d1 17 18

 

Spielklasse: BEZIRKSLIGA  
Trainer: Sascha Wehrle
Michael Gibson
 
Trainingstage:  

Dienstag und Donnerstag 
in Teningen
17.00 - 18.30 Uhr
Spielor: Teningen

 


 

foto folgt jfv

 

Spielklasse: KREISKLASSE 3  
Trainer: Timo Graf
Tobias Kölblin
Manuel Ingra
 
Trainingstage:  

Montag und Donnerstag 
in Teningen
17.30 - 19.00 Uhr
Spielort: Heimbach

 

 

foto folgt jfv

 

Spielklasse: KREISKLASSE 3  
Trainer:    
Trainingstage:  
Spielort: Mundingen

 

witer zu D3-Jugend Spieltage und Tabelle


 

 


Saison 2016/17

D1 siegt in Schmieheimd1 in schmieheim

Nachdem die D1-Jugend eine Woche zuvor in Zähringen beim Hallenturnier den 2. Platz belegt hatte, fuhren die Jungs am 05.02.17 mit großem Siegeswillen zum letzten Hallenturnier vor der Rückrunde nach Schmieheim.
Die Vorrunde bestritten sie mit zwei Siegen und einer Niederlage, sodass sie als Gruppenzweite ins Halbfinale einzogen und gegen Dillingen spielen mussten, die bis dato jedes Jahr das Turnier für sich entscheiden konnten.
Mit Willensstärke und gutem Fußball gewannen unsere Jungs mit 2:1 und waren somit die erste Mannschaft, die sich für das Spiel um Platz 1 qualifizierte.
Im Endspiel trafen sie auf Schmieheim und auch hier zeigten sie ihr fußballerisches Können und siegten verdient mit 2:0.
Somit wurde unsere D1 Turniersieger. Als Anerkennung wurde der Mannschaft einen Pokal und einen Geldbetrag überreicht, den sie sogleich zum Auftanken ihrer Energieverluste nutzten.

 

JFV Untere Elz D3 vs. FC Emmendigen D2 2:5 (1:1)

Nach fünf Siegen in Folge, wollte man am letzten Spieltag der Saison auch noch das letzte Spiel gewinnen. Leider wurde daraus nichts. Im Elzstadion in Köndringen spielten an diesem Tag der vorzeitige Meister gegen den Rückrunden Tabellenführer. Somit war für Spannung gesorgt und kein klarer Favorit für den Sieg auf dem Platz. Die Einheimischen Kicker der Unteren Elz bewiesen das auch schon nach vier Spielminuten und gingen mit 1:0 in Führung. In Spielminute 15 glichen die Gäste aus der Kreisstadt zum 1:1 aus was auch gleichzeitig das Halbzeitergebnis war. In der Pause wollten alle noch mal Gas geben um als Sieger vom Platz zu gehen. Leider wendete sich dann das Blatt, den die FCE'ler wurden immer stärker. Nach nur 3 gespielten Minuten in Halbzeit zwei gingen sie mit 2:1 in Front. Jetzt waren die Einheimischen für die nächsten zehn Minuten völlig von der Rolle. Innerhalb von diesen 10 Minuten bekamen wir die Gegentreffer 2,3 und 4 somit zogen die Gäste auf 1:4 davon. Der Anschlusstreffer in der 46. Spielminute zum 2:4 und ein paar weitere gute Möglichkeiten brachten uns noch einmal Hoffnung. Doch der einsetzende Gewitterschauer und die Gäste machten uns erhebliche Probleme, so das fünf Minuten vor dem Ende die Gäste auf 2:5 erhöhten was auch das Endergebnis bedeutete.
Dieses Ergebnis machte uns aber nicht lange großes Kopfzerbrechen, da es das letzte Spiel der Saison war, und wir Trainer mächtig stolz auf die Entwicklung der Spieler in der Rückserie sind. Wie oben beschrieben, waren wir Rückrunden Tabellenführer mit fünf Siegen in Folge. Das schafft man nur wenn alle an einem Strang ziehen. Am Spieltag alles in die Waagschale werfen um mit einander und für einander zuspielen, laufen und kämpfen um zu gewinnen. Und das haben unsere Jungs mit sehr viel Leidenschaft beim Training und Spiel getan.
Jung's, weiter so!
Außerdem ging nur eine Stunde später das Saisonabschlussfest los, da hatte man vor lauter Vorfreude gar keine Zeit sich über das letzte Spiel Gedanken zu machen.

Aufstellung: Maximilian Erbe, Frederik Sigel, Sören Elste, Fabio Tillack, Fabian Rau, Deven Kern, Sercan Ata, Julian Grüninger, Mirko Zwikirsch, Stephan Weis, Alexander Mock, Fabian Müller und Maximilian Kunz

Hier noch einmal der Dank von uns Trainer an die gesamten Spieler und deren Eltern. Für Ihren Einsatz. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, und der zusammen halt war spitze, was sich beim Saisonausklang wieder spiegelte. Sonst wäre man wahrscheinlich nicht erst nach mehreren Stunden gemütlichem Beisammensein um ........Uhr Heim gegangen.
Danke auch an alle Schiris, Jugendleiter, Vereine und Heike Storz.

 

JFV Untere Elz e.V: Hinrundenrückblick D4

Die Mannschaft der D4 startete komplett neu formiert in die Saison 2016/17. Die Jungs zeigten bereits in der Vorbereitung viel Engagement und Lust am Fußball. Dazu kamen zwei neue, junge und fußballbegeisterte Trainer. So freute man sich bereits nach den ersten Trainingseinheiten auf die Zusammenarbeit und die bevorstehende Spielzeit. Als dann die ersten Test- und Rundenspiele vor der Tür standen, war die Begeisterung groß, da Spieler und Trainer sehr darauf gespannt waren, sich endlich als Mannschaft mit anderen Teams zu messen. Die Saison startete allerdings nicht wie erhofft und die Spiele gingen teilweise leider sogar zweistellig für den Gegner aus. Dadurch wurde der Mannschaft erst bewusst, dass es nicht so einfach ist in der Liga mitzuhalten, wie anfangs gedacht. Gerade deswegen war es bemerkenswert, dass die Jungs einen großen Willen und eine noch größere Lust am Fußball aufzeigten. So kamen sie meistens zum Training und machten gut mit, da sie merkten, dass sie sich noch verbessern müssen, um den Gegnern mehr entgegensetzen zu können. Die Mannschaft machte so bereits einige Fortschritte, was auch an dem allwöchentlichen, gemeinsamen Training mit der D3 lag, welches beiden Teams weitergeholfen hat. Umso ärgerlicher ist die Tatsache, dass die Mannschaft in der Hinrunde noch keinen Punktgewinn erzielen konnte. Die Trainer sind allerdings davon überzeugt, dass sich das in der Rückrunde ändern wird und mehr Erfolge erzielt werden können, was allerdings nur möglich ist, wenn die Jungs weiter an sich arbeiten und an sich glauben. Um diese Ziele zu erreichen, werden die Spieler zusammen mit den Trainern weiter daran arbeiten und versuchen, als Mannschaft ihr Bestes zu geben. Nun ist erstmal die Hallensaison angesagt, bevor dann im neuen Jahr die Rückrunde beginnt.

In diesem Sinne wünschen wir allen Spielern, Eltern und Helfern unseres JFV besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches, neues Jahr.

Tobias Kölblin


FC Emmendingen D2 vs. JFV Untere Elz D3 3:0 (0:0)
Im letzte Vorrundenspiel 2016 mussten wir beim ungeschlagenen Tabellenführer, dem FC Emmendingen, antreten.
Die Trainer agierten mit einer neuen Taktik, die 35 Minuten lang zog.
So spielte man zum ersten Mal mit einem 4-3-1. Die schwarz/weißen standen somit dicht gestaffelt und man hatte den Gegner in den Meisten Situationen im Griff. Die erste Tormöglichkeit hatten dann die Jungs der Unteren Elz. Ein guter Ball aus dem Mittelfeld erreicht auf halb linker Position Stephan Weis der mit seinem stärkeren rechten Fuß den Abschluss suchte anstatt in dieser Situation den linken Fuß zunehmen. Über die gesamte erste Halbzeit spielte und kämpft man gut miteinander und somit konnte man die Angriffsversuche des Gegners immer wieder unterbinden. Kam der ein oder andere Abschluss der Emmendinger durch die Abwehrreihen durch, stand da immer noch ein guter Torhüter Maxi Erbe der die Bälle dann entschärfte. 0:0 zum Pausentee, keiner hatte eigentlich mit diesem Halbzeitergebnis im Vorfeld gerechnet. Stolz erholte man sich und wollte noch mal 30 Minuten konzentriert zur Sache gehen. Einige Umstellungen anfangs der Zweiten Hälfte brachte Unsicherheit in unser Spiel, und eine dieser Situationen nutze der FCE zum 1:0 in der 35. Spielminute. Nur knappe 3 Minuten später hatte Sercian Ata den Ausgleich auf dem Fuß. Leider wurde sein Torschuss von einem Abwehrspieler der Kreisstädter noch auf der Linie weggekratzt. Schade, der Ausgleich hätte noch mal Kräfte frei setzten können im Schlusspurrt.
42. Spielminute, falscher Einwurf der Gastgeber, der Schiri lässt weiterlaufen und daraus entstand das 2:0. Leider kämpfen wir fast jedes Wochenende noch gegen solche kleinen aber manchmal Spielbestimmenden Kleinigkeiten an. Aber wie bei allen Fußballspielen gilt, wenn der Schiri pfeift dann war etwas, wenn er nicht pfeift dann war aus seiner Sicht halt auch nichts. Nun war im Großen und Ganzen mehr und mehr Abwehrarbeit zu leisten. Die Gastgeber wollten jetzt noch mehr. Beim 3:0 in der 50. Minute wieder eine sehr fragliche Situation in unserem Straffraum. Wir bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Maxi Erbe im Tor den Ball nicht richtig zufassen. Unser Goali hatte eine Hand auf dem Ball die dann von einem Fuß getroffen wurde, der Ball lag dann wieder frei da Maxi logischerweise in frei gab da er Schmerzen an der Hand hatte. Torschuss Emmendingen, 3:0, der Treffer zählte. Der zweite Gegentreffer nach einem nicht ganz astreinen Vorgang.
Spielende, 3:0 verloren, aber dieses Mal können wir erhobenen Hauptes den Platz verlassen. Wir haben so gut wie alles reingeworfen und haben uns sehr gut verkauft.
Scheinbar liegt uns Kunstrasen. Ein Spiel darauf gewonnen, eines nur knapp und unverdient verloren und jetzt über weite Strecken den Tabellenführer in Schad gehalten. Vielleicht sollten wir auch mal einen bauen lassen ;-)
Jungs, gute Leistung und mit dieser Leistung und Einstellung rocken wir in der Rückrunde die Liga. Bei fünf Auswärtsspielen und nur zwei Heimspielen haben wir uns Auswärts sehr gut präsentiert, da haben wir nämlich unsere Vier Punkt bis jetzt eingefahren. Und in der Rückserie werden wir zu Hause eine Macht werden.
Aufstellung:
Maximilian Erbe, Maximilian Kunz, Tim Furtwängler, Tim Neisius, Fabian Rau, Alexander Mock, Sercian Ata,
Fabio Tillack, Julian Grüninger, Stephan Weis, Samuel Stobert, Patrick Gerber

