II Mannschaft Spielberichte 12/13
Hinrunde                    
Datum   Heim     Gast     TVK-Torschützen 
  Bericht
So  12.08.12    TV Köndringen 2   FC Teningen 2 6 : 3   K. Kranzer (2),  S. Jöslin (2), ET, M. Büchner    Bericht
So  19.08.12    SC Biederbach -   TV Köndringen 2 3 : 2   S. Jöslin, ET   Bericht
So  26.08.12    TV Köndringen 2 -   DJK Heuweiler 2 : 1   K. Voll, T. Grandy   Bericht
So  02.09.12    TV Köndringen 2 -   Speilfrei          
Fr  07.09.12   TV Köndringen 2 -   SV Waldkirch 2 1 : 2   D.Fischer   Bericht
So  16.09.12    SV Heimbach 2 -   TV Köndringen 2 1 : 5   H. Guth (3), M. Alpar, M. Büchner   Bericht
So  23.09.12   TV Köndringen 2 -   VFR Vörstetten 5 : 1   H. Guth (3), T. Grandy, M. Büchner   Bericht
So  30.09.12    ÜTSE Emmendingen  -   TV Köndringen 2 1 : 8   M. Büchner, T. Grandy   Bericht
Sa  06.10.12    TV Köndringen 2 -   Spfr. Obersimonswald  1 : 1   M. Alpar   Bericht
So  14.10.12    SV St. Peter -   TV Köndringen 2 3 : 2   S. Jöslin, K. Kranzer   Bericht
Mo  01.04.13     TV Köndringen 2 -   FC Sexau 0 : 1       Bericht
Do  01.11.12    TV Köndringen 2 -   SV Biederbach 3 : 3   H. Guth, M.Keller   Bericht
So 04.11.12   FV Hochd.-Windenreut -   TV Köndringen 2 3 : 0       Bericht
Do 09.05.13 TV Köndringen 2 -   FC Denzlingen 3 3 : 2   C. Fischer (3)    
So 18.11.12 TV Köndringen 2     AC Milan Waldkirch 2 : 6       Bericht
So 25.11.12   SF Elzach-Yach 2     TV Köndringen 2 3 : 0   Abg.    
Rückrunde                    
So  02.12.12    FC Teningen 2 -   TV Köndringen 2 3 : 0   Abg.    
So  10.03.13      DJK Heuweiler -   TV Köndringen 2 2 : 3  

 

C. Fischer (3), S. Jöslin
  Bericht
So  17.03.13      TV Köndringen 2 -   Spielfrei          
So  24.03.13      SV Waldkirch 2 -   TV Köndringen 2 3 : 0       Bericht
Do  16.05.13    TV Köndringen 2 -   SV Heimbach 2 3 : 2   S. Jöslin, C. Fischer, W. Kiefer    
So  07.04.13   VFR Vörstetten -   TV Köndringen 2 5 : 0       Bericht
So  13.04.13   TV Köndringen 2 -   ÜTSE Emmendingen 10: 0  

C. Fischer, S. Jöslin (4), D. Steinle (2),
R. Schumacher, M. Büchner, M. Anulewitz

  Bericht
So  21.04.13   Spfr. Obersimonswald  -   TV Köndringen 2 5 : 2   T. Grandy, M. Weber    
Sa  27.04.13   TV Köndringen 2 -   SV St. Peter 1 : 5   S. Jöslin   Bericht
So  05.05.13   FC Sexau -   TV Köndringen 2 5 : 0        
So  12.05.13 TV Köndringen 2 -   FV Hochd.-Windenreut 2 : 2        
So 09.05.13   FC Denzlingen 3 -   TV Köndringen 2 5 : 3        
So 26.05.13   AC Milan Waldkirch -   TV Köndringen 2 14 : 1        
Mo 03.06.12   SF Elzach-Yach 2 -   TV Köndringen 2 6 : 2   M. Alpar, W. Kiefer    

 

SV BW Waltershofen
TV Köndringen II – FC Teningen II 6 : 3 (2 : 0)

Im ersten Saisonspiel unserer 2. Mannschaft empfing man gleich zum Derby die Reserve des FC Teningen. Von Anfang an sollte mit starkem Pressing und schnellem Passspiel der Gegner unter Druck gesetzt werden. Dies gelang auch wirklich recht gut und so ergaben sich in Hälfte 1 Chancen in Hülle und Fülle, doch wie sich schon in der Vorbereitung angedeutet hatte, ließ man wieder zu viele Chancen ungenutzt.  In der 30. Minute war es dann aber soweit, als Mikel Keller im Strafraum umgerissen wurde konnte Karsten Kranzer per Elfmeter den längst fälligen Führungstreffer erzielen. Teningen lauerte nur auf Fehler und Konter und konnte in Hälfte eins 2x gefährlich vor dem Tor des Gastgebers aufkreuzen. Kurz vor der Pause war es wieder Kranzer, der nach einem Standard die 2 : 0 Pausenführung erzielen konnte. Mit diesem Ergebnis wurde dann die Seiten gewechselt, es hätte auch gut und gerne 5 : 1 stehen können. Die Gäste aus Teningen kamen dann besser aus der Kabine und bestimmten die ersten 15 Minuten der 2. Hälfte. Nach einer Schlafmützigkeit nach einem Eckball fiel dann auch das 1 : 2. Doch danach nahm man das Heft sofort wieder in die Hand und baute wieder Druck auf. Simon Jöslin  konnte dann nach einem kleinen Torwartfehler das verdiente 3-1 erzielen, doch wer nun gedacht hatte dies sei eine Vorentscheidung sah sich getäuscht. Wohl noch im Torjubel verschlief man den Anstoss und die Gäste konnten wieder auf 2 : 3 verkürzen. Aber die Reaktion lies nicht lange auf sich warten und wieder Jöslin und ein Eigentor entschieden das Spiel zu Gunsten des TVK zum 5 : 2 Zwischenstand. Im Zuge des sicheren Sieges wurde nun die Zügel schleifen gelassen und so konnte der Gast auf 3 : 5 verkürzen. Nach einem überragenden Spielzug kurz vor Ende könnte jedoch Michael Büchner den 6-3 Endstand erzielen.

