II Mannschaft Spielberichte 13/14

II Mannschaft Spielberichte 13/14

 

Hinrunde

 

 

 

 

 

 

 

Datum

Heim

 

Gast

 

 

TVK-Torschützen    

Bericht

So, 11.08.2013 

SV RW Glottertal 2

-  

TV Köndringen 2

2 : 0

 

 

Bericht

So, 18.08.2013

TV Köndringen 2

-

SV Biengen 2

2 : 1

 

S. Jöslin

Bericht

Do, 22.08.2013

SF Eintracht Freiburg 2

-

TV Köndringen 2

3 : 4

 

M Ehrler (2), S. Schaub (2)

Bericht

So, 25.08.2013

TV Köndringen 2

-

Spielfrei

 

 

 

 

So, 01.09.2013

VfR Pfaffenweiler 2

-

TV Köndringen 2

5 : 2

 

R. Schumacher, M. Weber

Bericht

Do, 04.09.2013

TV Köndringen 2

-

FV Herbolzheim 2

0 : 1

 

 

Bericht

So, 08.09.2013

SV Mundingen 2

-

TV Köndringen 2

2 : 1

 

R. Schumacher

Bericht

So, 15.09.2013

TV Köndringen 2

-

SV Au-Wittnau 2

0 : 4

 

 

Bericht

So, 22.09.2013

TV Köndringen 2

-

Spielfrei

 

 

 

 

Do, 03.10.2013

SG Prechtal/Oberprechtal 2

-

TV Köndringen 2

0:3 U 3:0

 

 

 

So, 06.10.2013

TV Köndringen 2

-

SV Heimbach 2

0 : 0

 

 

Bericht

So, 13.10.2013

TV Köndringen 2

-

Spielfrei

 

 

 

 

Sa, 19.10.2013

TV Köndringen 2

-

FV Sasbach 2

1 : 1

 

M. Dangler

Bericht

Sa, 26.10.2013

SV Ballrechten-Dottingen 2

-

TV Köndringen 2

6 : 1

 

S. Schaub

Bericht

Di, 11.03.2014

TV Köndringen 2

-

PTSV Jahn Freiburg 3

7 : 5

 

R.Schumacher (2), T.Grandy, S.Jöslin (2), Y.Bührer

Bericht

Do, 17.04.2014

SG Wasser/Kollmarsreute 2

-

TV Köndringen 2

3 : 3

 

E.Atilganr, T.Grandy

 

So, 17.11.2013

TV Köndringen 2

-

SV BW Waltershofen 2

1 : 5

 

C. Keller

Bericht

Rückrunde

 

 

 

 

 

 

 

Di, 06.05.2014

TV Köndringen 2

-

SV RW Glottertal 2

5 : 4

 

D.Pieck, S.Jöslin, M.Ehrler, T.Grandy (2)

Bericht

So, 01.12.2013

SV Biengen 2

-

TV Köndringen 2

4 : 3

 

D.Pieck, S.Jöslin (2)

Bericht

So, 08.12.2013

TV Köndringen 2

-

SF Eintracht Freiburg 2

3 : 0

 

 

Bericht

So, 15.12.2013

TV Köndringen 2

-

Spielfrei

 

 

 

 

So, 09.03.2014

TV Köndringen 2

-

VfR Pfaffenweiler 2

1 : 3

 

F. Engeler

Bericht

Sa, 15.03.2014

FV Herbolzheim 2

-

TV Köndringen 2

4 : 2

 

Y.Bührer (2)

Bericht

So, 23.03.2014

TV Köndringen 2

-

SV Mundingen 2

3 : 0

 

D.Peick, S.Jöslin E. Atilgan

 

So, 30.03.2014

SV Au-Wittnau 2

-

TV Köndringen 2

6 : 1

 

 

Bericht

So, 06.04.2014

TV Köndringen 2

-

Spielfrei

 

 

 

 

So, 13.04.2014

TV Köndringen 2

-

SG Prechtal/Oberprechtal 2  

2 : 2

 

M.Ehrler, T.Grandy

Bericht

Sa, 19.04.2014

SV Heimbach 2

-

TV Köndringen 2

0 : 0

 

 

Bericht

So, 27.04.2014

TV Köndringen 2

-

Spielfrei

 

 

 

 

So, 04.05.2014

FV Sasbach 2

-

TV Köndringen 2

2 : 2

 

D.Pieck, S.Jöslin

 

So, 11.05.2014

TV Köndringen 2

-

SV Ballrechten-Dottingen 2

3 : 1

 

D.Pieck, S.Jöslin (2)

Bericht

So, 18.05.2014

PTSV Jahn Freiburg 3

-

TV Köndringen 2

7 : 1

 

W.Kiefer

Bericht

Sa, 24.05.2014

TV Köndringen 2

-

SG Wasser/Kollmarsreute 2

4 : 1

 

C.Keller, W.Kiefer (2),V. Alfonso

Bericht

So, 01.06.2014

SV BW Waltershofen 2

-

TV Köndringen 2

4 : 1

 

Simon Jöslin

Bericht

SV RW Glottertal II - TVK II 2 : 0 (1 : 0)

SV RW Glottertal II - TVK II 2 : 0 (1 : 0)


Saisonauftakt in der Kreisliga B Staffel 8  Fotos...

Nach einer intensiven Vorbereitungsphase ging die neue Saison in einer neuen Staffel los. Durch den Wechsel in eine neue Staffel waren  die Gegner und ihre Spielweise gänzlich unbekannt und somit konnte im Vorfeld die Spielstärke nur schwer eingeschätzt werden.
Das neu zusammengesetzte Team des TVK2 hatte, aufgrund von zahlreichen Ausfällen, leider nur die Möglichkeit ein Testspiel zu bestreiten und war deshalb zu Spielbebeginn nicht eingespielt. Somit waren die ersten 20min von Fehlpässen und Missverständnissen geprägt und es kam kein Spielfluss zustande. Ebenfalls erschwert kam hinzu, dass der Gegner mit einer 4er Kette spielte, auf die man sich nur schwer einstellen konnte. Über die gesamte Spielzeit hinweg war der Gegner sowohl spielerisch als auch physisch überlegen und ging nach 25 Minuten verdient mit 1:0 in Führung. Nach dem Gegentor wurde die Taktik etwas umgestellt und somit die Räume im Mittelfeld geschlossen. In der zweiten Halbzeit konnte man dem Gegner weitestgehend auf Augenhöhe begegnen, jedoch kassierte man nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld das 2:0. das Team jedoch zeigte eine hohe Moral, besonders hier zu erwähnen sind die Debütanten, die sehr stark gekämpft haben.