i.A. Stefan Grüninger

SG Herbolzheim D2 vs. JFV Untere Elz D3 5:1 (2:0)
Nach Auswärtssieg folgt eine 5:1 Klatsche beim Tabellenletzten.
Dauerregen, nur 8 Grad Plus und dann noch ein Hartplatzspiel.
Ein Spiel auf Kunstrasen wie am letzten Spieltag ist auch ungewohnt für uns, aber da kann man wenigstens gut Fußballspielen. Hartplätze sind auch ungewohnt, aber solch einen kannten unsere Jungs bis jetzt nur vom Sehen.
Viele unglücklich Umstände vor dem Spiel waren auch nicht gerade von Vorteil für eine gute Vorbereitung.
Am Abend vor dem Spieltag (um 23.46 Uhr) erhielten wir Trainer eine Whats App Nachricht mit dem Hinweis das das Spiel nicht in Herbolzheim sondern in Niederhausen stattfindet. Wie erreicht man um diese Uhrzeit noch Spieler und Eltern?!?!. Somit landete die Trikots erst auf dem Sportplatz in Herbolzheim und die Zeit der Vorbereitung lief uns davon. Und dann noch das Wetter.
Dies alles sind aber nur kleine Entschuldigungen für ein schlechtes Spiel unserer Mannschaft. Alles das was die Jungs beim ersten Saison Sieg und unter der Woche bei einem Trainingsspiel an den Tag gelegt hatten, hatten sie beim Anblick des Hartplatzes vor dem Spiel wohl irgendwie vergessen. In der ersten Hälfte hatte man nicht einmal einen einzigen Torschuss und somit kann man auch keine Tore erzielen. Der Gastgeber indes, hatte alles im Griff und Sie waren zu allem bereit Ihren ersten Sieg zu feiern und somit führten Sie zur Pause auch verdient mit 2:0. In der Pausenpredigt klare Worte der Trainer was sie in Hälfte eins alles nicht gesehen hatten. Willen, Leidenschaft, Kampf usw. das was man zum Gewinnen wollen eben alles so braucht.
Dann ging es raus zum Anpfiff der zweiten Halbzeit, und siehe da, eine total veränderte Mannschaft stand scheinbar auf dem Platz. Jetzt wurde auf dem immer schlechter werdenden Hartplatz um jeden Ball gekämpft, jetzt stimmte der Einsatz jedes Einzelnen. Und die Belohnung lies nicht lange auf sich warten. Einen im Mittelfeld erkämpften Ball kam Passgenau in den Lauf von Julian der dann mit einem langen Schritt den Ball durch die Beine des Torhüters in die Maschen befördern konnte. Jetzt waren all zur Wende bereit, der Anschlusstreffer machte noch mehr Mut. Ein Paar Gelegenheiten zum Ausgleich gab es nun, leider kam nicht der sondern nach einem langen Ball über das Mittelfeld der 3:1 Führungstreffer der Gastgeber.
Der Wille bei den schwarz/weißen war nun gebrochen. Folglich musste man noch Treffer 4 und 5 zum 5:1 Endstand hinnehmen. Aber eines ist auch sicher, hätte die SG Herbolzheim 2 jeden Spieltag diesen Kader auf den Platz gestellt, wären die nicht Tabellenletzter.
Fazit: Wir müssen schwer daran arbeiten das nicht an jedem Spieltag die Sonne scheint und es weit über 10 Grad hat. Und das ein Hartplatz nicht das beste Spielfeld ist, schon gar nicht bei Dauerregen.
Aber Jungs, Kopf hoch weiter geht’s und am nächsten Spieltag spielen wir wieder auf Kunstrasen und vielleicht scheint auch die Sonne wieder.
Aufstellung:
Maxi Erbe, Maxi Kunz, Tim Furtwängler, Tim Neisius, Sören Elste, Frederik Sigel, Alexander Mock,
Stephan Weis, Patrick Gerber, Fabian Rau, Fabio Tillack, Julian Grüninger, Sercan Ata.

i.A. Stefan Grüninger

SG Reute D2 vs. JFV Untere Elz D3 (0:1) 1:2
Endlich den ersten Dreier eingefahren!
Am vergangenen Spieltag musste die d3 bei der SG Reute D2 in Holzhausen auf ungewohntem Kunstrasen antreten. Bei tollem Fußballwetter ging die JFV in der 10. Spielminute durch ein Tor von Mirco Zwikirsch in Führung. Ein gutes Spiel der Schwarz/weißen in der ersten Halbzeit sorgte dafür, das dieses Ergebnis bis zum Pausentee gehalten werden konnte. Ein ganz neues Gefühl. Man Führt zur Halbzeit und bekam auch keinen Gegentreffer , das gab's noch nie in dieser Saison. Und genau dieses Glücksgefühl merkte man den Spieler in der Halbzeitpause an. Mit der Führung im Rücken ging man gestärkt in Halbzeit zwei um endlich einen Sieg einzufahren.
Doch zuerst musste man in der 48. Minute das 1:1 Ausgleichstor hinnehmen. Das Spiel wurde jetzt Hecktisch, wovon sich auch in einigen Situationen der Schiedsrichter anstecken lies und mehrere zweifelhafte Pfiffe von sich gab. Doch die JFVler gaben alles. Mit einer vielbeinigen Abwehrarbeit konnte man einen Rückstand vermeiden und sogar in der 53. Spielminute durch ein Eigentor der Gastgeber nach einem scharf geschlagenen Ball von Alexander Mock die Führung wiederherstellen. Noch 7 Minuten musste man jetzt noch bis zum Auswärtssieg überstehen. Die Gastgebende SG probierte alles, aber unsere Jungs kämpften aufopferungsvoll und setzten sich mit allem was sie drauf hatten dagegen um nicht schon wieder um die Früchte der hart erkämpften Arbeit zu verlieren. Dann noch mal eine schreck Sekunde. Neunmeter gegen uns nach einem Handspiel im Straffraum. Sollte das doch wieder der Ausgleich sein, so kurz vor Spielende. Nein, unser Supertorwart maxi Erbe hielt. Immer noch In Führung. Drei Minuten Nachspielzeit zeigte der Schiri an. Jetzt noch mal kämpfen und auf die Zähne beißen. Schlusspfiff. Und mit einer super Leistung der gesamten Mannschaft hatte man den ersten Sieg der Saison in der Tasche. Bravo Jungs, Super gut gemacht!
Noch ein kleiner Hinweis am Rande.
Die Gegnerischen Eltern, 2 Mütter und 1 Vater, waren erstaunt von unserem Anhang. Mindestens ein Elternteil eines Spielers, meistens aber beide, sind bei unseren Spielen mit von der Partie. Dafür herzlichen Dank von uns Trainer für Eure Unterstützung!!! Das spricht doch auch für eine intakte Mannschaft bzw. für ein gutes Umfeld der Mannschaft. Und das macht uns Spaß und motiviert uns unseren Job zumachen.
Aufstellung: Maxi Erbe, Tim Furtwängler, Sören Elste, Frederik Sigl, Sercian Ata, Alex Mock, Fabio Tillack, Julian Grüninger, Mirco Zwikirsch, Stephan Weis, Tim Neisius, Maxi Kunz, Patrick Gerber

i.A. Stefan Grüninger

D3 JFV - SV Kenzingen 2 1:2 (1:1) 
Vergangenen Samstag verlor die D3 wieder durch etwas Pech und eigene Fehler. Wie beim Spiel in Weisweil konnte man wieder in Führung gehen aber nicht gewinnen. Ein Neunmeter, den Alexander Mock mit dem Nachschuss verwertete bedeutete die 1:0 Führung der Gastgeber. 11 Minuten später glich der Gast aus Kenzingen zum 1:1 aus. Die ersten 20 Minuten war man die stärkere Mannschaft auf dem Feld, hatte den Gegner im Griff aber spielte die Angriffe nicht konsequent aus. Immer wieder unnötige Ballverluste machten dann den Gegner zum Ende der ersten Hälft stärker und das Gegentor viel. In der Pause wollten alle zusammen dann noch mal richtig Gas geben, aber es blieb leider größten Teils beim wollen. Der ein oder Andere Entlastungsangriff konnten die schwarz/weißen noch fahren, aber ohne zählbares Ergebnis. Ein Lattenknaller von Tim Neisius und zwei Bälle die knapp am Tor vorbeigingen, mehr war leider nicht drin. 15 Minuten vor Spielende dann wieder ein Ballverlust den den Trainern fast Tränen in die Augen trieb.

Fehler1: Torhüter spielt den Ball über die rechte Außenseite zum Abwehrspieler der aber von seinem Gegenspieler Körpernah gedeckt war.
Fehler2: Der Abwehrspieler drehte sich, wie auch schon in Weisweil, nach innen weg, verlor den Ball und die Städter aus Kenzingen nahmen es dankend zum 1:2 Endstand an. Es wäre alles nicht so ärgerlich, hätte man genau diesen Fehler nicht die ganze Woche im Training angesprochen und hätte man sich nicht wieder um Punkte gebracht.