Fazit: Ein starkes Spiel unserer jungen Reserve, die über 70 Minuten das Spiel dominierte.

Einzig die Chancenauswertung muss verbessert werden, dann hätte dieses Spiel schon früher entschieden sein können.


Tore: K. Kranzer (2),  S. Jöslin (2), ET, M. Büchner 

Bericht Thorsten Kranzer

SV Biederbach – TV Köndringen II 3 : 2 (3:1)

Am zweiten Spieltag führte die Reise unserer Reserve zum SV Biederbach. Bei Temperaturen um 37 Grad war es fast unmöglich, ein Fußballspiel durchzuführen. Trotzdem wollte man den Gegner und die Hitze annehmen und von Anfang an versuchen, das Spiel in die Hand zu nehmen.

Doch was in der 1. Hälfte passierte, war total unverständlich. Von Beginn an war eigentlich nur der Gastgeber auf dem Feld. Zahlreiche Fehlpässe und Stoppfehler, sowie ein grottenschlechtes Zweikampfverhalten ermöglichte dem Gegner ein einfaches Spiel. Es klappte so gut wie gar nichts und so war es verdient, das die Biederbacher zur Pause mit 3 : 1 führten. In der Halbzeit ging es dann logischerweise etwas lauter zu in der Kabine und auf einmal stand eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz. Zwar gelang immer vieles noch nicht, aber jetzt war der Wille spürbar das Spiel noch zu drehen. Teilweise wurde der Gegner in die eigene Hälfte gepresst, nur vor dem Tor ging erstmal weiterhin nicht viel zusammen. 15 Min. vor dem Ende wurde man dann endlich belohnt, als nach einer scharfen Hereingabe dem Gegner ein Eigentor unterlief und es 2 : 3 stand. Jetzt wurde es nochmal richtig spannend, und alleine der eingewechselte Thomas Grandy hatte 3 gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen. 5 Minuten vor dem Ende wäre dann eigentlich auch ein Elfmeter fällig gewesen, doch eine Fehlentscheidung des Schiris verhinderte diesen und es gab nur Freistoß. So rannte die Zeit herunter und am Ende stand eine 2-3 Niederlage, für die man auf Grund der  1. Hälfte selbst verantwortlich war.

Aufstellung: Eichholz, Steinle, Atilgan, Büchner, Förderer, Alpar, Voll, Schäfer, Kranzer, Jöslin, Grafmüller

Eingewechselt: Grandy, Keller, Alfonso

Tore: S. Jöslin, ET

Thorsten Kranzer

TV Köndringen II – DJK Heuweiler 2 : 1 (2 : 1)

Im 3. Spiel der noch jungen Saison empfing unsere Reserve den Aufstiegsaspiranten aus Heuweiler. Urlaubsbedingt fehlten einige wichtige Stammkräfte und so war von vorne herein klar, dass es ein schweres Spiel werden würde. Die ersten 30 Minuten gehörten klar dem Gastgeber, man stand sicher in der Abwehr, gewann die Zweikämpfe und spielte schnell in die Spitze. So konnte Kevin Voll nach 16 Minuten den verdienten 1 : 0 Führungstreffer erzielen. Unsere Reserve machte weiter Druck und nach schöner Hereingabe konnte Thomas Grandy das 2 : 0 nachlegen. Zu diesem Zeitpunkt absolut verdient. Nun wachten aber die Gäste aus Heuweiler auf und drängten unsere Jungs in die eigene Hälfte. Jetzt hatte unsere Abwehr alle Hände voll zu tun und kurz vor der Pause gelang den Gästen der 1 : 2 Anschlusstreffer.  

In der 2. Hälfte drückte der Gast aufs Tempo und der TVK lauerte auf Konter. In der Abwehr stand man meistens sicher, doch nach vorne wollte so gut wie nichts mehr gelingen. So war es eine Defensivschlacht und jetzt merkte man das Fehlen wichtiger Führungsspieler deutlich. Kurz vor dem Ende hatte man dann Glück, als Heuweiler einen Elfmeter nicht nutzen konnte. Es blieb bis zum Schluss beim 2 : 1 und am Ende stand aufgrund einer mannschaftlichen, geschlossenen und kämpferischen Leistung ein verdienter Sieg.

