lies aber anschließend den Kopf nicht hängen, sondern munterte sich gegenseitig auf und versuchte nun das Spiel an sich zu reisen. Dies gelang auch immer besser umso länger das Spiel dauerte. Wir setzten den Gegner immer mehr unter Druck, was sich in der 43. Spielminute durch einen Fehler in der Abwehr der Gäste bemerkbar machte und durch den Ausgleichtreffer durch Maximilian Resch vollendet wurde. Plötzlich waren wir in allen Belangen die bessere Mannschaft. Jetzt ging es ganz schnell. Nur eine Minute später konnten sich die Gäste wiederum nur durch ein Foul im Strafraum helfen, was einen weiteren Strafstoß zur Ursache hatte. Den Strafstoß verwandelte Marc Scherer zum 3:2. Im Abstand von 2 Minuten vielen dann die weiteren Tore durch Maximilian Resch und Semjon Kern zum 5:2. Danach war das Spiel gelaufen. Die SG Bleichtal/Kenzingen gab sich auf und wir konnten uns noch die ein oder andere gute Tormöglichkeit heraus spielen. Es blieb aber am Ende beim 5:2. Trotz einer schwachen ersten Halbzeit hat die Mannschaft gezeigt, dass Sie sich steigern kann und konditionell den meisten Mannschaften überlegen ist. Für den weiteren Saisonverlauf sehen wir noch Steigerungs- und Entwicklungspotential in der Mannschaft, dass wir versuchen werden abzurufen. Am kommenden Samstag haben wir ein Auswärtsspiel gegen den Tabellenletzten die SG Wasenweiler.

 


Saison 2013/14

Sensationeller Erfolg der C Jugend SG Nimburg

Doppelpass Masters 2014

Beim Finale der Doppelpass Masters in Gundelfingen konnte sich die SG Nimburgeinen phantastischen Turniersieg sichern. Im Dezember waren 45 Mannschaften angetreten, die sich im KO System weiter qualifizieren konnten. Die SG traf nun auf die Finalteilnehmer: die SG Gundelfingen/Wildtal, Bahlinger SC, FC Freiburg und SG Tunsel.
Mit 21:6 Toren und 10 Punkten sicherte man sich durch eine kompakte und zielsichere Spielweise den Turniersieg. Am Vortag nahm man auch beim Finale des Bezirksfutsalturniers in Zähringen teil, welches man mit dem 6. Platz auch hervorragend abschloß.
Die nächste Herausforderung für die SG ist jetzt der Bezirkspokal im heimischen Stadion, voraussichtlich am 8. März. Gegner wird die SG Wasser / Kollmarsreute sein, mit der man noch eine offene Rechnung aus der letztjährigen Bezirkspokalsaison hat. 

Martin Buderer, Betreuer


Saison 2012/13

C1- Jugend Meister Saison 2012/13

13.06.2013 Sieg gegen Oberhausen 18 : 0
Torverhältnis 133 : 14
Plus von 119

meisterschaft 13.06.13

08.06.2013

Meisterliche Spaghetti  Fotos...

Die C1 Jugend der JFV konnte im vorletzten Spiel bei der SG Freiamt mit einem 6:0 die Meisterschaft sichern. Im Vorfeld wurde die Mannschaft zu einem Spaghettiessen in die Weinstube Blum in Köndringen eingeladen. Vielen Dank an die Familie Wolfsperger für die tolle Bewirtung. Danke auch an die Mannschaft u. Trainer für eine Super Runde! Am Donnerstag, den 13.6. findet das letzte Rundenspiel um 19 Uhr in Teningen mit anschließender Meisterschaftsfreier statt!!

06.04.3012

C1 – Jugend der JFV auf Erfolgskurs! 

Im südbadischen Bezirkspokal hat die C1 Jugend der JFV die nächste Hürde erfolgreich gemeistert. Im Viertelfinale traf man die gleichklassige Mannschaft des SV Gottenheim, welche man auf dem neuen  Kunstrasenplatz  klar mit 3:0 besiegte. Somit trifft die JFV nun am 01.Mai  im heimischen Stadion des FC Teningen auf den Sieger der höher klassigen Mannschaft  aus der Begegnung SG Wasser : SV Waldkirch. Auch in der Staffel steht man ohne Niederlage und mit einem Torverhältnis von 88:6 vor der der Meisterschaft!


Starker Auftritt der C1-Jugend 

Beim Dreikönigsturnier in Hebolzheim konnte die  Mannschaft der C1 erst im Halbfinale gestoppt werden. Die  5 Gruppenspiele wurden alle gewonnen, sogar gegen den Topfavorit des SV Offenburg mit 3:1. Im Halbfinale unterlag die SG unglücklich gegen Herbolzheim1 mit 3:2 und mussten nun im Spiel um Platz3 gegen den Sieger der Gruppe1 und Mitfavorit des FC Freiburg spielen. In einem kampfbetonten Match das mit 2:1 gewonnen wurde, setzte  sich die SG durch. Sieger des Turniers wurde der SV Offenburg der sich mit 8:0 gegen Hebolzheim durch setzte.

M. Buderer


24.11.2012

Herbstmeister

SG Nimburg 1  -  SC Holzhausen    11 : 0


22.11.2012

SG Oberrotweol - SG Nimburg 1    2 : 6


01.11.2012

SG Nimburg 1  -  SG Wagenstadt    9 : 0

Torschützen: Stübbe 4, Fross 2, Buderer, Bordne,  ET eine runde weiter


13.10.2012

SG Nimburg 1  -  SG Bombach    5 : 0

Heimo Grafmüller


30.10.2012

C Jugend im Bezirkspokal eine Runde weiter!
JSG Nimburg – VfR Hausen   2:1 ( 2:0 )

Die C Jugend hat in der 2. Runde des Bezirkspokals in  einem kampfbetonten Spiel trotz geschwächtem Kader mit 2:1 gegen den VfR Hausen gewonnen.  Schon in der 2.Min gingen sie durch eine mustergültige Flanke von N. Fross  auf P. Buderer in Führung. Dem 2:0 in der 19.Min.  ging ein Handspiel des Gegners voraus, N. Fross verwandelte den Elfmeter sicher.  Die erste Hälfte war klar in der Hand der Heimelf. In der zweiten Hälfte wandelte sich das Blatt, der Gegner kam besser ins Spiel. Beim Anschlusstreffer in der

60. Min kam dann nochmals Unruhe vor allem beim Gast auf, unschöne Szenen prägten nun das Spiel. Jedoch blieb die Heimelf sicher und konnte den Sieg einfahren.

In der nächsten Runde trifft man nun am 01. November auf die SG Wagenstadt in Teningen.

Martin Buderer


22.09.2012

SG Oberhausen - SG Nimburg    3 : 9

Tore: Graf 2, Fross 2, Stübbe 2, Hild, Bordne, Buderer

B1 JFV Untere Elz - SF Eintracht Freiburg  1:4 (1:6)

Tor: D. Engler