Aufstellung: Daniel Ketterer- Jannik Hoffmann, Chris Keller, Stefan Maier - Dominik Schröder, Philipp Weiler, Tobias Förderer, Felix Engler, Enzo Alfonso- Simon Jöslin, Marcel Ehrler

Philipp Weiler

TVK II - SV Biengen II 2 : 1 (2 : 1)

TVK II - SV Biengen II 2 : 1 (2 : 1)


Am heutigen zweiten Spieltag empfing man den SVBiengen zum ersten Heimspiel der Saison. Der ohnehin dünne Kader wurde durch weitere Ausfälle erneut dezimiert, wodurch Michel Kopp in die Mannschaft berufen wurde. An dieser Stelle möchte sich der TVK II bei Michel für den spontanen Einsatz bedanken!
Nichts desto trotz wollte man das erste Heimspiel gewinnen, was man auch an der Einstellung im Abschlusstraining am Donnerstag gesehen hat. Obwohl der Gegner wiedermal eine 4er-Kette spielte blieb man dem 3-5-2 mit Libero treu, was dieses Mal jedoch sehr gut klappte. Man stand von Anfang an gut in der Defensive und war auch im Umschaltspiel aufmerksamer als der Gegner. Somit ist die verdiente Führung nach einem abgefangenen Mittelfeldpass nach schnellem Umschalten gefallen. Marcel E. überlief auf der rechten Seite seinen Gegenspieler und legte von der Grundlinie auf Simon Jöslin aber, der somit seinen ersten Saison Treffer markierte. Nach der Führung hatte man weiter den Gegner gut im Griff und unterband schon das Aufbauspiel. Jedoch brachte uns wiedermal ein einfacher Ballverlust ein Gegentor ein. Nach einem einfachen Fehlpass im Mittelfeld entstand eine gefährliche Situation in Strafraumnähe, die durch ein Foul gelöst wurde. Der darauf folgende Freistoß war mit Zug nach innen gespielt und führte per Kopfball zum Ausgleich. Nach dem 1:1 ließ die zweite Mannschaft jedoch nicht den Kopf hängen und ging wenig später durch einen Distanzeschuss von abermals Simon Jöslin in 2:1 in Führung. Vorarbeit leistet mit einem gewonnen Kopfballduel Lorenz Lang, der über seine gesamte Einsatzzeit körperlich sehr präsent war und viele Wege gegangen ist. IN der zweiten Halbzeit wurde das 2:1 gut verwaltet, wobei man drei 100% Chance hatte die Führung auszubauen.

Als Fazit kann man von einem verdienten Sieg reden, bei dem man in der Defensive sehr gut Stand, jedoch in der Offensive zu viele Chance ausließ. Diese muss man gegen stärker Gegner, die definitiv noch kommen werden, besser nutzen. Ein Lob gilt der ganzen Mannschaft die viel gelaufen ist und gut gekämpft hat!

Aufstellung: Thomas Nägele –Jannik Hoffmann (Frederik Heisler 55min), Christian Keller, Dominik Schröder – Philipp Weiler, Michel Kopp (Sebastian Schaub 75min), Enzo Alfonso, Tobias Förderer, Marcel Ehrler – Simon Jöslin, Lorenz Lang (Marvin Weber 80min)
Tore: S. Jöslin 
Fotos... 

Philipp Weiler

Eintracht Freiburg II - TV Köndringen II 3 : 4

Eintracht Freiburg II - TV Köndringen II 3 : 4

Schon am dritten Spieltag der Saison stand die erste englische Woche an.
Nach guten Auftakt konnte  schon in der 6min durch M. Ehrler in Führung gehen. Leider machte sich die spielerische Überlegenheit der Eintracht schnell bemerkbar und so musste man, nach Abstimmungsproblemen in der Abwehr, mit 2:1, aus Sicher der Eintracht, in die Pause gehen. Auch nach der Pause behielt Freiburg die spielerische Überlegenheit bei, konnte jedoch keiner Tore erzielen um höher in Führung zu gehen. Wie man bekanntlich weiß, recht sich so etwas im Fußball und nach zwei schön gespielten Kontern konnte zweimal Sebastian Schaub seine Schnelligkeit nutzen um den TVK mit 2:3 in Führung zu bringen. Hierbei bewiesen die Trainer ein glückliches Händchen das S. Schaub wenige Minuten zuvor erst eingewechselt wurde. Nach der Führung stand man weiterhin nicht sehr stabil in der Abwehr und wollte die doch sehr glückliche Führung nach Hause bringen. Nach einem zu passiven verhalten auf der rechten Mittelfeldseite konnte Freiburg in der 90 Minute ausgleichen. Da jedoch die Moral in der zweiten Mannschaft in Takt ist ließ man die Köpfe nicht hängen sondern versuchte in der Nachspielzeit erneut das Tor zu erzielen. Nach einer Ecke konnte M. Ehrler erneut eine nicht gut geklärten Kopfball abstauben und somit den Sieg für den TVK II einfahren.
Alles in allem war es ein sehr glücklicher Sieg der jedoch für die Moral der Mannschaft spricht. Man ist nun nach dem 3. Spieltag auf Platz 3 der Tabelle, jedoch folgen noch wesentlich stärkere Gegner.
Leider möchte sich die Mannschaft hiermit auch bei dem Doppel-Torschützen Sebastian Schaub verabschieden, der ein Jahr in Hamburg verbringen wird. Wir wünschen ihm viel Spaß und freuen uns im nächsten Jahr auf seine Rückkehr.
Vielleicht wird man aufgrund von Teambuilding Maßnahmen eine Mannschaftreise in den hohen Norden antreten und Sebastian besuchen. 

Aufsellung: T. Nägele - Stefan Maier (Marvin Weber 30min), Christian Keller, Egemen Atilgan -  Raphael Schumacher (Philipp Weiler 45min), Marcel Ehrler, Michael Büchner, Mazlum Alpar, Enzo Alfons - Lorenz Lang (Sebastian Schaub 70 min), Simon Jöslin

Philipp Weiler

VFR Pfaffenweiler II - TV Köndringen II 5 : 2 (3 : 0)

VFR Pfaffenweiler II - TV Köndringen II 5 : 2 (3 : 0)

Nach einem Spieltag Pause folgte das nächste Auswärtsspiel gegen den VFR Pfaffenweiler. Man wusste von Anfang an, dass die momentane Platzierung nicht das tatsächliche Leistungsniveau der Mannschaft entsprach und somit wollte man hoch konzentriert in das Spiel gehen. Jedoch zeigte man erhebliche Lücken im Mittelfeld und überließ es nahezu Kampflos dem Gegner.
Die ganze Mannschaft zeigte eine desolate erste Halbzeit und somit wurde man, auch in der Höhe verdient, mit 0:3 in die Halbzeit geschickt.
Einfachste Pässe und Bewegungsabläufe die man noch die Woche zuvor im Training geübt hat funktionierten nicht und man spielte wie eine Schülermannschaft. Jedoch fand man in der zweiten Halbzeit, auch dank einem schwächer werdenden Gegner wieder in Spiel und konnte direkt nach Wiederanpfiff durch Raphael Schumacher das 3:1 erzielen und wenig später durch einen Elfmeter auf 3:2 verkürzen. Wie in der Spielen zuvor ließ die Mannschaft den Kopf nicht hängen und spielte weiter mutig nach vorne, man war phasenweiße sogar die bessere Mannschaft und die ausgleich schien in Greifbarer Nähe. Jedoch bekam man in der 80 Minute einen Elfer gegen sich gepfiffen und somit das 4:2. Danach versuchte man weiter nach vorne zu spielen und fing sich jedoch nach einem Konter das 5:2 ein, was jedoch in dieser Höhe nicht verdient war. In der zweite Halbzeit war das Spiel ansehnlich und macht Mut, dass man auch gegen stärkere Gegner mithalten kann, auf beide Halbzeiten bezogen, ging die Niederlage jedoch in Ordnung

Aufstellung: T. Nägele - Jannik Hoffmann (Marvin Weber 60min), Christian Keller, Dominik Schröder (Ralf Leonhardt 75min)-  Raphael Schumacher , Philipp Weiler , Marcel Ehrler, Enzo Alfons Egemen Atilgan - Tobias Förderer (Lorenz Lang 85min), Simon Jöslin

Tore: 1:0 (10min), 2:0 (40min), 3:0(45min), 3:1 (Schumacher, 50 min), 3:2 (Weber 60min), 4:2 (80 min), 5:2 (85min)

Philipp Weiler

TV Köndringen II - FV Herbolzheim II 0 : 1 (0:0)