 Aufstellung: Eichholz, Trautmann, Atilgan, Alfonso, Mössner, Alpar, Steinle, Schäfer, Grandy, Voll, Jöslin Eingewechselt: Grafmüller, Förderer, Müller

Tore: Voll, Grandy

Thorsten Kranzer

 

TV Köndringen II - SV Waldkirch II 1 : 2 (0 : 2)

Am 4. Spieltag empfing unsere Reserve die Mannschaft vom SV Waldkirch2.Wieder fehlten dem Team wichtige Führungsspieler wie Kranzer, Voll, Keller, Blum, Schröder, Alfonso…… und so stand außer Oldie Dietmar Fischer eine Mannschaft auf dem Platz die fast ausschließlich unter 22 Jahre alt war. Die erste Hälft war relativ ausgeglichen, doch man gewann nach und nach den Eindruck das die Gäste die Kontrolle über das Spiel hatten, ohne zunächst wirklich Gefährlich zu sein. Als man in der 28. Min einen Angriff nicht zu Ende spielen konnte und den Ball am gegnerischen Strafraum verlor, konnte die Reserve aus Waldkirch Mit einem Konter das 0-1 erzielen. Kurz vor der Pause dann sogar noch das 0-2 durch einen platziert getretenen Freistoß. In der Halbzeit nahm man sich vor, alle Kräfte nochmals zu mobilisieren um das Spiel noch zu drehen. Jetzt ging es richtig zur Sache und die jungen Wilden gaben richtig Vollgas. Leider rückte jetzt der unglücklich leitende Schiedsrichter immer mehr in den Mittelpunkt, nachdem Dietmar Fischer den verdienten 1-2 Anschlusstreffer erzielen konnte, gab es gleich 4 elfmeterreife Situationen, von denen 2 glasklar waren, doch nicht einmal zeigte der unparteiische auf den Punkt.

Als dann ein reguläres Tor zum 2 : 2 auch nicht anerkannt wurde, war das I – Tüpfelchen perfekt. Die Zeit rannte davon und so stand am Ende eine unglückliche 1 : 2 Niederlage.

 

Aufstellung: Eichholz, Trautmann, Büchner, Dengler, Alpar, Schindler, Schuhmacher, Fischer, Jöslin, Steinle, Atilgan

Eigewechselt: Grandy

Tore: D. Fischer

SV Heimbach II - TV Köndringen II 1 : 5 (1 : 4)

Am 5. Spieltag musste unsere 2. Mannschaft zum Derby nach Heimbach. Die Reihen der verletzten Spieler lichtete sich langsam aber sicher, sodass man mit einem Kader von 18 Spielern antreten konnte. Man wollte gleich von der 1. Minute an den Gegner unter Druck setzen und das Spiel an sich reißen. Das gelang in den ersten 20 Minuten sehr gut und konnte völlig verdient mit 0:3 in Führung gehen. Erwähnenswert ist der Torschütze Hansi Guth, der sich nach langer Verletzung mit einem lupenreinen Hattrick zurück meldete (4./13./23. Minute). Danach ließ man etwas nach und man meinte man würde sich dem Gegner etwas anpassen, die dann nach und nach zu der ein oder anderen Chance kam und nach etwa einer halben Stunde den 1:3 Anschlusstreffer erzielen konnte. Kurz vor der Halbzeit hatte man noch einige Konterchancen, die dann aber zu leichtfertig vergeben wurden. Mit dem Halbzeitpfiff konnte Mazlum Alpar auf 1:4 erhöhen.
Nach der Halbzeit wollte man den Gegner wieder unter Druck setzen. Immer wieder konnte man gefährlich vor dem Tor der Heimbacher auftauchen, jedoch wurden die Angriffe zu inkonsequent ausgespielt. Dazu kam noch dass Thomas Grandy einen Elfmeter an den Pfosten setzte.
In der 70. Minute konnte Michael Büchner den Ball, nach einer zu kurz abgewehrten Flanke, mit einem strammen Schuss in das Tor, zum längst überfälligen 1:5, wuchten.
Der 1:5 Auswärtssieg war hochverdient. Jedoch hätte man noch einige Tore mehr schießen müssen.

Aufstellung: Eichholz, M.Keller, Weiler (75. Schindler), Atilgan, Alpar, Büchner, Schumacher (71. C.Keller), Grandy, Blum, Voll, Guth (59. Jöslin) 
Tore: Guth (3X), Alpar, Büchner

T. Trautmann 

TV Köndringen 2 - VFR Vörstetten 5 : 1 (3 : 1)

Am 6. Spieltag empfing unsere Reserve den Tabellenführer aus Vörstetten, die von 6 Spielen 5 gewinnen konnte. Endlich waren alle Urlauber zurück und man konnte in diesem wichtigen Spiel aus dem Vollen schöpfen.
Von Anfang an wurde der Gegner unter Druck gesetzt und mit tollen Kombinationen gute Chancen herausgespielt. Hansi Guth konnte dann auch nach 20 Minuten den verdienten 1 : 0 Führungstreffer erzielen. Die Gäste konnten nur sehr selten vor dem TVK Gehäuse auftauchen und die Vorteile nutzte dann Thomas Grandy zum 2 : 0.
Jetzt wurde Vörstetten stärker und es schlichen sich kleine Unkonzentriertheit in das Spiel unserer Jungs. Hansi Guth stand alleine vor dem Tor und hätte das 3 : 0 erzielen müssen, doch der Torwart hielt und im Gegenzug fiel das 1 : 2 in der 35. Minute. Als alle schon mit diesem Ergebnis zur Pause rechneten, gab es nochmals Eckball und wieder Hansi Guth wuchtete den Ball per Kopf in die Maschen zum 3 : 1 Pausenstand. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, die Gäste kämpften, doch der TVK war an diesem Tag spielerisch einfach besser und hatte riesige Tormöglichkeiten. So fiel in der 65. Minute das verdiente 4 : 1 durch Michael Büchner, der eine feine Einzelleistung überlegt vollendete. Kurze Zeit später war es wiederum Hans Peter Guth mit seinem 3. Treffer, der auf 5-1 erhöhte. Die Gäste gaben sich nun weitgehend auf und man hatte noch 4 hochkarätige Chancen, doch es blieb beim verdienten 5 : 1 Sieg unserer Reserve.