Aufstellung: Zwikirsch Mirko, Kunz Maximilian, Furtwängler Tim, Grüninger Julian, Elste Sören, Mock Alexander, Weis Stephan, Ata Sercan, Neisius Tim, Mann Danny, Sigl Frederik, Tillack Fabio

i.A. Stefan Grüninger

SG Weisweil D2 – JFV Untere Elz D3 1:1 (1:1)
Die D3 erkämpfte sich am vergangenen Samstag den ersten Punktgewinn der Saison.
Die schwarz/weiß von der Elz mussten im Läger beim bis zu diesem Spieltag unbesiegten Tabellenzweiten der SG Weisweil D2 antreten. Unser Jungs gingen in der 13. Spielminute durch einen Freistoß von Fabio in Führung. Freistöße sind bei uns alle indirekt, so war es mit etwas Glück verbunden das der direkt verwandelte Freistoß zählte. Fabio wollte eigentlich den Ball aus halb linker Position in den Strafraum spielen, doch der Ball flog hoch Richtung Gegnerisches Tor, der Torhüter der Gastgeber berührte in mit den Fingerspitzen somit war es indirekt und Tor für die JVF. Es war ein Spiel auf Augenhöhe beider Parteien, ein hin und her zwischen den Abwehrreihen. In der 22. Spielminute konnte dann die SG aus Weisweil eine Unachtsamkeit in der Abwehr zum Ausgleich nutzen, und so ging man mit 1:1 Unentschieden zum Pausentee. Zur Pause wurden die Spieler vom Trainerteam noch mal frisch eingestellt und so ging man nochmal motiviert in die zweite Hälfte der Partie. Viel Kampf und Laufbereitschaft war jetzt für die schwarz/weißen angesagt. Der Gegner wurde stärker und drängte auf den Siegtreffer. Doch mit viel Leidenschaft und Einsatzwillen verteidigten unsere Jungs das Unentschieden.
Mit etwas Glück und hätte man aber auch selber den Siegtreffer erzielen können. Alexander war einmal im Abschluss zu hektisch und Sercian scheiterde am Gästetorhüter der seinen Schuss gerade noch um den Torpfosten lenken konnte. Nach 60 Minuten dann der Schlusspfiff der Schiedsrichterin und nach einem guten Spiel konnte man einen Punkt aus dem Weisweiler Läger mit zurück an die Elz bringen. Jetzt gilt es da weiter zu machen, weiter hart und gut zu trainieren, damit man im nächsten Heimspiel am Samstag in Nimburg gegen den SV Kenzingen D2 dann hoffentlich den ersten Sieg einfahren kann.
Aufstellung: Tim F., Tim N., Fabio, Fabian, Sören, Alexander, Patrick, Stephan, Sercian, Danny, Maximilian K., Julian.

i.A. Stefan Grüninger

SG Simonswald 2 vs. JFV Untere Elz D3 4:1 (1:1)
Beim ersten Testspiel für die neue Saison verlor die D3 in Simonswald mit 4:1. Die JFVler konnten in der 13. Minute durch Alexander Mock in Führung gehen, konnten diese Führung aber nicht in die Halbzeitpause mitnehmen da Simonswald kurz vor dem Pausenpfiff noch zum 1:1 ausglich. Kurzfristige Spieler absagen und viele D-Jugend Neulinge waren mit unter ein Grund für die Niederlage. So reiste man anstatt mit geplanten 13 Spieler nur mit 11 ins Simonswäldertal. Einfaches Fazit nach dem Spiel: Erste Halbzeit Hui, zweite Halbzeit (etwas) pfui. Die ersten 30 Minuten konnte man gut mit dem Gegner mithalten, konnte die Führung erzielen und bei etwas cleverer Spielweise wäre der ein oder andere Treffer auch noch verdient gewesen. In der Zweiten Halbzeit spürte man dann das Neuland D-Jugend für die neuen Spieler. Abstimmungsfehler, Abwehrverhalten, Kondition, größerer Platz, andere Spielweise und Taktik usw. Aber trotzdem sah man das in den Jungs Potential steckt. Gibt für die Trainer bis zum Saison Start noch viel Arbeit, aber dafür sind die ja letztendlich da. ;-)
Das einzige was wir nicht hatten, war ein Torwartproblem. Mit Maxi Erbe und Tim Furtwängler haben wir gleich zwei super talentierte Torhüter zwischen den Pfosten die mit mehreren Glanztaten mehr wie noch ein Gegentreffer verhinderten.
Aufstellung: Maxi Erbe, Fabian Rau, Tim Furtwängler, Lucas Müller, Patrick Gerber, Julian Grüninger, Alexander Mock, Tim Neisius, Fabian Müller, Sercan Ata, Fabio Tillack

i.A. Stefan Grüninger

Saison 2015/16


JFV Untere Elz D3 - SV Waldkirch D3 0:6 (0:4)
Fast jeder Schuss ein Treffer!
Beim letzten Heimspiel der Saison musste die D3 eine hohe und bittere 0:6 Niederlage einstecken.
Nach 10 Minuten lag man schon mit 0:2 zurück, da sah man gleich warum die Spieler von der Kastelburg Tabellenführer und Meister sind. Fehler und Pech auf Seiten der JFV aber auch die spielerische Klasse des Gegners haben zu dieser Niederlage geführt.
Fast jeder Torschuss des SV Waldkirch führte zu einem Gegentreffer im Gegensatz zu uns.
Durch die viel Beinige Abwehrarbeit und die ein oder andere gute Torhüterleistung auf unserer Seite wurde schlimmeres verhindert.
Immer wieder bestand auch für die schwarz/weißen die Möglichkeit einen Treffer zu er zielen, doch es sollte an diesem Spieltag nur bei den Möglichkeiten bleiben.
Simon Pfaff hatte mit zwei Kopfbällen Pech die knapp über oder am Gehäuse der Waldkircher vorbei gingen. Auch Ibrahim Houssein und Malte Bordne hatten kein Glück. Ihre Schüsse gingen jeweils nur ans Aluminium und nicht in die Maschen des Gegners. Bei einigen Abschlüssen sah man den Ball schon im Netz zappeln, doch irgendwie war dann immer wieder der Torwart der Gäste im Weg.
Manches mal hatte man das Gefühl der hat zwei Arme und Beine mehr, er wollte wohl zu Null spielen was im mit seiner Mannschaft auch gelang.
Der Gegner aus Waldkirch war an diesem Tag einfach eine Nummer zu groß und wir hatten einfach auch kein Glück wenigstens den Anschlusstreffer zur Ergebniskosmetik zu erzielen.
Kopf hoch, Mund abwischen, weiter machen!!!
Aufstellung:
Leon Volk, Maxi Erbe, Manuel Böcherer, Sven Böcherer, Lucas Müller, Fabian Müller, Ibrahim Houssein, Simon Pfaff, Samuel Stobert, Danny Mann, Malte Bordne, Deven Kern, Justus Eichstädt, Julian Grüninger

JFV Untere Elz D3 vs. SG Wasser-Kollmarsreute D3 1:4 (1:2)
JFV fängt diesmal richtig an, gewinnt aber trotzdem nicht!
Nach dem drei Mal in Folge immer mit 0:2 zurücklag und dann erst das Spiel drehen bzw. ausgleichen musste wollte man dies an diesem Spieltag möglichst vermeiden. Es gelang uns auch. Durch einen Heber von Julian Grüninger in Spielminute 6 ging man endlich einmal mit einer Führung ins Spiel, doch diese wurde in der 15 Minute durch die SG der Gäste schon wieder ausgeglichen. Zwischen durch waren wir im Abschluss nicht konsequent genug sonst hätten wir noch ein weiteres Tor erzielen können/müssen. In der 28. Minute dann sogar noch die Führung für die Gäste. Wieder Rückstand, wieder versuchen auszugleichen, wieder viel Aufwand betreiben. Doch dieses Mal gelang es unseren schwarz-weißen Kickern nicht. Im Gegen Teil, die Gäste wurden in Hälfte zwei immer Stärker und schossen in der 38 und 50 Minute noch die Tore zum 1:4 Endstand. Es gehörte viel können und Glück auf Seiten der JVF dazu, damit der Sieg der Gäste nicht noch höher ausfiel. Ersatzgeschwächt hin oder her, was wir zum Großteil auf den Platz legten glich keinem Fußballspiel sondern, die Aussage eines Spielers, einem Hühnerhaufen!
Mund abwischen weiter machen.
Danke noch an Florian Groß und David Limberger die ohne Probleme an diesem Spieltag bei der D3 ausgeholfen haben. Wie oben beschrieben fehlten uns mit Malte Bordne, Volk Leon, Deven Kern, Ibrahim Houssein, Joshua Gänshirt, Samuel Stobert, Danny Mann und Frederick Sigl viele Stammspieler und Leistungsträger die durch Krankheit oder Private Termine an diesem Spieltag verhindert waren.
Aufstellung: Maxi Erbe, Manuel Böcherer, Sven Böcherer, Simon Pfaff, Justus Eichstädt, Julian Grüninger, Sören Elste, Fabian Müller, Lucas Müller, David Limberger und Florian Groß

gez. Stefan Grüninger

JFV Untere Elz D3 vs. RW Glottertal D2 6:2 (3:2)
Ergebnis deutlich klarer als der Spielverlauf
Am vergangenen Wochenende kam der SV RW Glottertal zu uns ins Köndringer Elzstadion. Die Glottertäler kamen erst in der Rückrunde zu uns in die Staffel, deshalb werden alle Spiele gegen diese Mannschaft nicht in der Tabelle berücksichtigt. Mit voller Lust auf Fußball gingen wir aus der Kabine und wollten von Anfang an das Spiel in die Hand nehmen, druck machen und frühzeitig das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden. Doch wie so oft kommt es anderst als man sich das vorstellt. Nach dem wir im letzten Heimspiel schon mit 0:2 zur Halbzeit zurück lagen, wollten wir den Rückstand dieses Mal vermeiden. Doch die Glottertäler machten uns da einen Strich durch die Rechnung. Nach zwölf Minuten stand es schon wieder 0:2. Alles vorgenommene wieder dahin gewesen und das schon so früh. Nach ein paar lauteren und klaren Worten von beiden Trainer ging es dann langsam in die gewünschten Bahnen zurück. 17. Minute, der Anschlusstreffer von Ibrahim und nur zwei Minuten später der Ausgleich durch Simon Pfaff der auch noch fünf Minuten vor dem Seitenwechsel die Führung zum 3:2 schoss. In der Pause noch mal klare und deutliche Worte. Das teilweise mangelhafte Stellungsspiel vieler Spieler, das abwehrverhalten und die Spielweise wurden angesprochen und die Jungs neu eingestellt. Anpfiff zur zweiten Hälfte. Jetzt ein hin und her im Mittelfeld. Es gab in der ersten Hälft in Spielabschnitt zwei keine zwingenden Torszenen auf beiden Seiten. Interessant wurde es jetzt nur zunehmen an der Bande wo sich ein Vater und ein Opa der Glottertäler zu Nehmens über Sachen aufregten die zu keinem Zeitpunkt stattgefunden hatten. Schiri Felix Engler kam grundlos immer mehr ins Kreuzfeuer der beiden. Dann schien das Spiel schon fast mit dem 3:2 zu Ende zugehen doch die schwarz weißen JFVler drehten noch mal auf. Erst war es Malte Bordne der aus größerer Entfernung die Situation schnell erkannte und den Ball an dem zu weit vor seinem Gehäuse stehenden Torwart der Gäste in der 56 Spielminute zum 4:2 ein netzte. Noch etwas frecher war Ibrahim Houssein mit seinem zweiten Treffer In der 58 Minute am diesem Tag. Mit einem gelungenen Heber lupfte er den Ball über den heraus eilenden Keeper zum 5:2 in den Kasten. Wieder rum nur zwei Minuten später war es Simon Pfaff der den 6:2 Endstand mit seinem dritten Treffer schoss. Rückstand, Ausgleich, Sieg. Was sich danach verbal außerhalb des Spielfeldes abspielte, gehört nicht zu einem Fußballspiel, schon gar nicht bei einer Jugendmannschaft. Keiner aus den Zwei oben beschriebenen wusste was die eigentlich meinten oder wollten, nicht einmal der Trainer der Glöttertäler konnte das verstehen. Leider habe ich mich auch dazu hin reisen lassen und dafür möchte ich mich bei allen entschuldigen. Jungs, das gehört sich nicht, sowas macht man nicht, das hat mit Fußballspielen nichts zu tun. Und noch was Jungs, falls euch dass Spaß macht und ihr das braucht, wir Trainer brauchen es nicht. Wir würden lieber von Anfang an führen und mal einen ruhigeren Nachmittag auf dem Sportplatz verbringen. Nächsten Samstag müssen wir auf jeden Fall von der ersten bis zur letzten Minute top eingestellt sein, wenn wir unseren nächsten Gegner schlagen, rücken wir auf den dritten Tabellenplatz. Aber wie gesagt dazu brauchen wir 60 Minuten 120%