TV Köndringen II - FV Herbolzheim II 0 : 1 (0:0)

Fotos...
Ein zusammenfassender Satz vorweg: Wie am Tag zuvor bei dem Spiel TVK I gegen Herbolzheim hat das bessere Team verloren.
Wie zu erwarten musste, auf Grund von mehreren Ausfällen wieder einmal die Startelf verändert werden. Jedoch ist jeder Spieler mit einer sehr hohen Motivation in da Spiel gegangen, weil man zu Hause keine Punkte liegenlassen wollte. Man stand von Anfang an hinten sicher und beherrschte den Gegner über weite Strecken des Spiels auch im Mittelfeld. Man hatte sehr gute spielerische Ansätze nach vorne und überbrückte das Mittelfeld nicht, wie zuletzt so oft gesehen, mit langen Bällen sondern mit kuren Pässen. Jedoch fehlte wieder einmal vor dem Tor die nötige Abgeklärtheit. Trotz einer Vielzahl an Chance konnte kein Tor erzielt werden. Leider kam wie so oft zu fehlendem Glück auch noch Pech dazu und man erhielt kurz vor Ende ein unglückliches Gegentor. Trotzdem bleibt zu sagen, dass die spielerische Überlegenheit Mut für die kommenden Spiele macht... Wobei es für das nächste Auswärtsspiel keiner zusätzlichen Motivation bedarf!

Aufstellung: T. Nägele - Jannik Hoffmann , Christian Keller, Philipp Weiler -  Raphael Schumacher( Enzo Alfonso 70min) , Marvin Weber, Marcel Ehrler, Mikel Keller, Egemen Atilgan (Felix Engler 75min) - Tobias Förderer (Lorenz Lang 80min), Simon Jöslin

Philipp Weiler

SV Mundingen II - TV Köndringen II 2 : 1

SV Mundingen II - TV Köndringen II 2 : 1

Nach dem unglücklich verlorenen Herbolzheim Spiel ging man mit einer ordentlichen Portion Wut und einem sehr leckeren Frühstück, von Brigitte Nägele, im Bauch zum Derby nach Mundingen! Hier an dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön von der ganzen Mannschaft.
Man wusste das der Gegner stark war, jedoch hat man sich viel für das Auswärtsspiel in Mundingen vorgenommen. Jedoch geriet  man durch das erste Eckballgegentor der Saison in Rückstand. Bis zum heutigen Spieltag konnte man gerade bei Eckbällen sehr gut stehen und sauber Verteidigen, was gerade deshalb sehr ärgerlich ist. Danach kam man besser ins Spiel, muss jedoch noch 2-3 brenzlige Situationen überstehen.
Nach der Pause versuchte man höher zu stehen um den Gegner mehr unter Druck zu setzen. Im Zug der offensiveren Spielweise kam der Gegner zu Konter, wodurch Mundingen zum zwischenzeitlichen 2:0 erhöhen konnte. Abermals ließ man den Kopf nicht hängen und versuchte dennoch den Anschluss zu schaffen.
Nach schöner Vorbereitung durch S. Jöslin und M. Ehrler gelang in der 75min das 2:1 durch Rafael Schumacher. Ihm war es besonders zu gönnen da er in diesem, wie auch in den letzten Partien, sehr starke Leistungen Zeit. Ab dann war man das spielbestimmende Team, konnte jedoch den ballbesitz nicht in Tore umwandeln und verlor somit das dritte Spiel in Folge.

Aufstallung: T. Nägele - Jannik Hoffmann (Ralf Leonhardt 80min) , Frank Drumm, Felix Engler -  Raphael Schumacher, Philipp Weiler , Frederik Heisler, Marcel Ehrler, Mikel Keller, Egemen Atilgan - Lorenz Lang (Fabian Grafmüller 60min),

Tor: R. Schumacher

Philipp Weiler

TV Köndringen II - SV Au-Wittnau II 0 : 4 (0 : 2)

TV Köndringen II - SV Au-Wittnau II 0 : 4 (0 : 2)

Heute ging es gegen den amtierenden Tabellenführer aus Au Wittnau. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Mannschaft zurecht an der Tabellenspitze steht und verdient mit 4:0 gewonnen hat. Man ging zum wiederholten Male mit nur zwei Einwechselspielern in die Partie und ebenfalls mit zwei angeschlagenen Spielern. Somit lag man, nach dem man schon etliche Male Glück gehabt hat, nach 20min durch einen Distanzschuss 1:0 zurück. 10 Minuten später wurde ein strittiger Elfmeter für Au Wittnau gepfiffen, der zum 2:0 Halbzeitstand führte. Das Halbzeitergebnis ging jedoch auch in der Höhe vollkommen in Ordnung. In der Halbzeit musste schon zwei Mal gewechselt werden, da es bei den angeschlagenen Spielern nicht mehr weiter ging. Auch in der zweiten Häfte ging die Partie weiterhin nur in Richtung TVK Tor und man musste froh sein, dass man nur mit vier Gegentreffen vom Platz ging. Die Mannschaft verteidigte im Rahmen ihrer Mögklichkeiten und mit weitern angeschlagenen Spielern tapfer, jedoch war an ein Spiel nach vorne nicht zu denken. Das Ärgerliche an dem Spiel war nicht die Höhe der Heimniederlage, sondern die Tatsache, dass sich Spieler stark verletzten (Brustbeinbruch), man jedoch nicht mal die Möglichkeit hatte zu wechseln. Man beglückwünscht den Gegner aus Au Wittnau zu der guten Leistung und ihrer Kadertiefe und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg in der laufenden Runde.

Aufstellung: T. Nägele - Jannik Hoffmann (Felix Engler 45min) , Marc Dengler, Stefan Maier (Fabian Grafmüller 45min), - Raphael Schumacher, Philipp Weiler , Egemen Atilgan, Enzo Alfonso, Tobias Förderer - Lorenz Lang (Fabian Grafmüller 60min), Simon Jöslin

Philipp Weiler

TV Köndringen II - SV Heimbach 0 : 0 (0:0)

TV Köndringen II - SV Heimbach 0 : 0 (0:0)

Im zweiten wichtigen Derby empfing man Heimbach II zuhause im Elzstadion. Die Stimmung vor dem Spiel war gut, trotz der Niederlagenserie und dem abgesagten Spiel gegen SG Prechtal/Oberprechtal. An dieser Stelle se gesagt, das die Ausfälle der letzten Zeit nicht kompensiert werden konnten und man aus Mangel an Spielern das Spiel absagen musste. Nichts desto trotz wollte man unbedingt, wie auch in den Jahren zuvor, einen Dreier gegen Heimbach holen. Das Spiel an sich wies gewisse parallel zum Spiel gegen Herbolzheim II auf: Man stand hinten gut, jedoch fehlte die Verbindung zwischen Abwehr und Mittelfeld. In den 90. Minuten Spielzeit ließ man wenige Chance für den Gegner zu, jedoch konnte man sich im Angriffsspiel kaum entscheidend durchsetzen und wenn sich die Möglichkeit bot, war man nicht kaltschnäuzig genug vor dem gegnerischen Tor. Um das positive  zu nennen konnte man zum ersten Mal in dieser Saison zu null spielen, was sich Thomas Nägele im Tor auch redlich verdient hatte. Jedoch blieb abermals die schwache Chancenverwertung das Manko.