Aufstellung: Eichholz, Atilgan, Schindler, Alpar, Büchner, Voll, Grandy, Blum, Guth, Kranzer K. , Keller

Eingewechselt: Keller, Alfonso, Steinle

T. Kranzer

ÜTSE Emmendingen - TV Köndringen II 1 : 8 (0 : 2)

Am 7. Spieltag führte die Reise unserer Reserve zum Nachbarverein ÜTS Emmendingen. Diese hatten nach 6 Spieltagen noch keinen Punkt und obwohl man wieder einmal stark ersatzgeschwächt war, sollten die 3 Punkte mit nach Köndringen genommen werden.
Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, im Mittelfeld wurden fast alle Zweikämpfe gewonnen und so gelang Michael Büchner mit einem abgefälschten Schuss die frühe 1-0 Führung. Es war weiterhin Einbahnstrassenfussball, aber man spielte zu wenig über die Flügel und hatte noch zu viele technische Fehler im Spiel. So verfing man sich immer wieder in der dichten Abwehrkette, doch kurz vor der Pause konnte Thomas Grandy das erlösende 2 : 0 erzielen.
So ganz zufrieden konnte niemand sein, weil aus der drückenden Überlegenheit und den Torchancen zu wenig gemacht wurde.
Die Fehler wurden in der Pause angesprochen und in der 2. Halbzeit lief der Ball besser über die Flügel. So wurde die gute Leistung noch mit 6 weiteren Toren belohnt, der Ehrentreffer der Gastgeber kurz vor Ende trübte das Ergebnis nicht wirklich.


Aufstellung: Eichholz, Dengler, Atilgan, Weiler, Alfonso, Büchner, Steinle, Grandy, Schuhmacher, Jöslin, Keller

Eingewechselt: Huber, Förderer

Thorsten Kranzer

SV St. Peter – TV Köndringen II 3 : 2 (1:1)

Das Spiel unserer Reserve beim SV St. Peter stand von Anfang an unter keinem guten Stern. Die kompletten Führungsspieler (Büchner, Schindler, Dengler, Alpar, Schröder, Grandy) standen aus unterschiedlichen Gründen nicht zur Verfügung. So bekam man mit Mühe und Not 14 Spieler zusammen, von denen 7 Stück zwecks Verletzung oder Abwesenheit in den letzten Wochen nicht trainieren konnten. Das komplette Mittelfeld und die Abwehr mussten deshalb umgestellt werden und so nahm das Spiel den erwarteten Verlauf. Die ersten 20 Minuten war man die bessere Mannschaft und Simon Jöslin konnte den verdienten Führungstreffer zum 1 : 0 erzielen.

Nach tollen Kombinationen hatten Karsten Kranzer und Kevin Voll das 2-0 auf dem Fuß, doch beide vergaben knapp. Nach 30 Minuten machte sich das fehlende Training und dadurch die Kraft bei einigen Spielern schon bemerkbar. Der Gastgeber wurde etwas stärker, doch zunächst ohne wirklich gefährlich zu sein. Kurz vor der Pause dann doch der 1 : 1 Ausgleich durch eine verwandelten Freistoß, sicherlich der ungünstigste Zeitpunkt für unsere Jungs.

Nach der Pause drückte zunächst St. Peter aufs Tempo, beflügelt durch den Ausgleichstreffer kurz vor der Pause. Dann rückte auch noch der Schiedsrichter in den Mittelpunkt, den nach einem Freistoß der in der Mauer landete pfiff er auf einmal zum Erstaunen aller Handelfmeter aus dem nichts. Der Gastgeber nahm das Geschenk dankend an und ging mit 2 : 1 in Führung. Nun wurden unsere Jungs wieder stärker und versuchten nochmal alles, doch wie schon erwähnt war bei zu vielen Spielern einfach die Kraft weg. Nach einem Konter dann die Entscheidung zum 3-1, wobei auch dieses Tor aus stark abseitsverdächtiger Position fiel. Karsten Kranzer gelang dann noch kurz vor Ende mit einem schönen Freistoß der 2 : 3 Anschlusstreffer.

Fazit: Ein Kompliment an unsere Jungs, die trotz der schwierigen Situation an diesem Tag das Beste gegeben haben. Aber die 6 kompletten Führungsspieler zu ersetzten ist momentan einfach nicht möglich, da viele Spieler zwecks Beruf, Studium oder Verletzung nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen konnten.