Aufstellung: Maxi Erbe, Leon Volk, Manuel Böcherer, Sven Böcherer, Samuel Stobert, Frederick Sigl, Sören Elste, Malte Bordne, Deven Kern, Simon Pfaff, Julian Grüninger, Lucas Müller, Fabian Müller

gez. Stefan Grüninger

 

FC Denzlingen D3 – JFV Untere Elz D3 4:2 (2:1)
Leider umsonst früh aufgestanden!!
Am Samstag musste die D3 schon früh aufstehen damit Sie pünktlich um 10.30 Uhr im Denzlinger Leichtathletik Stadion zu Ihrem Auswärtsspiel antreten konnte. Dort fanden wir ein 1A Rasenplatz vor und der Regen hörte für die Zeit des Spieles Gott sei Dank auch auf, so dass man ideale Voraussetzungen für ein gutes Spiel hatte. Hoch motiviert nahmen sich die schwarz/weißen Heute vor dieses Spiel für sich zu entscheiden um auf Tabellenrang drei vor zu rücken. Vornehmen und umsetzten sind aber zweierlei Stiefel. Vor dem Spiel angesprochen wollten wir heute nicht zum dritten Mal in Folge erst mit 2:0,wie in den vergangenen zwei Spielen, hinten liegen, und dann erst unsere Tore machen. Aber wie kam es? Genau! Wir lagen nach 18 Minuten nach 2 Gegentreffer in der 10 und 18 Spielminute wieder 2:0 hinten. Wir glauben langsam unsere Jungs brauchen das, irgendwie spornt sie das mehr an wie selber mal in Führung zu gehen. Jetzt hatten unsere Jungs Lust auf Tore. In der 20 Minute verkürzte Malte Bordne auf 2:1 was gleichzeitig der Pausenstand war. Nochmal Fehler ansprechen und motivieren, nochmal alles geben und das Ergebnis drehen, das war die Ansprache der Trainer beim Pausentee. Und siehe da, es funktioniert wieder. Nach 2:0 Rückstand, stand es in der 38 Minute dann 2:2. Simon Pfaff glich mit seinem Treffer aus. Jetzt dran bleiben vorne schon zustellen und Druck aufbauen. Sah gut aus und wir hatten die ein oder andere Möglichkeit in Führung zu gehen. Aber genauso der FCD, dessen Spieler aber mehrfach an unserer Abwehr oder am klasse reagierenden Leon Volk im Tor scheiterten. Dann wieder mal ein langer Abschlag, Deven Kern so gut wie am Abwehrspieler der blau/gelben vorbei, Foul!!! Aber kein Pfiff ??? Vorteil ?!? Wir hatten aber gar keinen Vorteil. Jetzt kamen ein paar strittige Entscheidungen des „Unparteiischen". Hätte er eins von 2 -3 Fouls in aussichtsreicher Position für uns gepfiffen, wäre die Möglichkeit zur Führung dagewesen. Beim 3:2 Führungstreffer für Denzlingen braucht man nicht lang zu diskutieren, mindestens einen bis zwei Schritte stand der Torschütze in der 51 Minute im Abseits. Weiter machen, alles nach vorne werfen um nochmal auszugleichen, klappte dieses Mal leider nicht. In der 58 Spielminute mussten wir dann noch den 4:2 Siegtreffer von Denzlingen hinnehmen. Danach war das Spiel gelaufen. Man soll erst bei seinen Fehlern anfangen zu suchen und die abzustellen und nicht auf Schiedsrichter Entscheidungen rum hacken, aber in manchen Situationen ist dies leider nicht anderst möglich. Wir predigen unseren Spieler auch immer und immer wieder dass wir einfach besser wie unser Gegner sein müssen damit wir nicht auf Schiedsrichter Entscheidungen angewiesen sind. Schade Jungs, Großteils gut gespielt und gekämpft aber leider nichts Zählbares mit nach Hause genommen. Jetzt müssen wir diese Woche wieder gut trainieren und es am nächsten Wochenende noch besser machen. Hilfreich wäre bestimmt auch nicht schon wieder hinten zu liegen. Die Zeit und der Aufwand zum Ergebnis drehen ist zu hoch. Jetzt, nach dreimal so herum machen wir es am Samstag einfach mal anders herum und wir führen mal mit 2:0. O.K. Jungs?!!?

Aufstellung: Leon Volk, Maxi Erbe, Manuel Böcherer, Joshua Gänshirt, Lucas Müller, Sören Elste, Malte Bordne, Deven Kern, Simon Pfaff, Julian Grüninger, Samuel Stobert, Ibrahim Houssein, Danny Mann

gez. Stefan Grüninger

 

D3-Jugend Weihnachtsfeier 

20151223 192743Nach dem letzten Hallentraining am Mittwoch den 23.12.2015 hatten die Trainer, Gerd und Stefan, die Eltern und Spieler zu einer kleinen Weihnachtsfeier eingeladen.
Es gab Glühwein und Nußzopf für die Erwachsenen, Kinderpunsch und Weckmänner für die Spieler.
Trainer Gerd hatte noch einen Krabbelsack organisiert aus dem sich jeder Spieler ein Geschenk ziehen durfte.
Spieler und Eltern hatten Spaß an der von den "Müller Frauen" hergerichteten Stehparty vor dem Nimburger Sportheim. Leider konnten nicht alle Spieler/Eltern anwesend sein, aber wir finden bestimmt nochmal einen Termin um in gemütlicher Runde zusammen zustehen.
Danke an alle die dieses kleine aber feine Fest möglich gemacht haben.

i.A. Stefan


D3 wurde Vierter beim Dreikönigsturnier das FC Teningen
Am Montag den 28.12.15 spielte die D3 JFV Unter Elz beim Hallenturnier in der Ludwig Jahn Halle.d3 dreikoenigstunier 28.12.15 1 Hallenturniere sind immer anderst! Rundum Bande, weniger Platz, schnelleres Spiel und jeder Fehler wird noch schneller bestraft wie auf de m Feld. Dann kommen noch die Trainingsmöglichkeiten für uns hinzu. Wir sind froh und dankbar, das wir wenigstens einmal die Woche in der Nimberghalle in Nimburg trainieren können/dürfen, wobei man die Trainingsverhältnisse nicht mit der Teningerhalle vergleichen kann. Trotzdem schlugen sich unsere Jungs wacker. Mit einem Torverhältnis von 5:9 wurde man Tabellenvierter.
Am Ende zählte der Spaß und jeder Spieler bekam eine Medalie mit nach Hause.

Aufstellung: Maxi, Simon, Joshua, Deven, Lucas, Manuel, Malte, Ibrahim, Julian, Fabian
Tore: Deven 2, Simon 2, Malte 1
d3 dreikoenigstunier 28.12.15 2
 

D3 JFV Unter Elz verliert nach verschlafener erster Halbzeit 3:1 
Beim letzten Vorrundenspiel musste die D3 beim Tabellenführer SV Waldkirch antreten. Ideale Wetter- und Platzbedingungen fand man beim Gastgeber vor, wobei wir uns erst mit dem ungewohnten Kunstrasenplatz anfreunden mussten. Torhüter Leon Volk war in Halbzeit eins der Rückhalt der Mannschaft und der Grund dass man zur Pause nur mit 2:0 in Rückstand lag. Vier sogenannte Hundert Prozentige Einschussmöglichkeiten der Gastgeber vereitelte er mit seiner ganzen Erfahrung und mit seinem ganzen können. Zwei Alleingänge und zwei Schüsse aus kurzer Distanz auf Ihn konnte er souverän abwehren, und hielt uns somit bis zur 16ten Spielminute im Rennen um die Punkte. Lob für den Torhüter, Tadel für Abwehr, Mittelfeld und Sturm. Der Sturm bracht es gerade mal auf einen Torschuss in den ersten 30 Minuten. Abwehr und Mittelfeld waren in der ersten Halbzeit immer zu weit vom Gegenspieler entfernt, behäbig und immer zwei Schritte langsamer als die Spieler von der Orgelstadt. In der 16. Spielminute hatte TW Volk dann noch Pech, als ein Waldkircher Stürmer erneut völlig frei vor seinem Gehäuse auftauchte, und den Ball zwischen den Beinen ins Tor spielte war Volk noch mit dem Oberschenkel am runden Leder. 1:0 für die Gäste. Sieben Minuten später folgte das 2:0 für den Gastgeber, erneut aus verschlafenen Situationen im Mittelfeld und Abwehr. Beim Pausentee stellten die Trainer die Mannschaft neu ein, Mannschaft und Trainer wollten das Spiel zu Ihren Gunsten drehen. Man stand hinten nun sicherer, agierte im Mittelfeld aggressiver und beschäftigte nun pausenlos die Abwehr des SVW, die, die komplette zweite Hälfte mit einer vierer Abwehrkette und zwei defensiven Mittelfeldspieler davor spielte, so war das durchkommen nicht ganz so einfach für uns. Mühe und Einsatz wurden in der 38.Minute durch den Anschlusstreffer zum 2:1 belohnt. Die blau-weißen von der Kastelburg kamen kaum mehr gefährlich vor unser Tor, und was gefährlich kam wurde durch vereinte Kräfte vereitelt. Nur noch vier Minuten, uns lief die Zeit davon, Angriff um Angriff, alles oder nichts. Dann der Erlösende Alleingang des JVF Spielers, Schuss, 2:2? Neeeeeeiiiiiiin , Waldkirchs Schlussmann bekam den Ball gerade noch mit allem was er hatte über die Latte gelenkt. Was für ein Pech kam jetzt noch dazu. Unseren Spieler ging durch das ständige anrennen und dem vorbildlichen Kampf in Hälfte zwei langsam die Puste aus.Somit kam es, wie es scheinbar kommen musste. Schon wieder in der letzten Minute eine bittere Niederlage und wieder etwas unverdient und unglücklich. In der 60. Spielminute schoss Waldkirch, nach einem langen Ball übers Mittelfeld, das Leder zum 3:1 Endstand in die grünen Maschen. Aber trotzdem ein Lob an unsere Spieler was die zweite Halbzeit angeht, hätte man von Anfang an so stark gespielt, wäre beim Tabellenführer zumindest ein Punkt wenn nicht sogar drei drin gewesen. Jetzt geht es erst einmal in die Winterpause, was die Freiluftspiele anbelangt, dann kann man sich für die Rückserie erholen und neue Kräfte sammeln. Das ein oder andere Hallenturnier werden wir wohl in der Winterpause mitspielen aber übertreiben wollen wir's da nicht. Pause tut den Trainern auch mal gut.