Aufstellung: T. Nägele - Marc Dengler, Christian Keller, Philipp Weiler  -  Raphael Schumacher, Paul Schindler, Egemen Atilgan, Enzo Alfonso, Tobias Lühring- Fabian Grafmüller(Ralf Leonhardt 70min), Simon Jöslin

Philipp Weiler

TV Köndringen II - FV Sasbach II 1 : 1 (0:0)

TV Köndringen II - FV Sasbach II 1 : 1 (0:0)

Im letzten Hinrunden Derby empfing man den SV Sasbach II, der diese Saison bis jetzt genau so viele Punkte holen konnte wie die Köndringer zweite Mannschaft. Deshalb war, wie auch beim letzten Heimspiel gegen Heimbach klar, dass man gewinnen wollte. Jedoch machten die ersten 10min klar, dass die Mannschaft aus Sasbach nicht so schwach ist wie auf dem Papier vermutet. In der ersten Halbzeit hatte Sasbach klar mehr Chance, jedoch die gefährlichen hatte der TVK durch Yvo Bührer. Dieser zog nach schönem Alleingang von der Strafraumgrenze ab, jedoch konnte der Sasbacher Keeper gut parieren. Nur wenige Minuten später fand sich Bührer erneut vor dem gegnerischen Tor wieder, wurde jedoch bevor er richtig zum Abschluss kommen konnte, rüde vom Torwart von den Füßen geholt. In dieser Situation hätte man Elfmeter pfeifen müssen! So ging man jedoch mit 0:0 in die Halbzeit. Kurz nach der Halbzeit erzielte Marc Dengler nach einem Alfonso Eckball das bis dahin verdiente 1:0 für Köndringen. Im folgenden Spielverlauf ließ man sich jedoch zu weit hinten rein drängen und kassierte das 1:1. Die Abwehr wurde mit nur einem einzigen Doppelpass ausgehebelt und der Gegenspieler stand alleine vor dem Torwart. Allgemein ist zu sagen, dass das Zweikampfverhalten sowie die Deckung von Köndringen zu wünschen übrig ließ. Letzten Endes ist ein 1:1 gerecht und beide Mannschaften waren zu frieden. Besondere Leistungen wurden nach Abpfiff in der dritten Halbzeit gezeigt, die ebenfalls Unentschieden ausging.

Aufstellung: T. Nägele (Matthias Erbe 45min ) - Marc Dengler, Thomas Mösner (Simon Jöslin 60min) , Jannik Hoffmann (Daniel Peick 75min)  -  Raphael Schumacher, Philipp Weiler, Enzo Alfonso, Egemen Atilgan, Ralf Leonhardt - Fabian Grafmüller, Yvo Bührer

Tore: Marc Dengler (55min)

Philipp Weiler

SV RW Ballrechten-Dottingen II - TV Köndringen II 1 : 0 (6: 1)

SV RW Ballrechten-Dottingen II - TV Köndringen II 1 : 0 (6: 1)

Nach zwei Spielen ohne Niederlage wollte man die gute Defensivleistungen bestätigen und auf dem kleinen Platz gegen Ballrechten Dottingen kompakt stehen. Dies ging auch die ersten 35min gut und Thomas Nägele musste nicht einen gefährlichen Schuss auf sein Tor abwehren.
Nach einem langen Ball aus dem Halbfeld konnte jedoch der Ball nicht entscheidend geklärt werden und man lag mit 1:0 zurück. Danach stand man gewohnt gut und verteidigte das 1:0 in die Halbzeit. Der Gastgeber hatte zwar mehr Ballbesitzt, konnte jedoch keine entscheidenden Angriffe inszenieren. Der TVK II hatte jedoch auch seine Chance wie z.B. durch Marc Dengler, in der 40min leider nur den Innenpfosten getroffen hatte.
Die zweite Halbzeit begann wie die Erste aufgehört hatte und man hatte wenig Schwierigkeiten den Gegner zu verteidigen. Durch Fahrlässigkeit bei einer Ecke musste man jedoch das 2:0 hinnehmen und war kurz davor das Spiel aufzugeben. Durch eine  gut gefahrenen Konter von Yvo Bührer und Sebastian Schaub erzielt man in 55min doch noch den Anschlusstreffer und man hatte wieder Hoffnung doch noch einen Punkt aus Ballrechten mit nach Hause zu nehmen. Leider verletzte sich kurz danach der Torschütze Schaub am Knöchel und musste vom Platz, durch erneuten Spielermangel konnte niemand eingewechselt werden und man musste mit neun Feldspieler weiter spielen. Daraufhin verlor man den Faden und konnte sich nur noch auf das Verteidigen konzentrieren. In der 75 Minute musste man noch ein Gelb Rote Karte verkraften und war nun mit zwei Spieler weniger auf dem Feld. Somit nahm das Spiel seinen Lauf und man verlor mit 6:1, was jedoch nicht der tatsächlichen Leistung der Mannschaft entsprach. Am Ende des Spiels wusste niemand so recht warum man in dieser Höhe verloren hatte, da man eine ordentliche Partie abgeliefert hatte.

Aufstellung: T. Nägele  - Marc Dengler, Fabian Grafmüller , Jannik Hoffmann (Sebastian Schaub 50 min)  -  Raphael Schumacher, Philipp Weiler, Egemen Atilgan, Daniel Peick, Yvo Bührer – Daniel Ketterer, Lorenz Lang

Tore: Sebastian Schaub (55min)

Philipp Weiler

TV Köndringen II - SV BW Waltershofen II 1 : 5 (0: 1)

TV Köndringen II - SV BW Waltershofen II 1 : 5 (0: 1)

Nachdem die letzten beiden Spieltage witterungsbedingt ausgefallen sind, traf man heute auf die Reserve des SV BW Waltershofen. Man hatte sich in den vergangenen Wochen im Training gut auf das Spiel vorbereitet und die gezeigten Leistungen im Training ließen auf ein erfolgreiches Spiel hoffen, denn man wollte die drei Punkte in Köndringen behalten. Konzentriert ging man ins Spiel und nach etwa einer Minute hatte Jöslin nach Vorarbeit von Schumacher schon das 1:0 auf dem Kopf, der Kopfball fand jedoch den Weg ins Tor nicht. Nach ca. 10 Minuten musste unser Keeper D. Ketterer verletzungsbedingt ausgewechselt werden und T. Nägele stand fortan zwischen den Pfosten. Der TVK zwei, welcher erstmals mit eine Viererkette agierte fand langsam ins Spiel und lies keine Chancen aus dem Spiel zu. Nach knapp einer viertel Stunde dann das 1:0 durch einen von der Mauer abgefälschten Freistoß.

Der TVK2 steckte nicht zurück und versuchte weiterhin sich nach vorne zu arbeiten, jedoch egalisierte man sich im Mittelfeld, so dass es auf beiden Seiten keine nennenswerten Torchancen mehr gab. Mit 0:1 startete man dann auch in die zweite Halbzeit und man nahm sich vor das Spiel zu drehen. Wieder gleich zu Beginn hatte Schumacher eine sehr gute Möglichkeit den Ball nach Vorarbeit von Lühring zwischen die Maschen zu schieben, der Schuss ging leider wieder daneben. Dennoch hatte man mit dieser schön ausgespielten Aktion gesehen, dass es doch funktionieren könnte. Leider folgte im Gegenzug wiederum durch einen abgefälschten Schuss das 0:2. Diesem Rückstand rannte man nun hinterher und baute Druck auf. Durch einen Elfmeter, den Keller sicher verwandelt hatte, kam man schließlich zum verdienten Anschlusstreffer. Wenige Minuten später fing man sich dann jedoch nach einem Konter das 1:3. Die Luft war draußen. Was sich schon angedeutet hatte war nun immer offensichtlicher. Die Zweikämpfe bestritt man nur halbherzig und das Glück blieb einem auch verwehrt. So erlangte Waltershofen mehr Spielanteile und konnte oft ohne ernsthafte Gegenwehr bis vor den Köndringer Strafraum kommen. Leider fing man sich wieder durch einen unhaltbar abgefälschten Schuss den vierten Gegentreffer ein und zum Schluss sorgte auch noch ein Eigentor zum Endstand von 1:5. Die Niederlage geht in Ordnung, da man es verpasst hat über die Zweikämpfe ins Spiel zu finden. Waltershofen war die entschlossenere Mannschaft was sich besonders in den Zweikämpfen auswirkte. Trotz guter Trainingsleistung ein um 3 Tore zu hoch verlorenes Spiel. Die Enttäuschung war groß, jedoch wird sich das gute Training hoffentlich bald bezahlt machen und man kann den nächsten Dreier bald einfahren.