Aufstellung: Eichholz, Steinle, Weiler, Alfonso, Mössner, Atilgan, Förderer, Schuhmacher, Kranzer, Voll, Jöslin

Eingewechselt: Keller, Hoffmann, Schaub

Tore: Jöslin, Kranzer

Thorsten Kranzer

TV Köndringen II - Spfr. Obersimonswald 1:1 (1:1)

Am 8. Spieltag empfing unsere Reserve zum Spitzenspiel die Gäste aus Obersimonswald. Die ersten 5 Minuten verschlief man komplett und so stand es schon 0-1 für die Gäste. Doch das Gegentor war wie ein Weckruf für unsere Jungs und fortan wurde der Gegner unter Druck gesetzt. Bereits in der 13. Minute gelang Mazlum Alpar nach einem Eckball der Ausgleich zum 1-1. Nun war es ein Kampfspiel auf schwierigem Geläuf und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Bis zur Pause tat sich nicht mehr viel und so wurde mit dem 1-1 die Seiten gewechselt. Auch in Hälfte zwei ein sehr hohes Tempo, bei dem aber auf dem schwierig Platz die spielerische Linie zu kurz kam. Es war ein Kampfspiel und beide Abwehrreihen standen sehr sicher, so dass es kaum noch Torchancen zu verzeichnen gab. In der 75. Min fiel dann das 2-1, doch der sonst gut leitende Schiedsrichter sah fälschlicherweise den Ball über der Torauslinie. So blieb es am Ende beim leistungsgerechten 1-1 und unsere Reserve bleibt weiterhin an der Spitzengruppe dran.

Aufstellung: Ketterer, Steinle, Atilgan, Schindler, Alfonso, Alpar, Kranzer, Fischer, Keller, Büchner, Schuhmacher

Eingewechselt: Dengler

Tor: M. Alpar

Thorsten Kranzer

TV Köndringen II – SV Biederbach 3 : 3 (1:0)

Am vorgezogenen Spiel der Rückrunde empfing unsere Reserve den SV Biederbach.  Von Anfang an entwickelte sich eine Partie auf sehr hohem Niveau, wo unsere Mannschaft sicher in der Abwehr stand und vorne etliche Chancen hatte, so konnte in der 43. Minute Hansi Guth das längst überfällige 1-0 erzielen.

Auch die 2. Hälfte gaben unsere Jungs Volldampf und hatten viele Torchancen, Mikel Keller konnte dann die Überlegenheit nutzen und das 2:0 erzielen. Als dann wenig später das 3-0 fiel, schien das Spiel gelaufen, doch was in den letzten 10 Minuten geschah war unbegreiflich und unerklärbar. Der Spielertrainer der Gäste flog mit gelb/rot vom Platz und im Gefühl des sicheren Sieges stellten unsere Jungs das Fußballspielen komplett ein. Die Gäste gaben nochmal Vollgas und schlugen die Bälle weit und hoch in den 16 Meter Raum hinein. Innerhalb von 6 Minuten gelangen 3 Tore und so brachte sich unsere Jungs um den verdienten Lohn Ihrer Arbeit, den 75 Minuten sehr guter Fußball und Eine 3-0 Führung gab man völlig aus der Hand.

Aufstellung:  Ketterer, Gräßle, Dengler, Schindler, Büchner, Steinle, Keller M., Keller C., Guth, Fischer, Blaas

Eingewechselt: Förderer, Jöslin, Schuhmacher

Tore: Guth 2, Keller M.

T. Kranzer

FV Windenreute – TV Köndringen II 3 : 0 (2:0)

Bei Dauerregen musste unsere Reserve auf dem Hartplatz beim FV Windenreute antreten. Die ersten 20 Minuten gehörten klar unserer Mannschaft und Christian Fischer hatte 3 Riesengelegenheiten die Farben des TVK in Führung zu bringen. Dann wurde der Gastgeber stärker und nach einem schlechten Klärungsversuch in der Abwehr fiel das 1:0. Nun wog das Spiel hin und her und praktisch mit dem Pausenpfiff fiel das 2:0, wiederrum nach einem kapitalen Abwehrfehler. So war man in Hälfte eins mindestens gleichwertig, konnte aber die Chancen wieder einmal nicht verwerten und schenkte dem Gegner 2 Tore.

Mit viel Power und gewillt das Spiel noch zu drehen kamen unsere Jungs aus der Kabine. Wieder Christian Fischer hatte die Riesengelegenheit den 2-1 Anschluss zu erzielen, doch er dachte der Schiri hätte abseits gepfiffen und schob den Ball deshalb nicht in das leere Tor, was jedoch gezählt hätte.

Einfach unglaublich…….als man kurz vor Ende mit 10 Mann nochmal alles nach vorne warf konnten die Gastgeber mit ihrer einzigen Chance in Hälfte zwei den 3-0 Endstand erzielen.

Aufstellung: Eichholz, Grässle, Atilgan, Dengler, Büchner, Schindler, Schuhmacher, Fischer, Guth, Steinle, Alfonso

Eingewechselt: Keller, Förderer, Grandy

Thorsten Kranzer

TV Köndringen II - AC Milan Waldkirch 2 : 6

Am letzten Sonntag empfing unsere Reserve die Gäste vom AC Milan Waldkirch. Bis Samstagabend war noch nicht klar, ob man 14 Spieler zusammen bekommen würde. Neben den Langzeitverletzten Schröder, Weiler, Maier, Hoffmann und Grafmüller fehlten auch noch unsere  Mittelfeldstrategen Büchner, Schindler und Mössner. Da die 1. Mannschaft zeitgleich spielte war auch hier nur Andre Blaas dabei und so war es richtig eng mit dem Kader. Letztendlich waren 14 Spieler anwesend, von denen aber lediglich 3 Spieler regelmäßig am Training teilnehmen und so kam es wie es der Trainer schon vor dem Spiel ahnte. Die ersten 20 Minuten hatte die Mannschaft so Ihre Probleme, da sich das neuformierte Team erst finden musste. Die Gäste nutzten diese Phase und gingen mit 2-0 in Führung. Dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und durch 2 schöne Tore konnten Kevin Voll und Simon Jöslin den 2:2 Ausgleich zur Pause erzielen. In Hälfte 2 kam das unvermeidliche, den jetzt schwanden bei allen Spielern die Kräfte und der AC Milan hatte leichtes Spiel 4 Tore zum verdienten Sieg zu erzielen. Da kann sich das Trainerteam Gedanken machen wie es will, es bringt alles nichts, denn ohne Training kann in dieser Liga gegen kein Team gewonnen werden. Durch Studium und Arbeit ist es aber fast allen nicht möglich am Trainingsbetrieb teilzunehmen, so wird es weiterhin sehr  schwer für unsere Reserve werden.