i.A Stefan Grüninger

D3 verliert wieder in der Schlussminute !!!
JFV Untere Elz D3 vs FC Denzlingen D3 2:3
Wie schon am vergangenen Spieltag verlor die D3 ihr Spiel erst Sekunden vor dem Schlusspfiff. Durch Startschwierigkeiten zu Beginn des Spiels und keine genaue Zuordnung der Gegenspieler begannen die JFV Jungs Ihr Spiel. Durch diese Fehler lies man den FC Denzlingen zu leicht zu Ihrem Spiel finden und kam das ein oder andere mal in Schwierigkeiten vor dem eigenen Tor. Zur Folge hatte das Ganze dann eine Frühe 2:0 Führung für den Gast vom Einbollenstadion. Nachdem man sich dann sortiert und sich auf die eigenen Stärken konzentriert hatte, vielen auch durch Willen, Einsatzbereitschaft, Kampf und schöne Spielzüge, die Treffer für die Heimmannschaft zum 2:2 Ausgleich. Die Jungs waren nun heiß und wollten, nachdem sie das Spiel ausgeglichen hatten, sich für die Mühen belohnen und den zweiten Saisonsieg einfahren. Doch leider wurde daraus nichts. Zu viele Fehler und Konzentrationsschwierigkeiten wie zu Beginn des Spiels schlichen sich wieder ein. Die Trainer mussten öfters verletzungs- und konditionell bedingte Wechsel vornehmen und somit immer wieder die Mannschaftsteile neu aufstellen was nicht gerade von Vorteil war. Aus einer dieser vielen Situationen profintierten die Gäste eine Minute vor dem Ende zum Siegtreffer. Spielerwechsel, keine genaue Zuordnung, nicht energische geführte Zweikämpfe führten dazu, dass sich die Gäste bis in den Torraum durch kombinieren konnten und dort unseren bis zu diesem Zeitpunkt sehr gut aufgelegten Torhüter überwinden konnten. Wieder war es die Schlussminute die uns zumindest einen Punkt beschert hätte. Die Konditionellen und Konzentrationsmängel gilt es jetzt schnellst möglich abzustellen, damit schon am folgenden Samstag wieder mal ein Sieg eingefahren werden kann. Der JFV tritt dann bei der SG Wasser/Kollmarsreute schon um 10.00 Uhr auf dem Sportgelände des SV Wasser an, was wiederum heißt, schon früh am Morgen topfit und konzentriert zu sein.

i.A. Stefan Grüninger

D3 verliert in der 62 Spielminute!!!
Die JFV D3 Jung's liesen am vergangenen Samstag in Freiburg einiges vermissen was man unter der Woche noch trainiert hat. Genauso wurde vergessen welche Fehler man vom ersten Heimspiel abstellen wollte. Mit nur 2 Torschüssen in 60 Minuten kann man kein Spiel gewinnen! Im Abwehrverhalten spielten die Jung's zu oft einen F-Jugend Fußball, da wo der Ball war, da waren auch 5 bis 6 JFVler. Der Gegner hätte diese Situationen Kinderleicht ausnützen können weil durch dieses Abwehrverhalten der Gegner mit zwei, drei Mann immer frei vor unserem Tor stand. Haben Sie aber Gott sei Dank nicht. Dann kam die Zeit des Schiri's! Die Uhr des Schiri's piepste nach 60 Minuten laut und deutlich! Spielende?! Nein!! Eine Minute Nachspielzeit kündigte er an, alles noch o.k.!! Wir waren im Angriff auf der rechten Außenbahn, Deven Kern hat den Ball am Fuß und wurde von seinem Gegenspieler mit beiden Händen nach vorne gestoßen! Vorteil laut Schiri, doch wir waren nicht mehr im Ballbesitz!!!! Aus dieser Situation heraus kamen die Freiburger in eine angriff Situation. Nicht die erste und letzte falsche Entscheidung des „Unparteiischen" während des Spieles. Nun war eigentlich die eine Minute Nachspielzeit vorbei, aber scheinbar nur auf den Uhren der JFV Trainer und Eltern. Die Freiburger stürmten weiter, schlugen einen Pass auf einen im klar und deutlichen Abseits stehenden Spieler, doch der Schiri legte das Regelwerk zu Gunsten des Heimatvereines aus!!! Der Pass kam nicht an da einer der JVF Jung's den Ball noch zur Ecke klären konnte. Das Spiel war immer noch nicht aus!! Der Eckball wurde ausgeführt es passierte aber nichts da der Gegner den Ball ins Toraus schoss. Und das Spiel läuft weiter!! Abstoß von Leon Volk, keiner unserer Spieler ging richtig zum Ball, Angriff FT Freiburg, immer noch kein Schlusspfiff, Pass FT- Freiburg, Schuss FT- Freiburg, Tor 0:1!!! Die JFV Trainer sahen auf Ihre Uhren, die 63. Spielminute war schon am laufen!! Anpfiff, Angriff JVF und jetzt kam der Schlusspfiff!!! Wir können verlieren, wenn es sportlich fair zugeht, aber nicht so und schon gar nicht in einem Jugendspiel!!!

Fazit:
Wir wollen dem Schiri nicht alleine die Schuld geben, wir hatten ja auch 62 Minuten Zeit um ein Tor zu erzielen. Er hat einiges zur Niederlage beigetragen aber wir selber den größten Teil! Mit einem 0:0 Auswärts wären wir zufrieden gewesen was die Punkte bzw das Torverhältnis anbelangt, aber natürlich nicht mit unserem Spiel.
Jetzt gilt es diese Woche wieder gut, motiviert, konzentriert und fleißig zu trainieren, damit wir am Samstag den 17.10.16 auf eigenem Rasen top fit ins Heimspiel gehen können. Jung's Kopf hoch, weiter machen, es ist nur ein Spiel das wir verloren haben!!!

i.A. Stefan Grüninger

 

D3 startet mit Sieg in die Saison! 
Die D3 gewann am Tag der Deutschen Einheit ihr erstes Punktspiel mit 5:4 gegen den Polizei SV Freiburg. Nicht nur in Deutschland fand man an diesem Tag Einheit sondern auch auf dem Sportplatz in Köndringen präsentierten sich die JFV Jungs von Gerd und Stefan als mannschaftliche Einheit. Man hatte die „Polizei" über weite Strecken gut unter Kontrolle, so war es dann Folge richtig dass man mit 1:0 in Führung ging. Die Jungs machten ihre Sache richtig gut, kamen über die Außen mit der ein oder anderen gefährlichen Flanke vor des Gegners Tor. Wäre man im Abschluss clever gewesen oder hätte in manchen Situationen den besser postierten Mitspieler angespielt, wäre es zur Halbzeit vielleicht 5 oder 6 zu Null gestanden. So ging man mit einem 3:1 in die Halbzeitpause. Abgesehen davon war dann der einzige Gegentreffer auch noch ein unvermeidbares Eigentor. Nach dem Wechsel baute man die Führung aus doch dann lies man den Gegner wieder ins Spiel zurück finden. Egal ob in der Abwehr, im Mittelfeld oder im Sturm, der das Ergebnis noch mehr in die Höhe hätte schrauben können, schlichen sich mehr und mehr Fehler ins JFV Spiel ein. Durch unnötige Ballverluste, Unkonzentriertheit und vielleicht auch konditionelle schwächen, fing man sich noch drei Gegentore zum 5:4 Endstand ein. Diese Fehler gilt es beim nächsten Spiel bei der FT 1844 Freiburg abzustellen, und über die kompletten 60 Minuten hell wach zu sein, dann steht dem zweiten Sieg nichts im Weg.

Fazit der Trainer:
1. Erstes Spiel gewonnen, 2. Gute geschlossene Mannschaftsleistung
3. Spaß am Fußball, was für uns das wichtigste ist und an erster Stelle steht!!!
Aufstellung:
TW Maxi Erbe, Simon Paff, Siemo Danzeisen, Sören Elste, Leon Volk, Ibrahim Houssein, Samuel Stobert, Fabian Müller, Lucas Müller, Justus Eichstädt, Joshua Gänshirt, Deven Kern
Tore: Leon Volk, Simon Pfaff

i.A. Stefan Grüninge 

Saison 2013/14


D1 startet mit Sieg in die Rückrunde

Gleich zu Beginn der Rückrunde konnten unsere D1-Jungs einen überzeugenden Auswärtserfolg beim Tabellenzweiten SG Gundelfingen-Wildtal landen. Zur Pause lag man bereits mit 3:0 Toren in Front. Nach einem kurzen Durchhänger anfangs der 2. Hälfte konnte man sich schließlich mit 4:1 durchsetzen. Somit konnte man den Vorsprung in der Tabelle auf 5 Punkte ausbauen.
Doch die Ernüchterung ließ nicht lange auf sich warten. Bereits eine Woche später musste man sich beim Derby in Bahlingen mit 1:4 geschlagen geben. Zwar konnte man mit 1:0 in Führung gehen und hätte sogar das 2:0 nachlegen müssen, aber nach einer schwachen 2. Hälfte musste man sich am Ende verdient mit 1:4 geschlagen geben und der Vorsprung in der Tabelle auf die SG Gundelfingen-Wildtal schmolz wieder auf 2 Punkte.
Im folgenden Spiel gegen Riegel merkte man den Jungs an, dass sie die Niederlage gegen den BSC schnell wieder vergessen lassen wollten. Schon nach wenigen Minuten spielte man eine 4:0 Führung heraus. Und obwohl sich der Gegner dann ein wenig gefangen hatte siegte man am Schluss verdient mit 14:0 Toren.
Zum nächsten Spiel musste man zum Heimstarken PSV Freiburg anreisen – eine Mannschaft mit sehr guter Spielanlage. Doch auch dieses Spiel wurde gewonnen. Unsere Mannschaft zeigte sich als spielerisch mindestens ebenbürtig und im Abschluss war sie einfach konsequenter. Somit sprang am Ende doch ein ungefährdeter 3:0 Auswärtssieg heraus. Der Vorsprung in der Tabelle beträgt somit nach wie vor 2 Punkte.
Nun darf man gespannt sein, wie die letzten 5 Spiele verlaufen. Wir hoffen natürlich, dass wir am 31. Mai von der Tabellenspitze grüßen können und zur Belohnung den Aufstieg in die Bezirksliga (höchste Spielklasse in der D-Jugend) feiern dürfen.