Vincenzo Alfonso

SV Biengen II - TV Köndringen II 4 : 3 (3:1)

SV Biengen II - TV Köndringen II 4 : 3 (3:1)

Am heutigen Sonntag ging es zum Tabellenletzten nach Biengen. Im Hinrundenspiel konnte man ohne größer Probleme das Spiel für sich entscheiden, was in Biengen jedoch nicht gelang. Man zeigte von Anfang an eine desolate Leistung, einfachste Pässe über 3-4 Meter kamen nicht beim Mitspieler an und in der Defensive war man nicht eng genug an den Männern. Alles in Allem fehlten die Grundlagen des Fußballspiels und die nötige Cleverness um diesen Gegner zu besiegen. Nach groben Abwehrfehlern geriet man schnell mit 2:0 in Rückstand, jedoch konnte man noch in der ersten Halbzeit auf 2:1 verkürzen. In der Halbzeitpause nahm man sich vor, in den Zweikämpfen aggressiver zu sein und den Gegner unter Druck zu setzen, da man mindestens ein Unentschieden mit nach Köndringen nehmen wollte.  Was wir uns jedoch vorgenommen haben, setzte der SV Biengen um und ging mit 4:1 in Führung. Man konnte zwar jedoch in Laufe des Spiels auf 4:3 verkürzen und hatte sogar die Chance auf das 4:4, jedoch muss so eine Mannschaft geschlagen werden. Mit so einer Leistung wird man diese Saison leider wohl kein Spiel mehr gewinnen können und somit muss von der gesamten Mannschaft eine Leistungssteigerung erwartet werden. Abschließend bleibt zu sagen, dass man Daniel Peick zu seinem ersten Sasiontor und Simon Jöslin zu seinem Doppelpack gratulieren kann.

Aufstellung: D. Ketterer  - Enzo Alfonso, Egemen Atilgan, Christian Keller (Philipp König 45min ), Stefan Maier -  Raphael Schumacher, Philipp Weiler, Jonas ,Daniel Peick, Simon Jöslin –Fabian Grafmüller (Lorenz Lang 70min)

Tore: 2:1 Jöslin, 4:2 Peick, 4:3 Jösin

Philipp Weiler

TV Köndringen 2 - SF Eintracht Freiburg 0 : 3 (1:0)

TV Köndringen 2 - SF Eintracht Freiburg 0 : 3 (1:0)

Am heutigen Spieltag empfing die Eintracht aus Freiburg, gegen die man seinen letzten Sieg geholt hatte. Bei einer Niederlage war man somit eine komplette Halbrunde sieglos.
Man startete engagiert in die ersten Minuten und wollte den Gegner unter Druck setzt, was auch sehr gut gelang und schon in der ersten Minute mit einer Torchance belohnt wurde. Leider erhielt man im direkten Gegenzug einen Elfmeter gegen sich, welcher außerdem als Notbremse ausgelegt wurde. Somit ging der Gast nach nur 3min mit 1:0 in Führung und spielt nunmehr mit einem Mann weniger. Trotz Unterzahl gab man das Spiel nicht auf und konnte somit ohne groß zugelassenen Chance mit einem 0:1 die Halbzeitpause erreichen. Nach der Halbzeit fand man wieder gut in Spiel und hatte sogar phasenweise mehr vom Spiel. Daniel Peick hatte sogar die Großchance auf den Ausgleich, jedoch wurde der Ball noch auf der Linie geklärt. In der 75min jedoch pfiff der Unparteiische erneut einen vertretbaren Elfmeter, der zum zwischenzeitlichen 0:2. Sichtlich demoralisiert durch den erneuten Rückschlag versucht man das Spiel in dieser Höhe zu beenden, jedoch kassierte man noch kurz vor Schluss das 3:0 nach einem Konter.
Wichtig ist aus dem Siel mitzunehmen, dass man mit dem Tabellen 3. der Kreistaffel mithalten konnten und über weite Strecken des Spiels gar nicht wusste welche Mannschaft mit nur 10 Männern spielte. Es gilt ein Lob an die ganze Mannschaft auszusprechen, die tapfer gekämpft hat und mit mindestens einem Punkte hätte belohnt werden müssen. Die Fans belohnten jedoch die Mannschaft mit einem Kasten Bier, vielen Dank und Prost!

Aufstellung: T. Nägele - Enzo Alfonso, Egemen Atilgan, Stefan Maier, Tobias Lühring (Ralf Leonhardt 77min) - Raphael Schumacher, Philipp Weiler, Jonas (Philipp König 85min) , Daniel Peick (Lorenz Lang 75min), Simon Jöslin – Fabian Grafmüller

Philipp Weiler

TV Köndringen II - VfR Pfaffenweiler II 1 : 3 (1:2)

TV Köndringen II - VfR Pfaffenweiler II 1 : 3 (1:2)

Zum ersten Spiel nach der Winterpause traf man auf die zweite Mannschaft des VfR Pfaffenweiler. 6 Wochen Vorbereitung waren vorbei.
Bei strahlenden Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen hatte sich die "Zweite" gegen den Tabellendritten vorgenommen die Punkte in Köndringen zu behalten.Trotz hoher Personalsorgen durch Verletzungen und Krankheit, brachte man eine Mannschaft zusammen. Vielen Dank an dieser Stelle an Frank Drumm, welcher nach langer Fußballabstinenz spontan zusagte und als Libero agierte. Man spürte, dass die Mannschaft unbedingt Punkte einfahren wollte und ging entsprechend ins Spiel. Man verbuchte auch die erste Torchance, als Jöslin nach knapp 5 Minuten alleine vor dem Torhüter stand, jedoch etwas überrascht wirkte und den Ball leider nicht im Tor unterbringen konnte. Man war dem Tabellendritten aus Pfaffenweiler ein ebenbürtiger Gegner und konnte mehrere gute Kombinationen bis vor das Tor herausspielen. In der 23. Spielminute lief man dann in einen Konter, der Stürmer des VfR Pfaffenweiler schoss an den Pfosten, der Ball prallte ab und unglücklicherweise direkt vor die Füße eines anderen Spielers, welcher keine Mühe hatte den Ball ins Tor zu schießen, 0:1. Die TVK-Zweite ließ sich jedoch nicht verunsichern und suchte weiter den Weg nach vorne, was in der 33. Minute durch ein Tor von Felix Engler belohnt wurde. Die Moral in dieser Mannschaft stimmt. Leider gab es in der 40. Minute ein etwas zweifelhafter Freistoß, als der gut leitende Schiedsrichter auf Handspiel entschied, 20m vor dem eigenen Tor. Der unhaltbar geschossene Freistoß fand über den Pfosten den Weg ins Tor. Mit diesem Rückstand ging es dann in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit spürte man, dass sich die "Zweite" noch nicht mit dem Ergebnis zufrieden gab. Immer wieder suchte man den Weg vor das gegnerische Tor, zwingende Torchancen blieben jedoch aus. So war es dann in der 62. Spielminute, als der VfR Pfaffenweiler zum 1:3 erhöhen konnte, was auch der Endstand war.Als dann Frank Drumm noch wegen einer Notbremse die rote Karte sah, fokussierte man sich darauf, in der Defensive nicht zu offen zu sein, was auch gelang.Als Fazit kann man sagen, dass auf dieser Leistung aufgebaut werden kann und der nächste "Dreier" nur noch eine Frage der Zeit ist.