Aufstellung: Eichholz, Anulewicz, Alfonso, Dengler, Grandy, Atilgan, Blaas, Voll, Jöslin, Steinle, Keller C.

Eingewechselt: Förderer, Schaub, Schuhmacher

Tore: Voll, Jöslin

T. Kranze

DJK Heuweiler – TV Köndringen II 2:3 (1:1)

Zum 1. Rückrundenspiel musste unsere gegen DJK Heuweiler antreten. Da der Platz in Heuweiler nicht bespielbar war, wurde die Partie auf dem Hartplatz in Wildtal ausgetragen. Man wollte den Gegner unter Druck setzen, früh stören und den Gegner zu Fehlern zwingen. Doch genau dies machte uns der Gastgeber vor. Heuweiler machte von Anfang an Druck und ging aggressiv in die Zweikämpfe. Auf dem Hartplatz, der schwierig zu bespielen war, wurde auf beiden Seiten viel mit langen Bällen operiert. So auch in der 3. Spielminute. Nach so einem, langen Ball traf unser Libero den Ball nicht, sodass der Gegner alleine vor unserem Torhüter Martin Eichholz stand und mühelos zum 1:0 einschieben konnte. Nun war der ganze Plan über den Haufen geworfen.
Nach etwa 15 Minuten hatte sich die Mannschaft von diesem Schock erholt und man kam immer besser ins Spiel. Nun hatte man den Gegner im Griff und kam zu einigen guten Torchancen.Der unglücklich leitende Schiedsrichter pfiff uns dazu noch eine 100 prozentige Torchance ab als er Christian Fischer fälschlicherweise im Abseits sah. In der 40. Spielminute bekam man einen Eckball. Christian Fischer stieg am höchsten und nickte zum hochverdienten 1:1 Ausgleich ein. Mit diesem Ergebnis ging man in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel sah man das gleiche Bild. Köndringen hatte das Spiel im Griff. Nach einer erneuten Ecke war es wieder Christian Fischer, der zum 1:2 köpfte. Nun merkte man dass die Mannschaft noch nicht genug hatte und spielte weiter direkt und schnell auf das Tor des Gastgebers. Man hatte Spaß am Spiel und es kam auf dem schwierigen Geläuf zu der ein oder anderen Kombination. Daraus folgte auch das 1:3 durch Simon Jöslin (60. Min).
Das 2:3 war fiel in der 95. Minute und war gleichzeitig auch der Endstand.

Aufstellung: Eichholz-Atilgan, Dengler, Hoffmann-Alfonso, Schindler, Steinle, Mössner, Anulewitz-C.Fischer, Jöslin

Einwechslungen: C.Keller 45. Min  (Hoffmann), Grafmüller 70. Min  (Jöslin), Huber 85. Min (Anulewitz)

Tore: C.Fischer (2), Jöslin

Tobias Trautmann

SV Waldkirch II – TV Köndringen II 3:0 (2:0)

Am 20. Spieltag musste man bei der Verbandsligareserve des SV Waldkirch antreten. Nach dem Sieg gegen Heuweiler war man am folgenden Wochenende spielfrei.
Man konnte in den beiden Wochen im Training sehr gut arbeiten, was auch am Trainingsbesuch festzumachen war. In 3 Trainingseinheiten war man mit 15 Spielern auf dem Platz und im 4. Training waren es sage und schreibe 20 Leute. Das ist natürlich sehr erfreulich und man hofft dass das auch weiterhin so bleibt. Denn so ist jeder einzelne gefordert sich aufzudrängen und zu zeigen dass man spielen will. 

Es war klar dass man in Waldkirch auf eine spielerisch starke Mannschaft treffen wird. In den ersten 15 Minuten war man ausschließlich damit beschäftigt das eigene Tor zu verteidigen. Die Gastgeber machten auf dem Kunstrasen sehr viel Druck. Man kam kaum in die Zweikämpfe, da man in vielen Situationen zu spät schaltete und dem Gegner zu viel Platz ließ. So auch in der 17. Spielminute. Nach einer schönen Flanke von der rechten Seite stand ein Waldkircher Akteur völlig frei und konnte aus 5 Metern unbedrängt zum 1:0 einköpfen. Nach etwa 20 Minuten kam man dann besser ins Spiel und hatte dann auch 3-4 gute Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. Man konnte sehen dass diese Chancen zu Stande kamen, wenn man den Gegner im Mittelfeld aggressiv unter Druck setze und schnell nach vorne spielte. Das geschah aber zu selten. In der 40. Minute konnte sich der SV Waldkirch einmal mehr durch das Mittelfeld kombinieren und man selbst konnte den Ball nicht richtig klären sodass das Leder einem Waldkircher im 16er vor die Füße sprang und der zum 2:0 einschieben konnte. 
Nach dem Seitenwechsel hatte man auch die ein oder andere Torchance um auf 2:1 zu verkürzen, die aber nicht genutzt wurden. Auch einen Elfmeter, nachdem Michael Büchner gefoult wurde, wurde nicht gepfiffen. So lief das ausgeglichene Spiel weiter bis zur 60. Minute. In dieser konnte ein Waldkircher von der eigenen Hälfte bis an unseren 16er ungestört durchlaufen und einen Teamkollegen schön einsetzen, der mit einem sehenswerten Heber das 3:0 markierte, das gleichzeitig der Endstand war.