Die Trainer Viktor Resch und Wolfgang Kölblin


D1 überzeugt bei Bezirksfutsalmeisterschaft

d1 bezirksfutsalmeisterschaft 2014

Am Sonntag, den 9. Februar 2014 fand in der Jahn-Halle in Freiburg-Zähringen die Endrunde der Bezirksfutsalmeisterschaft statt. 8 Mannschaften hatten sich über Vorrundenturniere für dieses Event qualifiziert. Zu den 8 Endrundenteilnehmern gehörten immerhin 4 Mannschaften, die man in der Bezirksliga (höchste D-Jugend Spielklasse) unter den ersten 5 Plätzen findet.

In 2 Gruppen wurden die Halbfinalteilnehmer ermittelt. Unsere Jungs mussten im ersten Spiel gegen die SF Eintracht Freiburg (aktueller Tabellenführer der Bezirksliga) antreten. In einem sehr schnellen und spannenden Spiel konnte man den Gegner mit 2:1 Toren in die Knie zwingen. Allerdings ließ die „Ernüchterung“ nicht lange auf sich warten: im zweiten Spiel musste man sich nach einem eher schwächeren Spiel mit einem 2:2 Remis gegen die Freiburger Turnerschaft (Kreisstaffel) begnügen. An dieser Stelle sei aber erwähnt, dass auch die FT eine sehr starke Mannschaft aufgestellt hatte. Nun war klar, dass man im letzten Gruppenspiel gegen Denzlingen zumindest einen Punkt holen musste, um sicher im Halbfinale zu stehen. Entsprechend motiviert fegte man den FCD dann mit 3:0 aus der Halle.

Im Halbfinale kam es nun zum Aufeinandertreffen mit unserem Ligakonkurrenten und bisherigen „Angstgegner“ SG Gundelfingen/Wildtal. Diese zeigten schon in der Gruppenphase ein „bärenstarkes“ Spiel gegen den SC Freiburg, in dem sie sich erst gegen Ende geschlagen geben mussten. Doch unsere Jungs ließen nun keinen Zweifel mehr, dass sie ins Finale wollten und bezwangen auch diesen Gegner deutlich und überzeugend mit 3:0 Toren. Im 2. Halbfinale besiegte der SC Freiburg die SF Eintracht Freiburg: Finale gegen den SC Freiburg – das hört sich doch gut an!

Die Freiburger überzeugten schon im gesamten Futsalwettbewerb. Sie mussten bis zum Finale insgesamt nur 1 Gegentor zulassen. Und spielerisch überzeugten sie eigentlich in jedem Spiel. In Puncto Ballsicherheit, Passgenauigkeit und auch körperlich waren sie praktisch jedem Gegner überlegen. Trotzdem versuchten wir von Anfang an, die Räume für die Freiburger eng zu machen und auf eventuelle Konter zu lauern. Mit Erfolg: nachdem wir durch großen Einsatz einen Freiburger Treffer verhindern konnten, führte einer dieser Konter zur vielumjubelten Führung. Nun rannte der SC aber noch intensiver an, um eine mögliche Niederlage zu verhindern. Doch wiederum ein Konter hätte fast zum 2:0 geführt. Davon endgültig wachgerüttelt drehten die Freiburger nun mächtig auf und zwangsläufig fiel der Ausgleich. Ein letztes Aufbäumen war noch erkennbar – führte aber leider zu keinem weiteren Treffer für unsere Jungs. Da nun langsam auch die Kräfte nachließen musste man sich dem SCF am Schluss doch noch mit 1:4 geschlagen geben. Insgesamt darf man aber auf das gesamte Ergebnis sehr stolz sein!

Endergebnis:

1. SC Freiburg2. SG Mundingen

3. SF Eintracht Freiburg

4. SG Gundelfingen/Wildtal

5. FC Denzlingen

6. PTSV Jahn Freiburg

7. Freiburger Turnerschaft

8. SG Freiamt

Die SG Mundingen spielte mit Dennis Grimmig, Jonas Kölblin, Mika Schmidt, Elia Worm 1 Tor, Dennis Heidenreich 1 Tor, Christian Kock 2 Tor und Maximilian Resch 7 Tore.

Viktor Resch

 


Die D1-Jugend hat am 19.01 beim Allmendlauf mitgemacht

 d1 allmendlauf 19.01

 


D 1 Jugendspielgemeinschaft

Die neu formierte D1 der großen Spielgemeinschaft hat eine bemerkenswerte Vorrunde gespielt. Einer knappen Niederlage gegen die SG Gundelfingen/Wildtal stehen 8 Siege gegenüber. So konnte man mit 24 erreichten Punkten und einem Torverhältnis von 54:8 die Herbstmeisterschaft feiern. Das Torverhältnis ist übrigens das Beste aller 30 Kreisligamannschaften im Bezirk Freiburg.
Mit insgesamt 7 Spielern des jüngeren Jahrgangs 2002 stellt man zudem das zweitjüngste Team in dieser Liga. Die anderen Mannschaften sind teilweise fast ausschließlich mit älteren Spielern (Jahrgang 2001) angetreten. Das wertet den Erfolg zudem noch auf.
Dass jedoch nicht immer alles „rund“ läuft zeigte die erste Runde im Pokalwettbewerb. Dort musste man nach einer unglücklichen 0:1 Niederlage gegen Pfaffenweiler bereits die Segel streichen.
Doch die darauf folgenden Spiele in der Meisterschaft zeigten, dass auch solche „Tiefschläge“ schnell weggesteckt werden können. Bleibt zu hoffen, dass diese positive Entwicklung noch lange anhält…
Es wurden insgesamt 14 Spieler eingesetzt.

Ergebnisse:

SG Sasbach - SG Mundingen 2:7

SG Mundingen-Spvgg.Gundelf.Wildtal 2:3

SG Mundingen - Bahlingen 2:1

Riegeler SC - SG Mundingen 0:8

SG Mundingen - Polizei-SV Freiburg 9:1

FC Denzlingen -SG Mundingen 0:15

SG Mundingen - Sf Eintr. Freiburg I 2:0

SG Kollmarsreute - SG Mundingen 0:4

SG Mundingen - SV Opfingen 5:1

 

Saison 2012/13


Am Sonntag 09.12.2012 hat die D1-Jugend in der Vorrunde um den Fustsal Bezirkpokal gespielt.
Ungeschlagen wurde die Mannschaft 2 in ihrer Gruppe und hat sich somit für die nächste Rund qualifiziert.

Folgende Ergebnisse:

SG Mundingen - DJK Heuweiler 4:0

SG Mundingen - FC Emmendingen 2:2

SG Mundingen - SpVgg. Gundelfingen/Wildtal  2:0

SG Mundingen - SF Grißheim 0:0

Gespielt haben:
Vetter Dominik  1Tor
Bonk Lucas
Göbel Joel
Kaya Yunus   3 Tore
Kölblin Jonas
Resch Maximilian  4 Tore
Sauer Niklas
Zipse Lukas

Viktor Resch


24.11.2012

JSG Simonswald - SG Mundingen 1   4:1   ( 2:0 )

Aufstellung SG Mundingen: Dennis Grimmig, Samuel Kuske, Jonas Kölblin, Simon Markstahler, Joel Göbel, Maximilian Resch, Yunus Kaja, Dennis Heidenreich, Niklas Sauer ( 1 Tor ), Leon Christoph, Lukas Fritz,Lukas  Zipse

Unsere D-Junioren zeigten zu Beginn ein sehr gutes Kombinationsspiel und erspielten sich die ein oder andere Chance. Yunus Kaja traf hierbei die Latte.

In der Folge zeigte sich jedoch wie in den Spielen zuvor, dass unsere Abwehr den Gegenspielern zu viel Spielraum läßt, man zu weit vom Gegner weg steht und das Stellungsspiel einfach unzureichend ist. Hinzu kam an diesem Tag, dass man immer einen Schritt zu spät kam und die entscheidenden Zweikämpfe verlor.Die Mannschaft  aus Simonswald konnte somit mit einem Paß unsere gesamte Abwehr ausspielen.So kam es wie es kommen musste, nämlich das Simonswald mit drei Torschüssen drei Tore erzielte.

In der zweiten Halbzeit kamen unsere Jungs dann noch durch ein schönes Freistoßtor von Niklas Sauer, der an diesem Tag eine gute Leistung zeigte, auf 1:3  heran. Unsere Mannschaft kämpfte und gab nie auf, aber an diesem Tag war Simonswald aufgrund unserer Abwehrprobleme einfach besser und gewann auch in dieser Höhe verdient.

Positiv war, dass man kämpfte und wieder kombinierte und sich selbst nicht aufgab,Leider reichen die gezeigten Leistungen derzeit nicht aus um gegen eine durchschnittliche Mannschaft zu gewinnen. Man muß einfach wieder an die gezeigten Leistungen zu Beginn der Saison anknüpfen ansonsten läuft man Gefahr sich im letzten Tabellendrittel wieder zu finden. Unsere Mannschaft kann mehr, aber ist derzeit nicht in der Lage es zu zeigen. Kopf hoch Jungs!!!

Ralf Sauer


10.11.2012

SpVgg Gundelfingen-Wildtal - SG Mundingen 1   2:2   ( 0:0 )

Aufstellung D1-Junioren SG Mundingen:  Dominic Vetter, Jonas Kölblin, Simon Markstahler, Samuel Kuske, Joel Göbel, Maximilian Resch, Dennis Heidenreich, Niklas Sauer (  2 Tore ), Yunus Kaya, Lucas Bonk, Lukas Zipse, Leon Christoph, Lukas Fritz

Bei Dauerregen und schwer bespielbarem Hartplatz entwickelte sich von Beginn an ein sehr gutes Juniorenspiel. Die D-Junioren aus Gundelfingen - Wildtal waren mit Abstand die stärkste Mannschaft gegen die unsere D-Junioren in dieser Saison antreten mussten. Beide Mannschaften waren kampfstark und zeigten in Anbetracht der Platzverhältnisse immer wieder ein sehr gutes Kombinationsspiel.

Insbesondere unsere Mannschaft schien aus den Fehlern der letzten schwachen Spiele gelernt zu haben. Man bevorzugte das Mannschaftsspiel, einer lief für den anderen und keiner blieb nach einem Ballverlust stehen.