Tor: F. Engeler

Vincenzo Alfonso

FV Herbolzheim II - TV Köndringen II 4 : 2 (2:0)

FV Herbolzheim II - TV Köndringen II 4 : 2 (2:0)

Wie jeden Samstag ging man wiedermal personell auf dem Zahnfleisch und konnte nur mit einem Ersatzspieler anreisen. Jedoch war die Stimmung durch den Sieg im letzten Spiel gut und man hoffte wenigsten ein Punkt aus Herbolzheim mitnehmen zu dürfen. Über weite Strecken der ersten Halbzeit konnte man sehr gut gegen den Viertplatzierten verteidigen, bekam aber jedoch ein unglückliches Eigentor, welches wohl ein Stürmer nicht schöner hätte machen können. Durch eine clever herausgeholten Elfmeter lag man zur Pause 2:0 zurück. Man lieferte jedoch ein gutes Spiel ab und ließ auch in der zweiten Hälfte den Kopf nicht hängen. Nachdem man sich wieder gut ins Spiel gefunden hat und auch ohne demoralisiert zu werden das 3:0 hinnehmen musste, schoss man das verdiente 3:1 durch Yvo Bührer. Wenig später konnte abermals Bührer durch ein Traumtor aus 25meter in den Winkel auf 3:2 verkürzen. Somit keimte die Hoffnung auf ein Punkt wieder auf, doch musste man kurz vor Schluss ein Abseitstor hinnehmen und ging somit wieder mal leer aus.

Aufstellung: D. Ketterer - Ralf Leonhardt – Dominik Schröder – Thomas Nägele (Philipp König 65min ) - Enzo Alfonso, Egemen Atilgan, Philipp Weiler, Jonas Pranzas, Yvo Bührer - Simon Jöslin Lorenz Lang

Tore: Bührer 3:1 (70min), Bührer 3:2 (80min)

Philipp Weiler

TV Köndringen 2 - PTSV Jahn Freiburg 3 7 : 5 (5:3)

TV Köndringen 2 - PTSV Jahn Freiburg 3 7 : 5 (5:3)

Nach dem verpatzen Rückrundenauftakt, wollten man im zweiten Heimspiel hintereinander endlich wieder drei Punkte holen. Personell war die Mannschaft durch die Unterstützung aus der ersten Mannschaft sehr gut aufgestellt, dementsprechend ging man mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Dieses Selbstvertrauen wurde nach nur 18min mit zwei Treffen durch Simon Jöslin bestätigt. Jedoch war in diesem Spiel die Defensivarbeit das Manko beim TVK II.
Man blieb zwar das ganze Spiel in Führung jedoch musste man durch unnötige Abwehrfehler permanent um den Sieg bangen. Gegen Ende kam zusätzliche die Unkonzentriertheit des Torwarts hinzu, welcher Leichtsinnig agiert und so hin und wieder die Mannschaft zusätzlich unter Druck setze. Hervorzuheben war die Spielstärke in der Vorwärtsbewegung, die Mut macht, dass man sich noch ein paar Plätze in der Rückrunde gut macht.

Aufstellung: Marvin Weber  - Ralf Leonhardt (Philipp Weiler 55min),  Dominik Schröder, Christian Keller – Marc Dengler, Yvo Bührer, Dustin Steinle, Felix Engler, Raphael Schumacher - Simon Jöslin Thomas Grandy

Tore: Jöslin 1:0 (3min), Jöslin 2:0 (18min), Schumacher 3:1 (25min), Grandy 4:1 (28min), Bührer 5:2 (36min), Grandy 6:4 (55min), Schumacher 7:4 (80min)

Philipp Weiler

SV Au-Wittnau 2 - TV Köndringen 2 6 : 1

SV Au-Wittnau 2 - TV Köndringen 2 6 : 1

Mit dem Sieg gegen Mundingen im Rücken traf man vergangenen Sonntag auswärts auf den Tabellenführer SV Au-Wittnau. Musste man letzte Woche noch 5 Spielern absagen war an diesem Spieltag genau das Gegenteil der Fall. Mit großer Mühe bekam man 12 Spieler zusammen, welche den Tabellenführer ärgern wollten. Bei herrlichem Sonnenschein machten die Gastgeber von der ersten Spielminute an Druck auf das Tor des TVK. Die Abwehr hatte viel zu tun und konnte zwingende Torchancen des Gegner vereiteln. Der Tabellenführer tat sich sehr schwer und so fiel das erste Tor nach einer vermeintlichen Abseitsstellung. Doch davon ließ sich die TVK-zweite nicht aus dem Spiel bringen und antwortete prompt mit dem Ausgleich. Leider musste man durch eine Unachtsamkeit auch gleich danach den wiederholten Rückstand einstecken. Mit 2 zu 1 ging es dann in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Au-Wittnau machte Druck und spielte mit hohem Tempo jedoch ohne zwingende chancen zu haben. Nach ca. 65 Minuten spürte man dann, dass die Kräfte der TVK-zweiten mehr und mehr schwindelten und so kassierte man in den letzten 25 Minuten noch weitere 4 Tore. Alles in allem eine erste Halbzeit auf die man aufbauen kann, eine zweite Halbzeit die man vergessen sollte und ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg des SV Au Wittnau.

Vincenzo Alfonso

TV Köndringen 2 - SG Prechtal/Oberprechtal 2 2 : 2 (0:1)

TV Köndringen 2 - SG Prechtal/Oberprechtal 2 2 : 2 (0:1)

Am vergangenen Sonntag waren die Spieler aus Prechtal zu gast in Köndringen. Bei herrlichem Fußballwetter und einem tollen Platz wollte man an die Leistung der vergangenen Spiele anknüpfen und die drei Punkte in Köndringen behalten.
Entsprechend motiviert ging man seit der ersten Minute zur Sachen und war die spielbestimmende Mannschaft. Man erspielte sich tolle Torchancen, brachte aber den Ball leider nicht über die Linie zwischen den Pfosten. Der gegnerische Torhüter war sehr gut aufgelegt und nur ihm war es zu verdanken, dass es nach 20 min noch 0 zu 0 stand. Nach einer guten Torchance lief man in einen Konter und kassierte prompt das 0 zu 1. Dennoch lies man di Köpfe nicht hängen und arbeitete weiter nach vorne. Unmittelbar nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit dann der verdiente Ausgleichstreffer. Man sah der Mannschaft an, dass sie an sich glaubt und den Sieg will. Es war ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte: die TVK-Zweite erarbeitete sich viele Chancen, scheiterte aber immer wieder am starken Gästekeeper. Und wie das im Fußball so oft ist: wenn man die Dinger vorne nicht rein macht... Nach einer Standardsituation fing man sich unglücklich das 1:2 ein. Unbeeindruckt dessen spielte man das Spiel weiter und suchte den Weg zum Tor. Die TVK-Zweite wollte punkten. So war es dann auch ein verwandelter Foulelfmeter, der den Ausgleich brachte. In den letzten 15 Spielminuten setzte man den Gegner weiterhin unter Druck, leider ohne das letzte Quäntchen Glück. Am Ende musste man sich die Punkte mit den Prechtälern teilen, obwohl ein Sieg durchaus verdient wäre, wenn man die hohe Anzahl an Torchancen und die Spielanteile gesehen hat. Die Leistung der Mannschaft war an diesem Sonntag spitze und man lies sich durch den zweimaligen Rückstand nicht beirren. Wenn man die nächsten Spiele mit der selben Motivation angeht, werden die nächsten drei Punkte nicht lange auf sich warten lassen.