Fazit: Man war nicht die schlechtere Mannschaft, nur die Reserve des SV Waldkirch war von Anfang an wacher und man konnte sehen, dass sie die 3 Punkte mit aller Macht zu Hause behalten wollte.

Aufstellung: Eichholz - Atilgan, Dengler, Maier – Mössner, Büchner, Steinle (C.Keller 70.), Schindler, Anulewitz – C.Fischer, Jöslin (Lühring 75.)

Tobias Trautmann

TV Köndringen - FC Sexau 0 :1 (0:1)

Am Ostermontag, bei herrlichem Wetter, durfte man das erste Mal im Jahr 2013 auf eigenem Platz spielen. Gegner war der FC Sexau, der von der ersten Sekunde an das Spiel im Griff hatte. Die köndringer Reserve war einmal mehr nicht in der Lage sich an ihren Gegenspielern festzubeißen um in die Zweikämpfe zu kommen. So hatten die Gäste wenig Mühe um zu ihren Torchancen zu kommen. Einzig der Torhüter hatte in der 1. Hälfte Normalform und konnte diese vielen Chancen zu Nichte machen. In der 45. Spielminute bekam der FC Sexau noch einen Eckball. Der noch abgefälschte Ball flog durch den 16er und am langen Pfosten stand ein sexauer Akteur völlig frei, der zum hochverdienten 0:1 einschieben konnte.

Nach dem Wechsel merkte man dass man sich so nicht weiter präsentieren wollte. Endlich wurden die Gäste früh gestört und man kam ein bisschen besser in die Zweikämpfe. Wobei die sexauer immer noch die Überhand behielten.
Doch kam man aber zu der ein oder anderen Torchance, die aber nur nach Standartsituationen zu Stande kamen. Das Spiel ging weiter nur auf das Tor der Heimmannschaft, deren Torhüter seinen Job mehr als gut machte. Ihm war es zu verdanken, dass das Spiel noch nicht entschieden war.
In den letzten 5 Minuten hatte man noch 2 Grosschancen, die aber kläglich vergeben wurden.
So musste man froh sein, dass die Heimniederlage NUR ein sehr schmeichelhaftes 0:1 war.

Aufstellung: Eichholz – Atilgan (Lühring 70.Min.), Dengler (Grafmüller 75.Min), Schindler – C.Keller, Mössner (J.Hoffmann 70.Min), Steinle, Alfonso, Anulewitz – C.Fischer, Jöslin

T. Trautmann

VFR Vörstetten – TV Köndringen II 5:0 (2:0)

Am 22. Spieltag musste man sich beim Tabellenführer aus Vörstetten beweisen.
Man selbst stand nicht unter Zwang das Spiel zu gewinnen, denn der Gastgeber musste weiter siegen um an der Spitze zu bleiben und im Kampf um den Aufstieg mitmischen zu können. Doch selbstverständlich wollte man den Spitzenreiter mit einem sehr geschwächten Kader ärgern. Gleich 7 Spieler fehlten unserer Reserve.

Nach nur einer Minute gab es den 1. Eckball für Vörstetten der zum 1:0 genutzt werden konnte. Nur 2 Minuten später folgte das 2:0, nach einem Freistoß aus ähnlicher Position. Beide Treffer konnten erzielt werden, weil man nicht schnell genug zuordnete und nicht eng genug bei seinem Gegenspieler blieb. Jetzt war es natürlich schwer wieder ins Spiel zu finden. Dies gelang unserer Reserve jedoch sehr gut. Man biss sich in die Zweikämpfe und konnte den Platzherren unser Spiel aufzwingen. Man hatte nun mehr vom Spiel und konnte sich auch einige Torchancen herausspielen, die leider nicht genutzt wurden. In der 30. Minute bekam man einen Freistoß, etwa 16 Meter vor dem gegnerischen Tor. Dieser wurde von der Mauer klar mit der Hand abgewehrt, doch der Pfiff bleib zum fälligen Elfmeter aus.
Man konnte nicht sehen, wer der Tabellen zehnte ist und wer der Tabellenführer.
Nach dem Seitenwechsel wollte man so weiter machen, wie man in der 1. Halbzeit aufgehört hatte. Doch es kam anders. Nach wieder nur einer Minute bekam der VFR Vörstetten wieder einen Eckball, der zum 3:0 genutzt wurde. Nun war das Spiel gelaufen. Die Gastgeber hatten das Spiel jetzt im Griff und bei den Köndringern ließen die Kräfte nach. In der 55. Spielminute war es wiederum ein Freistoß, der hoch in den 16er flog und zum 4:0 eingeköpft wurde. Gleich 3 Spieler verletzten sich nun bei den Gästen und konnten nur mit 2 neuen ersetzt werden. So musste man die 20 Minuten in Unterzahl über die Bühne bringen. Vörstetten war ständig im Vormarsch und nutzte den Platz. So auch in der 80. Minute, als sich der Gastgeber über ihre rechte Seite durchspielte und das 5:0 erzielte.