Die Mannschaft aus Gundelfingen-Wildtal ging nach einer sehr guten Kombination über drei Stationen mit 1:0 in Führung. Unsere Junioren gaben jedoch nicht auf und begannen um jeden Ball zu kämpfen. Bemerkenswert war, dass man das Kombinationsspiel nicht vernachlässigte  und immer wieder versuchte seinen Mitspieler anzuspielen. Dann passierte etwas, was für den Jugendfußball vorbildlich und aller Ehren wert ist. Ein Spieler unserer Mannschaft wurde im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter, der die Situation nicht genau sah gab Eckball. Die beiden Trainer von Gundelfingen-Wildtal signalisierten dem Schiedsrichter, dass es ein klarer Elfmeter war. Daraufhin nahm der einheimische Schiedsrichter seine Entscheidung zurück und gab Elfmeter. Dieser wurde dann von Niklas Sauer verwandelt. Soviel Fairplay und Sportsgeist wie in dieser Situation kann nicht oft genug erwähnt werden, weil sie fast so gut wie nie anzutreffen ist.

In der Nachspielzeit kam dann Gundelfingen - Wildtal wiederum nach einer guten Kombination zum 2:1 Führungstreffer.

Wiederum gab unsere Mannschaft nicht auf, warf nun alles nach vorne. Nach einem Freistoß und einer Flanke von Lucas Bonk erzielte Niklas Sauer ein schönes Kopfballtor zum vielumjubelten Ausgleich. Danach wurde das Spiel vom sehr guten Schiedsrichter abgepfiffen.

An diesem Tag hatte keine der beiden Mannschaften eine Niederlage verdient, weil sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüberstanden. So macht Fußball Spaß und man kann nur sagen weiter so Jungs. Wenn es dem Trainer jetzt noch gelingt, das ein oder andere Temperament zu zügeln und den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen wird man noch viel Spaß an dieser Mannschaft haben.

Bereits im nächsten Spiel kommt der Tabellenführer aus Prechtal nach Teningen. Aufgrund der gezeigten Leistung vom Samstag kann man auf ein gutes und spannendes Spitzenspiel hoffen.

Ralf Sauer


03.11.2010

D1 SG Mundingen 1 - FC Denzlingen D2 Junioren  3:1  ( 2:1 ) 

Aufstellung SG Mundingen D1-Junioren:
Dennis Grimmig, Jonas Kölblin, Simon Markstahler, Samuel Kuske, Niklas Sauer, Maximilian Resch ( 1 Tor durch Elfmeter ), Dennis Heidenreich ( 1 Tor ), Dominic Wintergerst ( 1 Tor ), Joel Göbel, Lukas Fritz, Yunuas Kaya, Lukas Zipse 

Unsere D1 Junioren knüpften an das schlechte Spiel in der ersten Halbzeit in Riegel an. Sie zeigten gegen einen sehr schwachen Gegner aus Denzlingen die mit Abstand schlechteste Saisonleistung. Nicht einer unserer Spieler kam an diesem Tag an eine durchschnittliche Leistung heran. Kein Paßspiel, kein Zweikampfverhalten, keine Zuordnung und keine Laufbereitschaft führten bei sehr starkem Wind zu einem sehr schlechten Spiel. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware.

In der Bundesliga würde man sagen es zählen lediglich die Punkte. Im Jugendbereich sollte man jedoch weiter denken. Es ist wichtig, dass unsere Mannschaft an ihre Leistungen in der Vorbereitung und den ersten Saisonspielen wieder anknüpfen kann.Mit den in der letzten Zeit gezeigten Leistungen kann man lediglich im unteren Tabellendrittel mitspielen, was der Leistungsstärke der Mannschaft nicht gerecht wird.

Das Motto sollte daher heißen aus Fehlern zu  lernen, im Training sich anzustrengen und nach vorne zu blicken um sich Woche um Woche zu verbessern. Also Trainer und Jungs packt es an, denn schöner Fußball macht Spaß.

Ralf Sauer 


20.10.2012

SC Riegel - SG Mundingen 1     4 : 4  (4:2)

Aufstellung D1-Junioren SG Mundingen:
Dominik Vetter, Simon Markstahler, Niklas Sauer, Samuel Kuske, Joel Göbel, Maximilian Resch ( 2 Tore), Dominic Wintergerst ( 2 Tore ), Lukas Zipse, Yunus Kaja, Lukas Fritz, Dennis Heidenreich

Gegen eine durchschnittliche D-Junioren Mannschaft aus Riegel begannen unsere D-Junioren gut und hatten zunächst gute Torchanchen. Im Verlauf der ersten Halbzeit zeigte sich jedoch, wie bereits in den vorherigen Spielen, wo die Probleme unserer Mannschaft liegen. Die Stürmer standen geballt auf einem Fleck, liefen sich zu wenig frei und die Mittelfeldspieler spielten nur nach vorne ohne Deckungsaufgaben wahrzunehmen. Hinzu kam, dass man dem Gegner zuviel Spielraum ließ und zumeist von seinen Gegenspielern zu weit weg stand. Die Folge war, dass eine harmlose Riegler Mannschaft zu vier Toren kam und es zur Halbzeit 4:2 stand.
In der zweiten Halbzeit ließen die Riegler D-Junioren mit zunehmender Spieldauer nach und es zeigte sich ein weiteres Problem unserer Mannschaft, nämlich die mangelnde Chancenauswertung. Vor dem Tor war man zu unentschlossen, zu ballverliebt und suchte zu spät den Abschluss. Hätte man die ein oder andere Chance ausgenutzt wäre das Spiel 8:4 ausgegangen. Hinzu kam dann noch Pech in dem man jeweils einmal den Pfosten und die Latte traf.
Positiv war in der zweiten Halbzeit, dass die Jungs kämpften und nicht aufgaben. Der Lohn war, dass man noch zum 4:4 ausgleichen konnte.
In dem Spiel zeigte sich eben, dass man mitspielen kann es aber derzeit leider nicht für ganz oben in der Tabelle reicht.
Einige hatten nicht ihren besten tag, auffallend an diesem Tag waren Dominic Wintergerst, Maxi Resch, Dominik Vetter und Niklas Sauer.

Ralf Sauer


13.10.2012

SG Mundingen D1-Junioren - SF Elzach-Yach D2-Junioren   16:2  ( 8:0 )

Aufstellung: Dennis Grimmig, Jonas Kölblin, Simon Markstahler, Samuel Kuske, Maximilian Resch ( 1 Tor ), Niklas Sauer ( 3 Tore ), Joel Göbel (  1 Tore ), Dominic Wintergerst ( 4 Tore ), Yunus Kaya ( 2 Tore ), Lukas Fritz (2 Tore), Lukas Zipse ( 1 Tor ), Lucas Bonk ( 2 Tore )

Das Ergebnis unserer D1-Junioren sagt eigentlich alles aus. Die D2-Junioren der SF Elzach-Yach waren in jeder Hinsicht an diesem Tag überfordert. Im Gegensatz zu den letzten Spielen spielte unsere Mannschaft und zeigte sehr gute Kombinationen. Insbesondere  waren alle 16 Tore sehr gut heraus gespielt und entstanden nicht durch Einzelaktionen. Bei einem konsequenteren Ausnutzen der Torchancen wäre das Ergebnis noch deutlich höher ausgefallen.
Die Gäste kamen im gesamten Spiel lediglich zu vier Torschüssen, die zu zwei haltbaren Gegentreffern führten.Trotz der vielen Gegentore gab die Mannschaft aus Elzach-Yach nie auf und war jederzeit fair, was nicht bei jeder Mannschaft selbstverständlich ist.
Was der hohe Sieg wert ist wird schon das nächste Spiel gegen den SC Riegel zeigen, welcher ebenfalls sehr gut in die Runde gestartet ist.

Unsere Mannschaft muß sich auf ihr Kombinationsspiel und ihre technischen Fähigkeiten besinnen, dann wird sie in dieser Saison um die Meisterschaft mitspielen. Übertreibt man jedoch das Einzelspiel und das körperbetonte Spiel wird man in Zukunft die ein oder andere Niederlage einstecken müssen.

Ralf Sauer


11.10.2012

SG Mundingen D1-Junioren - SG Endingen   1:1  ( 0:0 )

Nach dem Spielfreien Wochenende, traf man auf einen stark aufspielende Endinger Mannschaft. In den ersten 10 min. fehlte ein bisschen die spritzigkeit und auch das Zusammenspiel war nicht so wie man es kannte. Nach dieser Phase kamen unsere Jungs jedoch besser ins Spiel, und man erarbeitet sich erste Chancen. Die Endinger waren jedoch stehts gefährlich und kamen auch immer wieder zu gefährlich vors Tor. In der zweiten Halbzeit war es dann für meine Begriffe ein hochklassiges Spiel, wo sich für beide Mannschaften Torchancen ergaben. 15 min. vor Schluss gingen die Endinger nach einem Abstimmumgsfehler im zwischen Mittelfeld und Abwehr mit 1:0 in Führung. Ein großer Rückschlag wie ich fand. Was unsere Jungs dann aber für eine Reaktion zeigten, war klasse!
Durch tolle Kombinationen kam man immer wieder gefährlich vor das Endinger Tor. Fünf Minuten vor Schluss konnte Maxi Resch dann den hochverdienten Ausgleich erzielen. Doch damit gaben sich unsere Jungs nicht zufrieden, es folgte ein Angriff nach dem anderen und in der letzten Minute war es wieder Maxi der die Chance hatte zum 2:1, dass verdient gewesen wäre. Doch der Endinger Keeper konnte den Schuss abwehren, jedoch genau vor die Füße von Domi Wintergerst, der im Nachschuss jedoch erneut am guten Keeper der Endinger scheiterte. Ein Sieg für unsere Mannschaft wäre aufgrund der zweiten Hälfte denke ich verdient gewesen, jedoch bin ich auch mit dem Unentschieden und vor allem mit der Einstellung der Spieler hochzufrieden.

Michele


29.09.2012

SG Mundingen 1 - SV Waldkirch  2 : 2

Das Spiel unserer D1-Junioren stand unter keinem guten Stern, da die Mannschaft aufgrund Krankheit und anderer Probleme auf insgesamt fünf Spieler verzichten musste.
In der ersten Halbzeit zeigte man ein sehr gutes Spiel und erarbeitete sich Torchance um Torchance, die jedoch alle überhastet oder unkonzentriert vergeben wurden. Hinzu kam ein sehr gut haltender Torwart aus Waldkirch. Das Spiel hätte bereits in der Halbzeit mit fünf oder sechs Toren Unterschied zu unseren Gunsten entschieden sein müssen. Es reichte jedoch nur zu einer 2:1 Führung nach zwei berechtigten Foulelfmetern und einem unglücklichen Gegentor durch den SV Waldkirch.
In der zweiten Halbzeit wurde mit zunehmender Spieldauer der SV Waldkirch stäker und erarbeitete sich mehrere sehr gute Torchancen, die alle von unserem sehr gut haltenden Torwart Dominik Vetter pariert wurden. Unsere Mannschaft übertrieb das Einzelspiel, die Pässe wurden immer ungenauer und man verlor den Ball zu schnell. Dieses Spiel kam den körperlich überlegenen Waldkircher D-Junioren entgegen und unsere Mannschaft konnte sich am Ende bei ihrem Torwart Dominik für das Unentschieden bedanken. An diesem Tag zeigte sich, dass für den einen oder anderen Spieler unserer Mannschaft die Umstellung zu den D-Junioren im Bereich Körpereinsatz und Kondition noch schwer fällt.