Vincenzo Alfonso

SV Heimbach 2- TV Köndringen 2 0 : 0

SV Heimbach 2- TV Köndringen 2 0 : 0

Knapp vier Wochen nach dem letzten erfolgreichen Derby gegen Munding, wollte man den nächsten Dreier gegen einen benachbarten Verein einfahren. Leider musste man Urlaubs und verletzungsbedingt auf ein paar Stammkräfte verzichten, jedoch ging es der Heimbacher Zweiten da nicht anders. Im Team des Gastgebers standen schon von beginn an einige Veteranen. Von Anfang an zeigte man eine schwache Leistung und einfache Dinge die im Fußball grundlegend sind, wie zum Beispiel Pässe über 2 Meter, haben nicht funktioniert. Man konnte sich glücklich schätzen, dass Heimbach ebenfalls sehr harmlos vor dem Tor war und somit die wenigen Chance die sie konsequent zu ende gespielt haben, nicht nutzen. Generell ist zu sagen, dass im Mittelfeld und im Spiel nach vorne zu viele Ballverluste passiert sind. Phasenweise stimmte auch Defensive die Zuordnung nicht, obwohl der Gegner relativ einfach auszurechnen war. Die Mannschaft muss sich bei ihrem Torwart bedanken, der auf der Linie überragend pariert und somit eine Niederlage verhindert hat. Man hofft nun, dass der Trainier der ersten Mannschaft kein Auge auf M. „Katze“ Weber geworfen hat. Zum Abschluss möchte sich die zweite Mannschaft bei den mitgereisten Fans bedanken, die das Spiel bis zum Schluss ertragen haben. Zum Glück musste man kein Eintritt bezahlen, sonst hätte das Team natürlich die Unkosten von der Mannschaftskasse beglichen.

Aufstellung: Marvin Weber - Ralf Leonhardt, Philipp Weiler, Dominik Schröder- Raphael Schumacher, Simon Jöslin, Egemen Atilgan , Daniel Peick, Marc Dengler (Jannik Hoffmann 70min) – Lorenz Lang, Yvo Bührer (Fabian Grafmüller 75min)

Philipp Weiler

TV Köndringen 2 - SV RW Glottertal 2 5 : 4 (2:3)

TV Köndringen 2 - SV RW Glottertal 2 5 : 4 (2:3)

Nach dem unglücklichen Unentschieden gegen Sasbach empfing die Mannschaft von Trainer Atilgan Glottertal zum Nachholspiel. Wie so oft in dieser Saison gab es Personalprobleme. Als Verstärkung konnte Handballspieler Wolfgang Kiefer gewonnen werden, dem an dieser Stelle noch mal ein großer Dank ausgesprochen wird. Die erste Halbzeit hatte ein überschaubares Niveau. Der TVK ging durch Ehrler in Führung. Die Führung brachte keine Sicherheit ins Spiel der Köndringer und innerhalb von Sechs Minuten stand es 1:3 für Glottertal. Kurz vor der Halbzeit erzielte wiederum Ehrler den Anschlusstreffer.

In der Halbzeit wurde die Taktik geändert, was aufgrund der teilweise eklatanten Fehler im Mittelfeld zwingend notwendig war.Thomas Grandy erzielte kurz nach Wiederanpfiff das 3:3 nach Vorarbeit von Kiefer. Abermals machte man sich das Leben selber schwer und ein Eigentor führte zum nächsten Gegentreffer. Aber man steckte den Kopf nicht in den Sand und es war wieder Grandy der ausglich. Jetzt entwickelte sich eine spannende Partie , die die Blau-Weißen mit aller Macht gewinnen wollten. Das erlösende Tor erzielte Jöslin zehn Minuten vor Schluss, als er nach Vorarbeit von Grandy den Ball nur noch einschieben musste. Den Vorsprung brachte das Team mit viel Kampf und Glück über die Zeit und so war der Jubel nach dem Spiel riesengroß, dass man endlich wieder was zählbares auf der Haben-Seite verbuchen konnte. 
Am Sonntag folgt mit Ballrechten-Dottingen die nächste schwere Aufgabe, welche man mit diesem Sieg optimistisch angehen wird.
Tore: D.Pieck, S.Jöslin, M.Ehrler, T.Grandy (2) 

Simon Jöslin

PTSV Jahn Freiburg 3 - TV Köndringen 2 7 : 1 (2:1)

PTSV Jahn Freiburg 3 - TV Köndringen 2 7 : 1 (2:1)

Mit zwei Siegen im Rücken fuhr die Reserve des TVK bei schönem Wetter nach Freiburg. Am Fuße des Schwarzwalds wollte man an die vergangenen Spiele anknüpfen. Leider musste die halbe Stammelf ersetzt werden und so trat die Elf von Trainer Atilgan mit dem allerletzten Aufgebot an. Zu allem Überfluss hatte man zu Spielbeginn keinen Schiedsrichter und Thomas Nägele sprang für die ersten 20 Minuten ein. Nach 15 Sekunden lag man schon im Rückstand und das Spiel nahm den erwarteten Verlauf. Kurze Zeit später stand es 2:0 für die Freiburger. Die Köndringer Elf fand danach immer besser ins Spiel und ging mit einem 2:1 in die Halbzeit. Wolfgang "Wolfi" Kiefer rechtfertigte seine Ernennung zum Kapitän mit dem einzigen Tor für die Köndringer, als er nach schönem Zuspiel von Atilgan den Ball in den Maschen versenkte. Die zweite Halbzeit begann wie die Erste. Das nächste Gegentor fiel kurz nach Wiederanpfiff und nahm den Köndringern das letzte bisschen Hoffnung. Man fand nicht mehr ins Spiel zurück und kassierte ein Gegentor nach dem anderen. Das Spiel endete 1:7. Trotzdem ließ das Team die Köpfe nicht hängen, denn mit dieser Mannschaft war einfach nicht mehr drin an diesem Tag. Die nächste Woche steht ganz im Zeichen des Derbys gegen die SG Wasser/Kollmarsreute. Hier darf mit einer besseren Aufstellung gerechnet werden und somit auch mit einem besseren Ergebnis.