 

Fazit: Man bekam 4 von 5 Gegentoren nach Standartsituationen, bei den man keinerlei Zuordnung und Gegenwehr sah. Ansonsten war man mit dem Tabellenführer auf Augenhöhe wenn nicht sogar einen Tick besser.

Aufstellung: Eichholz – Hoffmann (70.T.Trautmann), Dengler (65. Grafmüller), Alfonso – Schumacher, Alpar, Steinle, Lühring, Anulewitz – Jöslin, C.Fischer

T. Trautmann

TV Köndringen II – ÜTS Emmendingen 10:0 (3:0)

Mit dem ÜTS Emmendingen kam der Tabellen letzte nach Köndringen. Man selbst musste wieder auf einige Spieler verzichten.
Von der ersten Sekunde an merkte man dass die Gäste nur auf Schadensbegrenzung aus waren. Bei jedem Einwurf und jedem Abstoß ließen sie sich sehr viel Zeit. Es war ein Spiel auf ein Tor. In der 1. Halbzeit passte man sich leider dem Gegner an und spielte zu unkonzentriert und lies den Ball nicht laufen. Man hatte jede Menge Torchancen, die man aber zu leichtfertig vergab. So ging man “nur“ mit 3:0 in die Halbzeit. Ein sehr schmeichelhaftes Ergebnis, denn man hätte locker 6 oder 7:0 führen müssen.
Nach der Halbzeit nahm man sich vor, die Positionen zu halten und den Ball durch die eigenen Reihen laufen zu lassen um den Gegner, der zur 2. Halbzeit nur noch zu 8. auf dem Platz stand, in Bewegung zu halten. Dies gelang der köndringer Reserve aber nur selten. So nahm man sich den Platz gegenseitig weg um den Ball und Gegner laufen zu lassen.
Es war auch nach dem Seitenwechsel kein gut anschauliches Spiel, einzig die Chancenverwertung wurde besser, woraus man noch 7 weitere Tore erzielen konnte.
Der 2. Sieg im Jahr 2013 war somit besiegelt und auch wichtig für die Moral und das Selbstvertrauen der Mannschaft. Auch wenn die Gäste, die sich absolut fair und sportlich verhielten, am heutigen Tage kein wirklicher Gegner war.

Aufstellung: Eichholz – T.Trautmann, Atilgan, J.Hoffmann – Alfonso, Büchner, Steinle, Lühring (46.Min P.Schindler), Anulewitz – C.Fischer (10.Min Jöslin), Grafmüller (70.Min Schumacher)

Tore: 1:0 C.Fischer (10.Min), 2:0 Steinle (15. Min), 3:0 Jöslin (30. Min), 4:0 Jöslin (50. Min), 5:0 Jöslin (55. Min), 6:0 Büchner (60. Min), 7:0 Anulewitz (63. Min), 8:0 Schindler (75. Min), 9:0 Schumacher (80. Min), 10:0 Steinle (87. Min)

T.Trautmann

TV Köndringen II - SV St. Peter 1 :5 (0:3)

Nach den zwei letzten Partien mit jeweils fünf Gegentoren wollte man zu Hause gegen St Peter sicher stehen und das Spiel gewinnen. Da jedoch bei Samstagsspielen die Problematik herrscht, das viele Spiele noch beruflich verhindert sind, musste man mit nur einem Auswechselspieler ins Spiel gehen, zwei weitere Spieler kamen während der ersten 45min verspätet nach.
Auf Grund der vielen Gegentore in den letzten zwei Spielen wurde von dem typischen System mit zwei Manndeckern und zwei Sechers zu spielen abgesehen. Man opferte ein Stürmer den man zwischen Abwehr und Mittelfeld als sogenannten „Feuerwehrmann“ auflaufen lies. Jedoch wurde das Vorhaben hinten sicher zu stehen schnell zu Nichte gemacht.
Nach einem unnötigen Foul auf der rechten Seite brachte wiedermal ein Kopfball, nach einem vollspann geschossenen Freistoß, das 0:1. Ebenso wie in der zweiten Halbzeit gegen Obersimonswald, begegnete man sich spielerisch auf Augenhöhe. Der große Unterschied waren jedoch die individuellen Fehler, die zum größten Teil im Spielaufbau gemacht worden sind. Das Zweite Tor entstand nachdem sich zwei Köndringer nach einem langen uneinig waren und somit der Gegenspieler alleine auf das Tor zulaufen konnte. Ebenso entstand das 0:2 nach einem katastrophalen Fehlpass in der Vorwärtsbewegung. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.
Nach der Halbzeit stellt man auf das gewohnte 3-5-2 um. Bevor man jedoch abermals Moral zeigte und den verdienten Ehrentreffer schoss, fiel nach einem schön vorgetragenen Angriff von St.Peter das 0:4. Nach schöner Vorbereitung von P. Schindler konnte S. Jöslin das 1:4 markieren. Das 1:5 geschah aus stark abseitsverdächtiger Position und war gleichzeitig der Endstand.
Allen in allem ging die Niederlage in Ordnung, lediglich die in der Höhe unverdient. Abermals hat man durch individuellen Fehler eine hohe Niederlage hinnehmen müssen.

Aufstellung: Eichholz – S. Maier(45. P.Weiler), Atilgan, J.Hoffmann (65.Min Jöslin) – Alfonso, Schindler, Steinle, C. Keller , P. Schaub(70.Min Schumacher), M. Anulewitz – F. Grafmüller

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 1:4 Jöslin (75. Min), 1:5

Philipp Weiler