Es war wie immer im Fußball: Wer zu viele Chancen vergibt wird zum Schluss bestraft.

Aufstellung D1-Junioren SG Mundingen :
Dominik Vetter, Niklas Sauer, Jonas Kölblin, Samuel Kuske, Simon Markstahler, Dennis Heidenreich, Joel Göbel, Maximilian Resch ( 2 Tore durch Elfmeter ), Lukas Fritz, Dennis Grimmig

Ralf Sauer


09.03.2013

D2-Junioren SG Simonswald 2 : SG Mundingen 2

Punkteteilung mit einem weinenden und einem Lachenden Auge.
Am Samstagnachmittag trafen sich die beiden Verfolgermannschaften aus Simonswald und Mundingen zum ersten Punktesammeln nach der Winterpause, auf den neuen Kunstrasen im Simonswald. Beide Mannschaften begannen nervös, doch bald zeichnete sich ein leichter Feldvorteil für die Simonswälder ab.
Teilweise lief der Ball in den Simonswälder Reinen richtig gut und so entstanden auch gute Möglichkeiten. Mit leidenschaftlichem Kampf und Laufbereitschaft konnten die Ersatzgeschwächten Mundinger, die gleich auf 3 nominelle Stürmer verzichten mussten, einen Punkt in der Halbzeit retten.
In der 2. Halbzeit ließ die Genauigkeit im Wälder Spiel allmählich nach und auch für die JFV entstanden 1-2 Chancen. In der 40. Minute schoss Maurice Sievers einen Eckball so perfekt auf das Gesicht von Sascha Steinle, dass der Ball nur noch den Weg ins Tor finden konnte. Die Führung der Gäste war zwar glücklich aber nicht unverdient. Zu diesem Zeitpunkt hatten die unteren Elzkicker die Nase, im Spielgeschehen leicht vorn. Jetzt dachte sich wohl der nicht Neutrale Schiedsrichter, dass es genug sei und es folgte die ein oder andere strittige Entscheidung. In der 49. Minute ließ er einen in der eindeutigen Abseitsposition einfach laufen, der fragte nicht lange und schob das Spielgerät ins lange Eck. Mit dem Ausgleich und dem Schiri im Rücken gehörte die Schlussphase wieder den Simonswäldern. Die Mundinger konnten sich bei ihrem Bärenstarken Schlussmann Nicholas End für die Punkteteilung bedanken.

Mit dem Lachenden Auge kann man gegen eine stark aufspielende Simonswälder Mannschaft, die bestimmt ein Wörtchen im Titelkampf mitzureden hat, Auswärts, mit einem Punkt ganz gut leben.
Das Weinende Auge rührt daher wenn ein Schiedsrichter dem Namen „ Nichtneutral „ alle Ehre macht.

Christian Kopp


10.11.2012

SG Prechtal - SG Mundingen 2     3 : 2

Tore: Lenssen , Welz , Lautenschlager

Heimo Grafmüller


13.10.2012

SG Mundingen 2 - SG Forchheim 2    1 : 0

Pünktlich zum Samstag öffnete Petrus die Wolkendecke. Bei gefühlt ausverkauftem Stadion war nun alles angerichtet für einen ausgezeichneten Fußballmittag. Man merkte der SG Mundingen 2 sofort an das nach zwei Niederlagen aus den letzten zwei Pflichtspielen wieder ein Sieg her musste. Die Jungs gingen hochkonzentriert ins Spiel.
Hinten stand man gewohnt sicher und vorn erarbeitete man sich einige Torchancen. Aber auch wie gewohnt ging man mit 0:0 in die Pause. Die 2. Hälfte begann so wie die 1. aufhörte. Mit Powerfussball nach vorne.
So das sich für die vielen Zuschauer ein richtig ansehnliches Spiel entwickelte. Im laufe der Spielzeit merkte man das Training der letzten Wochen. Mit jeder der vielen Torchancen konnte man den Druck auf die Gästeabwehr noch erhöhen. Das einzige Manko das man an diesem Mittag den JFV Jungs machen könnte, wäre die Chancenverwertung. Die Rehm/Kopp SG spielte die Gäste förmlich an die Wand, aber immer rettete ein Körperteil der Forchheimer in allerletzter Not. So dauerte es bis in die 56. Minute, Maurice Sievers schnappte sich einen Abpraller, dribbelte halblinks zur Grundlinie, schoß den Ball scharf in den Strafraum. Wieder brauchte es Alles, aber irgendwie bugsierte Lukas Santos das Spielgerät hinter die Linie.

Da war es! Das hochverdiente 1:0! Dies sollte auch der Endstand sein.

Im Interview nach dem Spiel sagte Trainer Kopp: “Heute kann man keinen Spieler hervor heben, diesen Sieg verdiente sich das ganze Kollektiv“.

 


06.10.2012

SG Mundingen 2 - SG Endingen 0 : 0

Bei gutem Fussballwetter trafen sich die D-Jugenden der SG Endingen 2 und der SG Mundingen 2 am Samstag zum fussballspielen in K´schaffhausen. 
Beide Teams gingen hochkonzentriert zu werke, die Endinger etwas defensiver, die Mundinger etwas offensiver. Es entwickelte sich ein munteres und spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Trotzdem ging es mit 0:0 in die Pause.
In der 2. Halbzeit ging das kampfbetonte Spielchen weiter. Keine Mannschaft verschenkte auch nur einen Meter. Doch die JFV drängte die Endinger immer mehr in die eigene Hälfte. In der 40. Minute schickte Silas Schweinle seinen Kapitän Cedric Lenßen auf die Reise und Dieser schob den Ball überlegt von halblinks ins lange Eck. 0:1. Weiter ging der Tanz. Die SGM spielte nach vorn und die SGE verteidigte Leidenschaftlich. In der 55. kam dann der Knackpunkt des Spiels. Zum Unglück der JFV´ler übersah der Unparteiische ein klares Handspiel und als die Konzentration der Elztäler noch beim Handspiel war, war der Konter der Endinger schon am rollen. Nicholas End parierte noch glänzend, aber der darauf folgende Eckball wurde eiskalt verwertet. 1:1 Nun war die Konzentration völlig weg und so resultierte, daß kurz nach dem Ausgleich die Endinger SG, zwar aus stark abseitzverdächtiger Position, mit 2:1 in Führung ging. Die Elzkicker fanden nicht mehr zurück ins Spiel und so kam es noch schlimmer. Wieder ein Eckball führte zum 3:1 Endstand.
Es bleibt zu sagen: Trotz guter Leistung und unglücklicher Schiedsrichterentscheidung, gibt es in einem Spiel immer Knackpunkte. Wer diese konsequent nutzt, geht auch verdient als Sieger vom Platz

Christian Kopp


30.09.2012

SG Mundingen 2 - JSG Simonswald 0 : 2

An einem kalten, nassen Sonntag, hieß es „Treffen 10.00 Uhr“ zum nächsten Heimspiel der D-Jugend SG Mundingen 2. Zu Gast war die JSG Simonswald 2.
Alle gingen nach dem letzten Heimsieg mit großen Erwartungen ins Spiel, und diese Nervosität war auch zu spüren. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase waren es die Simonswälder die immer mehr die Spielüberlegenheit an sich rissen. Doch mit großem Kraftaufwand und etwas Glück, für die unteren Elzianer ging, es mit 0:0 in die Pause.
Zur zweiten Halbzeit waren es wieder die oberen Elztäler die mehr Torchancen hatten. Somit gingen Diese dann auch verdient, mit einem klasse Hacketor, mit 1:0 in Führung.
Doch jetzt merkten die SG’ler das sie eigentlich gar nicht verlieren wollten und stemmten sich nun mit aller Kraft der drohenden Heimniederlage. Doch leider wollte das ersehnte Tor nicht fallen, und so waren es die Simonswälder die noch mit dem Schlusspfiff, mit einer sehenswerten Standartsituation, den 0:2 Entstand markierten.
Die defensive der Simonswälder machte praktisch keinen einzigen Fehler. Somit war der Sieg der „Wälder“ absolut verdient.

Am nächsten Samstag (6.10.12.) um 15:30 Uhr müssen die Jungs auswärts gegen die SG Endingen 2 ran.

Christian Kopp

 


23.09.2012

SG Mundingen 2 - SV Waldkirch 2    3 : 1

Bei strahlendem Sonnenschein bestritten die D-Junioren 2 der großen SG am Sonntag ihr erstes Punktspiel.
Nach 2 Niederlagen aus der Vorbereitung, gegen Malterdingen und Kollmarsreute, sowie einem Sieg gegen die eigene D3 kam ein starker Gegner aus Waldkirch, zu Gast nach Mundingen.

Von Anfang an entwickelte sich ein temporeiches Spiel. Die Abwehr, um Marvin Welz (FVN) und Torwart Nicholas End (TVK), stand sicher und das Spiel verlagerte sich, im Laufe der ersten Halbzeit, immer mehr in die Hälfte der Waldkircher.
Nach 15 Minuten reagierte Cedric Lenßen (SVH), nach einem Abwehrschnitzer am schnellsten, steckte den Ball sofort in die Gasse und Christoph Lautenschlager (FVN), vollendete zum 1:0. 
Aber auch Waldkirch spielte mit und konnte nach 20. Minuten ausgleichen. Die SG ließ den Kopf jedoch nicht hängen und spielte weiter stark nach vorne. In der 25. hieß es dann: Eckball Maurice Sievers (SVH), Kopfball Silas Schweinle (TVK), Tor!! Mit 2:1 ging es dann in die Pause.
In der 2. Halbzeit ging es gleich mit viel Tempo weiter. Die Waldkircher wollten den Ausgleich aber die Defensive der Heimneun stand sicher und konnte mit viel Laufbereitschaft  und Wille das Gegentor verhindern.
Abwehrchef Welz (FVN) verdiente sich in der 55. Minute, mit einem 25 Meterfreistoßtor noch die „Note 1“ und die SG Mundingen 2 gewann verdient 3:1.

Im Vorspiel besiegte die D3, in einem Vorbereitungsspiel den FC Emmendingen 2 ebenfalls mit 3:1.

Christian Kopp