Tor: W.Kiefer

Simon Jöslin

TV Köndringen 2 - SV Ballrechten-Dottingen 2 3 : 1 (2:1)

TV Köndringen 2 - SV Ballrechten-Dottingen 2 3 : 1 (2:1)

Nach dem Sieg unter der Woche gegen Glottertal spielte die Reservemannschaft der Köndringer am Sonntag gegen Ballrechten-Dottingen. Das Hinspiel verlor man 1:6. Es gab also etwas gutzumachen. Mit einer kleinen Serie von vier ungeschlagenen Spiele in Folge hatte sich die Mannschaft einiges vorgenommen.
Daniel Peick sorgte schon in der Anfangsphase mit dem Führungstreffer für einen Traumstart. Allerdings erzielten die Gäste nur wenige Minuten später das 1:1. Die Gastgeber spielten auch nach dem Ausgleich weiter ihr Spiel und hatten die favorisierten Gäste sehr gut im Griff. In der 20. Minute brachte Simon Jöslin seine Farben mit dem 2:1 abermals in Führung. Die Gäste wurden weiterhin in Schach gehalten und fanden so gut wie gar nicht durch die Defensive der Köndringer. Leider schadete man sich mal wieder selber und kassierte wie so oft in dieser Saison einen Platzverweis. Dieser war wegen Reklamierens beim Referee auch berechtigt, was der betroffene Spieler nach Spielende auch eingestand. Mit 10 Spielern ging es in die Halbzeit. Kurz nach Wiederanpfiff war es wieder Jöslin, der seine Mannschaft mit seinem zweiten Tor auf die Siegerstraße brachte. Dieses Tor erwies sich im Laufe des Spiels als sehr wertvoll, denn die letzten 40 Minuten stand man fast nur in der eigenen Hälfte. Alle Mann verteidigten die Führung und es gab kaum Entlastung nach vorne. Das Glück des Tüchtigen war an diesem Mittag auf der Seite der Gastgbeber. Es fielen keine weiteren Tore und nach dem Spiel herrschte eine Riesenfreude über diesen verdienten Sieg. Ein weiteres mal blieb man Zuhause ungeschlagen und fährt nächste Woche mit breiter Brust zu Post-Jahn Freiburg.

Tore: D.Pieck, S.Jöslin (2)

Simon Jöslin

TV Köndringen 2 - SG Wasser/Kollmarsreute 2 4 : 1 (1:0)

TV Köndringen 2 - SG Wasser/Kollmarsreute 2 4 : 1 (1:0)


Nach der Packung gegen Post-Jahn Freiburg empfing die Reservemannschaft des TVK die SG Wasser/Kollmarsreute zum letzten Heimspiel der Saison. Gegen jenen Gegner verlor man in der Hinrunde äußerst unglücklich und so stand noch die Revanche auf dem Spiel. Die Mannschaft war personell besser aufgestellt als letzte Woche, konnten so doch wieder zahlreiche Stammspieler in die Startelf zurückkehren. Die Wassermer hatten mehr Spielanteile als die Gastgeber, brachten den Ball aber nicht ins Tor. Auf der anderen Seite scheiterte Wolfgang "Wolfi" Kiefer zweimal frei vor dem Gästetor. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff wurde Kiefer vom gegenerischen Torwart im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christian Keller souverän. Die letzte Aktion in der ersten Hälfte hatten die Gäste. Der Ball knallte gegen die Latte und so stand es 1:0 zur Halbzeit. Die zweite Hälfte hatte es in sich. Einen Patzer in der Abwehr nutzten die Gäste zum 1:1. Im direkten Gegenzug packte Vincenzo Alfonso den Hammer aus und brachte seine Farben abermals in Front. Nun entwickelte sich ein packendes Spiel mit etlichen Torchancen auf beiden Seiten. Für die Entscheidung sorgte Kiefer. Zwei Zuckerpässe von Kapitän Jöslin und Trainer Atilgan nutzte er in bester Stürmermanier aus und so stand es 4:1. Dies war auch gleichzeitig das Endergebnis, mit dem die allerwenigsten rechneten. Unterm Strich bleibt anzumerken, dass Köndringen spielerisch und technisch unterlegen war, sich jedoch mit vorbildlichem Kampf selbst belohnte und so einen typischen TVK-Sieg zu Stande brachte. Der Sieg wurde noch bis weit nach Mitternacht in der Kabine und in Griechenland gefeiert.

Tore: C.Keller, W.Kiefer (2),V. Alfonso

Simon Jöslin

SV BW Waltershofen 2 - TV Köndringen 2 4 : 1 (2:1)

SV BW Waltershofen 2 - TV Köndringen 2 4 : 1 (2:1)

Das letzte Saisonspiel führte die zweite Mannschaft nach Waltershofen. Die Motivaton war groß, konnte man doch mit einem Sieg noch um zwei Plätze auf Rang 10 vorrücken. Die ersten 25 Minuten waren die Gäste das überlegene Team und Simon Jöslin brachte seine Mannschaft mit der ersten Torchance früh in Führung. Danach gab es noch gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Diese wurden nicht genutzt und nach einer halben Stunde glichen die Gastgeber aus. Das Spiel drehte sich nun zugunsten der Tuniberger. Mit dem Halbzeitpfiff fing man sich das 2:1. Die zweite Halbzeit startete mit einer dicken Möglichkeit für die Köndringer. Der Kopfball von Thomas Grandy fand jedoch nicht den Weg ins Tor. Im weiteren Spielverlauf wurde Waltershofen immer stärker. Die Reservemannschaft war in jenen Minuten mehr mit sich selbst beschäftigt und ließ die notwendige Konzentration vermissen. Das 3:1 zog den Blau-Weißen den Zahn. Das 4:1 folgte kurz darauf. So endete die Saison mit einer weiteren Auswärtsniederlage. Die hatte man sich selber zuzuschreiben. Die verbalen Scharmützel während des Spiels wurden nach der Partie noch heftig diskutiert. Die Runde so zu beenden ist aufgrund der guten Rückserie schade und unnötig. Der Blick richtet sich nach der Sommerpause auf die neue Saison, welche aufgrund des Abstiegs der ersten Mannschaft in einer neuen Staffel gespielt werden wird. Das Team freut sich, dass Trainer Egemen Atilgan und Betreuer Marvin Weber ihre Arbeit fortführen werden und die Mannschaft weiterhin unterstützen.
Tor: Simon Jöslin

Simon Jöslin

TV Köndringen 2 - SG Wasser/Kollmarsreute2 (4:1)

TV Köndringen 2 - SG Wasser/Kollmarsreute2 (4:1)

Nach der Packung gegen Post-Jahn Freiburg empfing die Reservemannschaft des TVK die SG Wasser/Kollmarsreute zum letzten Heimspiel der Saison.
Gegen jenen Gegner verlor man in der Hinrunde äußerst unglücklich und so stand noch die Revanche auf em Spiel. Die Mannschaft war personell besser aufgestellt als letzte Woche, konnten so doch wieder zahlreiche Stammspieler in die Startelf zurückkehren. Die Wassermer hatten mehr Spielanteile als die Gastgeber, brachten den Ball aber nicht ins Tor. Auf der anderen Seite scheiterte Wolfgang "Wolfi" Kiefer zweimal frei vor dem Gästetor. Drei Minuten vor dem Halbzeitpfiff wurde Kiefer vom gegenerischen Torwart im Strafraum gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Christian Keller souverän. Die letzte Aktion in der ersten Hälfte hatten die Gäste. Der Ball knallte gegen die Latte und so stand es 1:0 zur Halbzeit. Die zweite Hälfte hatte es in sich. Einen Patzer in der Abwehr nutzten die Gäste zum 1:1. Im direkten Gegenzug packte Vincenzo Alfonso den Hammer aus und brachte seine Farben abermals in Front. Nun entwickelte sich ein packendes Spiel mit etlichen Torchancen auf beiden Seiten. Für die Entscheidung sorgte Kiefer. Zwei Zuckerpässe von Kapitän Jöslin und Trainer Atilgan nutzte er in bester Stürmermanier aus und so stand es 4:1. Dies war auch gleichzeitig das Endergebnis, mit dem die allerwenigsten rechneten. Unterm Strich bleibt anzumerken, dass Köndringen spielerisch und technisch unterlegen war, sich jedoch mit vorbildlichem Kampf selbst belohnte und so einen typischen TVK-Sieg zu Stande brachte. Der Sieg wurde noch bis weit nach Mitternacht in der Kabine und in Griechenland gefeiert.
Simon Jöslin